Genügt bei der formosen Einladung eine Kopie/Fax/Scan?

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von jo10879 16.11.2016 11:30.

  • Ersteller
    Thema
  • #26440

    jo10879
    Participant

    Guten Tag!
    Meine Frau möchte ein Schengenvisum beantragen. Sie trägt selber sämtliche Kosten und erbringt alle Garantieen.
    Nun benötigt sie nur noch die formosen Einladung von mir.

    Genügt es hier, wenn ich diese verfasse, scanne und ihr per Email schicke, oder muss ich das Original per Post versenden?

    Vielen Dank für die Antwort!

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Antworten
  • #26445

    Anastassia
    Foren-Admin
    • Beiträge: 13

    Hallo!
    soweit uns bekannt, kann die formlose Einladung auch in Kopie vorgelegt werden. (ohne Gewähr)
    Siehe auch die Antwort auf die Frage „Wozu wird eine formlose schriftliche Einladung verlangt und was soll ich beim Verfassen dieses Schreibens beachten?“ bei unserer FAQ Liste zum Thema „Einladung von Gästen aus Russland nach Deutschland“ unter: http://www.russlandjournal.de/russland/einladung-von-gaesten-aus-russland-nach-deutschland/

    #26457

    jo10879
    Participant
    • Beiträge: 2

    Hallo Anastassia!
    Danke Dir für Deine Antwort. Ich stehe im Kontakt mit der Botschaft in Moskau. Auf die selbe Frage hin wurde mir geantwortet:

    „das Einladungsschreiben sollte im Original vorgelegt werden.“

    Auf meine Nachfrage hin, was ich unter „sollte“ zu Verstehen habe (sollte bedeutet eben NICHT MUSS), wurde wieder unverbindlich geantwortet:

    „Normalerweise erwarten wir die Vorlage des Originals.“

    Jetzt könnte ich nochmal nachfragen was mit „Normalerweise“ gemeint ist, aber ich habe den Eindruck, dass einfach keine konkrete Antwort gegeben werden WILL!

    Ich habe auch den Satz von Eurer Seite formuliert:
    „Diese formlose Einladung wird in deutscher Sprache verfasst und unterschrieben im Original oder per Fax an die Person in Russland gesendet.“
    http://www.russlandjournal.de/russland/einladung-von-gaesten-aus-russland-nach-deutschland/

    – mit der Bitte klar darauf hinzuweisen, falls dieser Eintrag falsch sein sollte…hierzu garkein explizites Kommentar bzw. Antwort! Nur eben:
    „Normalerweise“ und „sollte“.

    Die ganze Problematik besteht für mich nur, weil in Kazan behauptet wird, dass die Bearbeitungszeit für das Visum einen vollen Monat beträgt! Dem widerum widerspricht Moskau…die sagen max. 10 Werktage…mit 4 Tagen ings. Versandweg von Kazan, wären es somit dann eigentlich 14 Werktage /3 Wochen inkl. Wochenende…und nicht 4 Wochen.

    Also alles in allem ein Chaos!

    LG!

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.