15.04, Frankfurt, Russendisko (Berlin) meets Aurora(Frankfurt)

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Stimme. Es wurde zuletzt aktualisiert von sergo3 03.04.2011 16:36.

  • Ersteller
    Thema
  • #13509

    sergo3
    Mitglied

    10 JAHRE RUSSENDISKO mit YURIY GURZHY,

    den Wahlberliner aus der ukrainischen Stadt Charkiw, der Frontmann der Emigrantski Raggamuffin-Formation „Rotfront“ Yuriy Gurzhy braucht man kaum vorzustellen.

    Seine Lieder sind mittlerweile die meist gewünschten Songs vom Publikum auf Ost-Europäischen-Partys. Sie werden sowohl von Abi-Mädchen als auch von ihren kulturbürgerlichen Lehrern auf den Konzerten und Festivals begeistert mitgesunge…n. Was macht die Platte, die schon seit fast zwei Jahren draußen ist, immer noch zu einem aktuellem Ohrwurm?
    Das sollte man vielleicht am besten die Abi-Mädchen oder doch Shantels und Rotfronts Produzent/Herausgeber Jean Trouillet fragen, oder vielleicht Mr. Discoboy, Yuriy Gurzhy höchstpersönlich!

    2006 stürmte der Sampler „Shtetl Superstars“ die World Music Charts und stand da einige Wochen einsam an der Spitze. Und wieder war es, logischer weise Yuriy’s Idee , die „Funky Jewish Sounds from Around the World“ zusammenzustellen. Diesmal hat garantiert die Jüdische Mafia für den Erfolg gesorgt.
    Mit seinem Co-DJ und Co-Compiler dem bekannten Buchautor Wladimir Kaminer erlebte Yuriy aber schon 2003 einen ähnlichen Erfolg, als die Plattenfirma „Trikont“ die gerade erschienene CD nachpressen musste, dabei wurde „Russendiko Hits“ zu dem meistverkauften Album von einem der bekanntesten und wichtigsten Independent-Plattenlabels Deutschlands. Die Hits sammelten sich, waren sie aber schon Jahre zuvor ein Geheimtip bei den berühmt-berüchtigten „Russendisko“-Nächten im Cafe Burger. Die mittlerweile in so manchen Reiseführer Berlins als Touristen-Attraktion stehen.

    Während sein Kumpel Kaminer die ganze Zeit über lustige Bücher schrieb, sammelte Yuriy Musik und komponierte eigene Songs. So sind die 10 Jahre Russendisko in seiner Plattentasche gelandet, mit im Gepäck die letzte Veröffentlichung, die Compilation „REVOLUTION DISCO“. Wir feiern also 10 Jahre RUSSENDISKO mit Yuriy Gurzhy an seinem freien Tag, da er ja sonst ständig mit Rotfront unterwegs ist, zum Glück hatte er am 15.04. Zeit für eine DJ-Session im Orange Peel.

    Support erhält die Berliner Berühmtheit von den Aurora-Party Machern Sergo & Janeck, die mit ihrer frischen und sehr eigenen Interpretation von Kaminers und Gurzhys „Russendisko“ 1x im Monat im Orange Peel eine eine wilde Hochzeit irgendwo in der ukrainischen Bukowina oder Wolhynien feiern!

    Die Genossen und Genossinnen, die zu diesem hoch wichtigen Ereignis nicht erscheinen werden endgültig aus Komsomol ausgeschlossen.

    Disko Partizani waren gestern DISKO BOY YURIY kommt jetzt. Na Zdorovje Tovarischi!

    15.April 22:00
    Orange Peel, Kaiserstr.39, Frankfurt

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.