Kosten für das Visum

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von nadjuha 14.03.2011 13:35.

  • Ersteller
    Thema
  • #13468

    nadjuha
    Mitglied

    Ich habe auf der russischen Botschaft Internetseite vor kurzem gelesen, dass wenn man zur den verwanden reist in meinem fall meine oma zur mir muss man kein Geld für das Erstellen des Visums bezahlen wenn man nachweisen kann das die meine Oma ist. Kann mir jemand da weiter helfen, wie man das nachweisen kann? oder hat das jemand schon selbst gemacht

Betrachte 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Antworten
  • #15978

    Chris
    Foren-Admin
    • Beiträge: 66

    Wenn deine Oma zu Dir reist (nach Deutschland) benötigt sie eine Verpflichtungserklärung / förmliche Einladung. Diese kostet 25 EUR Bearbeitungsgebühr. Siehe auch unsere FAQ für Einladung von Russen nach Deutschland:
    http://www.russlandjournal.de/russland/reiseinformationen/russen-einladen/

    Wenn du zu deiner Oma nach Russland reist benötigst du ein Privatvisum. Hier ein Auszug aus den Visum Informationen & FAQs unseres Visum Partners:
    „…Um ein russisches Visum beantragen zu können, benötigt der Antragsteller grundsätzlich eine so genannte „Einladung“. Je nach Visum-Art steht der Begriff „Einladung“ für unterschiedliche Dokumente:
    Für ein Privatvisum benötigen Sie eine „Privateinladung“ („Izvescenie“) eines russischen Bürgers. Das ist ein durch die örtlichen Polizeibehörde ausgestelltes Dokument, welches Sie im Original benötigen. …“

    Viele weitere Informationen für ein Visum nach Russland findest du auch auf dieser Seite:
    http://www.russlandjournal.de/russland/reiseinformationen/visum/

    Grüße,
    Chris

    #15980

    nadjuha
    Mitglied
    • Beiträge: 3

    verpflichtungserklärung habe ich schon gekommen und eine krankenversicherung für meine oma habe ich jetzt auch schon es geht jetzt nur darum dass meine oma da die unterlagen abgibt und ein visum bekommt das visum kostet glaube ich kostet um die 50€ und habe gelesen dass wenn man die unterlagen für verwandschaft denen abgibt in meinem fall dass ich ihre enkelin bin muss man für das Visum nichts bezahlen wollte wissen ob jemand was darüber weis welche unterlagen braucht man, weil dort stand nichts darüber.oder hat vielleciht jemand das schon gemacht.

    #15979

    hannes
    Mitglied
    • Beiträge: 179

    Hallo,

    Die „Verwaltungskosten“ für die Erstellung eines Schengenvisums beträgt 35 €. Diese fallen bei der Visabeantragung im deutschen Konsulat in Russland an. Für ein Visum für Russland fallen diese im russischen Konsulat in Deutschland an.

    Gebührenbefreiung
    Seit Inkrafttreten des Visumerleichterungsabkommens sind
    bestimmte Personengruppen von den Verwaltungsgebühren
    befreit. Hierzu zählen u.a.:
    – Ehepartner, Kinder, Eltern, Großeltern und Enkelkinder von
    russischen Staatsangehörigen, welche in Deutschland
    rechtmäßig wohnhaft sind;

    Damit ist klar, du musst keine Visagebühr bezahlen. Die Gebühr von 25 € für die Verpflichtungserklärung in Deutschland oder für die Erstellung einer „Privateinladung“ in Russland bleibt.

    Für die nötigen Unterlagen zur Beantragung und den nachweiß, hilft dir sicher das
    „Merkblatt für die Beantragung eines Visums für Spätaussiedler und ihre Familienangehörigen“
    weiter. http://www.nowosibirsk.diplo.de/contentblob/1855854/Daten/1048678/downloaddatei_fam_sptaussiedler.pdf ist zwar von Novosibirsk das gleiche gild aber auch in anderen Konsulaten.

    Ich hoffe das hilft dir weiter. Welches Konsulat ist für Deine Oma zuständig.

    Viele Grüße Hannes

    #15981

    nadjuha
    Mitglied
    • Beiträge: 3

    Danke! das war echt hilfreich. für meine Oma ist das Konsulat in Moskau zuständig!!!
    Danke für deine Hilfe Hannes!

Betrachte 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.