Film, Satire und Wohnungen/Zimmer in St. Petersburg

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 3 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von tatiana. 25.11.2005 1:19.

  • Ersteller
    Thema
  • #12768

    tatiana.
    Mitglied

    Hallo und herzlich willkommen,
    auf meiner Seite
    http://www.rosen-dornen-und-traeume.agdok.de
    findet Ihr:

    DOKUMENTARFILM:
    Rosen, Dornen und Träume – Die Künstler-Veteranen von St. Petersburg

    SATIRE:
    Russland-TV. Vom Elend der Russland-Reportagen

    WOHNEN IN ST. PETERSBURG
    Zimmer und Wohnungen für kurz oder lang in St. Petersburg

    Viel Vergnügen
    Tatiana

Betrachte 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Antworten
  • #14402

    neuromancer
    Mitglied
    • Beiträge: 13

    Super, Gratulation ❗ ❗

    Endlich wird den „Top-Reportern“ mal eins verpasst 😀
    Wenn die nicht die Bilder brauchten würden sie ihren Trash wohl glatt im warmen Hotelzimmer zurechtspinnen. 🙄

    Weiter so ❗

    Gruß
    neuro …

    #14399

    axel henrich
    Mitglied
    • Beiträge: 25
    neuromancer wrote:
    Endlich wird den „Top-Reportern“ mal eins verpasst

    Endlich? Kennst du Bednarz‘ Baikalreportagen z.B., oder Ruges Russland – Reportagen? Wenn du Russland persoenlich kennst, oder vielleicht sogar besser wie einer dieser Beiden, dann zeige mir mal Beispiele auf von oberflaechlichen Journalismus… Bedenke dabei auch, dass das normale Leben, also so wie wir es selber jeden Tag zu kaempfen haben, niemand auch noch abends in der Roehre sehen will.

    Btw ist das so neu auch wieder nicht. Anfang 2004 war „Tatiana“ damit auch in anderen russlandorientierten Foren schon unterwegs.

    Quote:
    Weiter so

    Naja … 🙄 , mit Satire als Ueberschrift kann man ja einiges loslassen. Ich denke trotzdem, dass es Leute wie Ruge (beachte dabei auch seine Historie, also Russlandkenner pur), oder auch Bednarz wahrlich nicht verdient haben, mit den Anderen in einem Zusammenhang genannt zu werden.

    -ah-

    #14403

    neuromancer
    Mitglied
    • Beiträge: 13
    Axel Henrich wrote:
    Wenn du Russland persoenlich kennst, oder vielleicht sogar besser wie einer dieser Beiden,

    ja, kenne ich, hab auch schon in den 80ern dort gearbeitet 8)

    Quote:
    dann zeige mir mal Beispiele auf von oberflaechlichen Journalismus…

    o.k. trifft evtl. nicht auf die von Dir genannten zu

    Quote:
    Bedenke dabei auch, dass das normale Leben, also so wie wir es selber jeden Tag zu kaempfen haben, niemand auch noch abends in der Roehre sehen will.

    rechtfertigt allerdings nicht manche reißerischen Einschaltquoten-Reportagen in denen der russlandunkundigen deutschen Bevölkerung suggeriert wird dort gäbe es nur Prostitution, Säufer, Verbrechen etc. etc.
    genausogut könnte ich mit einer Videocam, durch Kreuzberg oder den Kiez marschieren u. der russischen Bevölkerung ein „Bild“ von Deutschland vermitteln.

    Gruß
    neuro …

    #14400

    axel henrich
    Mitglied
    • Beiträge: 25
    neuromancer wrote:
    Axel Henrich wrote:
    Wenn du Russland persoenlich kennst, oder vielleicht sogar besser wie einer dieser Beiden,

    ja, kenne ich, hab auch schon in den 80ern dort gearbeitet 8)

    Besser wie z.B. Ruge…? 8) Das war die Teilfrage. Aber eigentlich zielte ja die Frage darauf, dass wenn du Russland kennst wovon ich ausging, warum dann: „Endlich wird den „Top-Reportern“ mal eins verpasst“?
    Denn außer Ruge und Bednarz konnte ich keinen Top-Reporter erkennen.

    Und diese zwei Namen stehen ganz sicher nicht fuer oberfl. Reportagen, auch wenn ein Schmierfink das als Satire verkaufen will.

    neuromancer wrote:
    Axel Henrich wrote:
    Bedenke dabei auch, dass das normale Leben, also so wie wir es selber jeden Tag zu kaempfen haben, niemand auch noch abends in der Roehre sehen will.

    rechtfertigt allerdings nicht manche reißerischen Einschaltquoten-Reportagen in denen der russlandunkundigen deutschen Bevölkerung suggeriert wird dort gäbe es nur Prostitution, Säufer, Verbrechen etc. etc.

    Warum? Eine Reportage beleuchtet doch immer nur ein best. Thema…
    Das normale Leben, da sind wir uns sicher einig, laeuft nicht. Also sucht man sich „spezielle“ Themen die natuerlich z.T. auch die extremen Seiten eines Landes praesentieren. Und Repotagen ueber die Strassenkinder von Moskau, die Underground People von New York, die Komasaeufer von Alaska, Szenereportagen aus Japan, oder von mir aus die Spritschnueffelnden Kids aus Wladiwastok beleuchten nun mal „nur“ dieses spezielle Thema. Es werden vielleicht auch mal Bilder aus der High Society gezeigt, aber nur um den Kontrast noch zu verschaerfen. Aber es glaubt doch nicht wirklich jemand, dass ein ganzes Land nur aus dieser Klientel besteht.

    Quote:
    genausogut könnte ich mit einer Videocam, durch Kreuzberg oder den Kiez marschieren u. der russischen Bevölkerung ein „Bild“ von Deutschland vermitteln.

    Richtig, es ist aber ein „Bild“ Deutschlands und auch die Russen sind nicht debil genug zu glauben, dass es in ganz Deutschland so hergeht … 🙂

    Andererseits ist eh alles subjektiv, ich mag nunmal keine pauschalen Rundumschlaege. Aber gerade diese verschiedenen Sichtweisen machen doch unser Leben nicht immer besser und leichter, dafuer aber schoen bunt … 😉

    -ah-

    #14405

    tatiana.
    Mitglied
    • Beiträge: 14
    Axel Henrich wrote:
    Denn ausser Ruge und Bednarz konnte ich keinen Top-Reporter erkennen.

    Bednarz und Ruge sind doch schon lange nicht mehr zuständig für die Russland-Berichterstattung. Die Satire befasst sich im Kern mit anderen Reportern des Öffentlich Rechtllichen Fernsehens.

    Ãœber die angesprochenen Tendenzen in der deutschen Russland-Berichterstattung siehe u.a. auch die Diskussion im Rahmen des „Petersburger Dialogs“:

    http://66.249.93.104/search?q=cache:guOCRBZJoPoJ:www.petersburger-dialog.de/d0010d/morenews.php%3Fiditem%3D274+%22Russland-TV%22+%22petersburger+dialog%22&hl=de

    #14401

    axel henrich
    Mitglied
    • Beiträge: 25
    Tatiana. wrote:
    Bednarz und Ruge sind doch schon lange nicht mehr zustaendig fuer die Russland-Berichterstattung.

    Das kommt noch dazu, insofern ist die Diskussion um 10 Jahre verspaetet … 🙂

    Quote:
    Die Satire befasst sich im Kern mit anderen Reportern des Oeffentlich Rechtllichen Fernsehens.

    Yep und da trifft die Satire als solches auch voll ins schwarze. Nur ist das wahrlich kein spezielles Problem der Russland-Berichterstattung in z.B. Deutschland. Wenn man heut mal schaut, btw auch im russ. Fernsehen, geht nix mehr ohne Titten, bzw. ueberhaupt ohne „Thema 1″… 😕

    Quote:
    siehe u.a. auch die Diskussion im Rahmen des „Petersburger Dialogs“:

    Kenn ich, danke.

    -ah-

    #14404

    neuromancer
    Mitglied
    • Beiträge: 13

    Hallo Axel,

    Quote:
    Richtig, es ist aber ein „Bild“ Deutschlands und auch die Russen sind nicht debil genug zu glauben, dass es in ganz Deutschland so hergeht … 🙂

    Zum Glück ist das so, wobei ich mir im Gegenzug bei vielen Deutschen da leider nicht so sicher bin. 🙄

    Quote:
    Andererseits ist eh alles subjektiv, ich mag nunmal keine pauschalen Rundumschlaege. Aber gerade diese verschiedenen Sichtweisen machen doch unser Leben nicht immer besser und leichter, dafuer aber schoen bunt … 😉

    Stimmt, jeder hat nun mal seine subjektive Meinung, sonst hätten wir diese schöne Diskussion hier nicht :mrgreen:

    Gruß
    neuro …

    #14406

    tatiana.
    Mitglied
    • Beiträge: 14
    Axel Henrich wrote:
    Tatiana. wrote:
    Quote:
    Die Satire befasst sich im Kern mit anderen Reportern des Oeffentlich Rechtllichen Fernsehens.

    Yep und da trifft die Satire als solches auch voll ins schwarze. Nur ist das wahrlich kein spezielles Problem der Russland-Berichterstattung in z.B. Deutschland. Wenn man heut mal schaut, btw auch im russ. Fernsehen, geht nix mehr ohne Titten, bzw. ueberhaupt ohne „Thema 1″… 😕

    Genau deswegen: Vom russischen Fernsehen erwarte ich nichts, (‚:(‚) vom Öffentlich Rechtlichen (von wem denn sonst?) erwarte ich mehr. (‚:D‘) … Und ganz wichtig: Es ist nie zu spät‘:!:‘

Betrachte 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.