Meine russische Freundin. Besuchervisum, Touristen, Heiraten. Ich brauche eure Hilfe!

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 7 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von thorsten73 24.10.2013 15:28.

  • Ersteller
    Thema
  • #13813

    redrumde
    Mitglied

    Hallo liebe Forengemeinde,

    nachdem ich immer nur „gelauscht“ und mich den Informationen bereichert habe möchte ich jetzt von meinem Problemchen sprechen und euch ein paar Fragen stellen….:)

    Meine kleine und ich sind seit längerer Zeit verlobt und wir möchten heiraten. Sie will in Deutschland studieren – was bedeutet das sie hier herziehen möchte.

    Bitte, ich möchte nichts über Scheinehe wissen, sehen und hören. Mir ist das Thema bekannt und ich bin nicht auf den Kopf gefallen.

    Jetzt haben wir große Angst, das wir Probleme bekommen und das etwas nicht klappt. Daher frage ich euch:

    Was ist zu machen?

    Wir haben alle Papiere die nötig sind (Urkunden etc, auch ins deutsche übersetzt)
    Aber was ist mit dem Visum? Ein Studentenvisum bekommt sie nicht, da sie noch kein Student ist und das noch lange dauert.. Kann sie ein Touristenvisum oder Gästevisum nehmen und mich dann hier heiraten? Wenn ja, muss sie dann wieder zurück und auf das Zusammenführungsvisum warten? Wie ihr seht, ich kenne mich leider nicht so gut aus, ich habe mich zwar viel damit beschäftigt, aber auf jeder Seite hört man etwas anderes…..

    Wir haben einfach angst, das es nie klappen wird… Es wäre schrecklich für uns..

    Ich habe gehört, das man mit einem Gästevisum heiraten kann, in meiner Gemeinde soll es angeblich kein Problem sein. Aber was ist dann, wenn das Gästevisum abläuft? Was kann am schlimmsten passieren?

    Morgen spreche ich auch mit einem Anwalt über das Thema, aber vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich 🙂

    Vielen Dank!

    PS: Sorry, wenn ich etwas durcheinander schreibe, ich bin sehr aufgeregt und mir flattern millionen Gedanken und Sorgen durch den Kopf! :doh: :silenced:

Betrachte 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Antworten
  • #16526

    nina53
    Mitglied
    • Beiträge: 3

    Guten Morgen redrumde,

    ich weiß nicht, ob ich dir helfen kann aber ich habe meinen Mann vor 8 Jahren auch mit einem Visum nach Deutschland geholt und wir haben dann hier geheiratet. Dies Visum nannte sich zur „Familienzusammenführung“. Natürlich muss man hier einiges mehr an Unterlagen beibringen. Ich würde es dir allerdings sehr empfehlen und nicht über ein Gäste- oder Touristenvisum gehen.
    http://www.moskau.diplo.de/contentblob/2965082/Daten/2709489/ehegattennachzug.pdf siehe Seite 1

    Viel Erfolg.

    #16516

    hannes
    Mitglied
    • Beiträge: 179

    Hallo redrumde,

    das offizielle Visum wär für deine Freundin das „Nationales Visum zur Eheschließung“
    http://www.nowosibirsk.diplo.de/contentblob/1715848/Daten/1723562/downloaddatei_eheschliessung.pdf

    Siecher geht es auch mit jedem anderen Visum. In der Regel ist es ein zeitliches Problem Touristenvisum bis 30 Tage, Besuchervisum bis 90 Tage. Nach Ablauf muss deine Freundin wieder zurück, und wie Nina53 richtig schrieb, das Visa zur Familienzusammenführung beantragen.

    Neben der Deutschen Übersetzung der russischen Dokumente bedarf es dann noch einen Apostille und/oder einer notariellen Beglaubigung dieser Dokumente. Das kannst du am besten in deinem Standesamt erfragen. Ansonsten solltest du auch mit dem Ausländeramt deiner Stadt/Kreis Kontakt aufnehmen, was den bürokratischen Vorgang für die Vergabe des Nationales Visum zur Eheschließung etwas beschleunigen kann.

    Viel Glück!

    #16522

    redrumde
    Mitglied
    • Beiträge: 10

    Hallo ihr beiden,

    vielen Dank für eure Hilfe!
    Natürlich möchten wir, das alles sauber läuft und es keine Probleme gibt.
    Ich habe hier mit einem Menschen gesprochen, der sich damit mehr oder weniger
    befasst. Ich denke, wir werden das Visa zur Familienzusammenführung beantragen,
    damit alles sauber und ehrlich ist – wie es auch unsere Ehe sein soll.

    Aber eine Frage noch: Könnte ich sie nach Deutschland einladen (Gästevisum)
    und dann (alle papiere vorhanden) das Familienzus. Visum beantragen?
    Wenn das Gästevisum abläuft, kann sie ja für die Rest der Zeit zurück und warten.
    Das wäre „ok“ für sie. Aber dann kann ich mit dem Gästevisum schon mal
    alles zeigen, Behördengänge machen, usw. Und vielleicht bekommen wir
    das neue Visum ja innerhalb der Zeit des Gästevisums. Dann wäre alles perfekt.

    Habt ihr da Erfahrungen/Ahnung/Infos?

    Lieben vielen Dank für die netten Worte und die tolle Hilfe 🙂

    #16517

    hannes
    Mitglied
    • Beiträge: 179

    Hallo,

    ja nach meiner Kenntnis geht das macht sogar Sinn. Denn das Nationale Visum zur Eheschließung dauert etwas länger. Wenn ihr dann schon mal vorher alles mit dem Standesamt und Ausländerbehörde abklärt, kann es sogar schneller gehen.
    Also Braucht sie 2 Termine die sie sich für das Beantragungsverfahren. bei der Hotline besorgen muss. Optimalerweise wenn die beiden Termine nicht so weit auseinander liegen. Sie bekommt das Besuchervisum und beantragt gleich im Anschluß das Nationale Visum zur Eheschließung.
    Wichtig! dazu braucht sie auch einen erfolgreich abgeschlossenen Sprachkurs A1.

    Dann kann sie nach Deutschland Reisen und nach Fertigstellung des Nationalen Visums zur Eheschließung, dieses in Russland abholen, wieder nach Deutschland Reisen und dann könnt ihr heiraten.

    Wo wohnt denn deine Freundin? Hat sie einen weiten Weg zum Deutschen Konsulat in Russland?

    Viel Glück!

    #16523

    redrumde
    Mitglied
    • Beiträge: 10

    Hey,

    das klingt doch super! Sprachtest ist kein Problem, sie spricht super deutsch 🙂
    Wir werden es dann denke ich genau so machen.

    Sie wohnt in Jaroslawl, Moskau ist ca. 3-4 Stunden weg und somit kein Problem.

    Wir sind jetzt total aufgeregt..

    Noch einmal: Danke für die netten Antworten und Hilfe! Ich werde noch einmal die
    verschiedenen Ämter befragen, aber soweit ich mich jetzt erkundigt habe, ist es kein
    Problem, wenn wir es so machen wie du es gesagt hast, Hannes. 🙂

    Liebe Grüße!

    #16527

    nina53
    Mitglied
    • Beiträge: 3

    Hallo redrumde,

    ihr solltet mit der deutschen Botschaft in Moskau klären, ob das möglich ist, was ihr vorhabt. Ich kann euch sagen, dass man bei der russischen Botschaft hier in Deutschland nicht gleichzeitig 2 Visa beantragen kann. Man darf immer nur im Besitz eines gültigen Visa sein. Da bekanntlich immer auf die Gegenseitigkeit geachtet wird, kann ich mir vorstellen, dass ihr nicht erst mal ein Touristen/Gästevisum und gleichzeitig einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen könnt. Ich habe damals meine Infos alle vom Standesamt erhalten, was wir für das Visum benötigen. Natürlich wollte auch ich meinen Mann erst mal nach Deutschland einladen, um ihm das Land, die Familie etc. zu zeigen. Leider wurde ihm das Visum abgelehnt und es blieb uns nur der Schritt der Heirat. Diese Ehe hält nun bereits seit 9 Jahren und ich hoffe noch viele weitere. Auch euch wünsche ich viel Erfolg.

    #16518

    hannes
    Mitglied
    • Beiträge: 179

    Hallo Nina53,

    kann sein, dass jetzt etwas falsch verstanden wurde? Du hast sicher Recht, dass man nicht 2 Visa gleichzeitig beantragen kann. Davon war auch nicht die Rede. Es ging auch nicht um ein Visum zur Familienzusammenführung, sondern um das Nationale Visum zur Eheschließung. Das Visum zur Familienzusammenführung gibt es nach der Hochzeit, das Nationale Visum zur Eheschließung gibt es vor der Hochzeit!
    Nochmal mein Vorschlag:
    Beruchervisum beantragen Vorausgesetzt alles ist in Ordnung bekommt sie das Beruchervisum.
    Dann vor Abflug nach Deutschland das Nationale Visum zur Eheschließung beantragen.
    Dieser Vorgang kann gut 4-6 Wochen dauern. Wenn das Visum fertig ist, wird es in Moskau abgeholt.
    Dabei wird das Besuchervisum entwertet und das Nationale Visum zur Eheschließung ist nur nach gültig. Es gibt natürlich nicht 2 Visa gleichzeitig!
    Sorry, sollte ich mich nicht klar ausgedrückt haben.

    @redrumde, Schreibe eine nette E-Mail nach Moskau an die deutsche Botschaft und kläre das ab, ich denke es wird dem nichts entgegen sprechen.

    #16521

    redrumde
    Mitglied
    • Beiträge: 10

    Hallo ihr!

    Ich wollte eben euch kurz ein Update geben.

    Also, das Besuchervisum ist nun beantragt und sie wird am 14. November ein Expressvisum für den 20. November beantragen. Früher ging es nicht, da sie keinen Termin bekommen hat. Wir haben das mit den Behörden abgesprochen und das geht so in Ordnung.
    Sie wird dann hier her kommen und kurz vorher werden wir das Ehevisum beantragen. Natürlich werden wir nicht zwei gleichzeitig beantragen.

    Wir hoffen das alles gut geht, es war bisher viel Arbeit und auch Geld was wir darein gesteckt haben. Ich hoffe nur, das meine Unterlagen (Einladung, Versicherung, Verpflichtungserklärung etc.) bald ankommen, ich habe es per Post Einschreiben mit Rückschein versendet. Leider kann man ab der deutschen Grenze den Brief nicht mehr verfolgen. Es heißt also Daumen drücken! 🙂

    #16524

    redrumde
    Mitglied
    • Beiträge: 10

    Hallo,

    meine Freundin war am Mittwoch in der Botschaft und hat das Visum beantragt. Es wurde gesagt, am Freitag kann sie wieder kommen und dann gibt es halt das Visum, oder nicht. (War eine Express Bestellung).

    Heute rief sie mich unter tränen an. Es wurde abgelehnt. Gründe dafür gibt es natürlich nicht wirklich. Frage: Was sollen wir machen? Remonstration? (http://www.info4alien.de/mick/faq.htm#Remo)

    Mir ist gerade alles egal. Von mir aus besorge ich mir alle Dokumente, fahre nach Russland und heirate sie dann.. gebt mir Tipps, bin am Boden. Wir haben damit fest gerechnet das sie nächste Woche Donnerstag kommt…. wir haben schon soo viel geplant.. 🙁

    #16519

    hannes
    Mitglied
    • Beiträge: 179

    Hallo redrumde,

    das ist ja Sch… ja klar sofort Remonstration einlegen. Hattest du ein formloses Begleitschreiben bei der Verpflichtungserklärung beigelegt? Wenn ja schicke mir es mal als PN. Hatte deine Freundin schon ein Schengenvisum für Deutschland? Für welchen Zeitraum wurde das Visum beantragt?
    Schreibe am besten für sie die Remonstration auf deutsch und deine Freundin schickt sie zum Konsulat.
    Was bedeutet eigentlich „Express Bestellung“?

    #16520

    hannes
    Mitglied
    • Beiträge: 179

    Wie wurde die Rückkerwilligkeit begründet? Bitte PN

    #16525

    redrumde
    Mitglied
    • Beiträge: 10

    @hannes, hast PN!

    Für die anderen: Ja, habe eine Einladung mitgesendet in der deutlich alles steht. Ich hoffe, das es nicht falsch war. Mit express Bestellung meine ich ein Express Visum, also eine Bearbeitung innerhalb 2-3 Tagen.

    Grüße

    #16531

    siroza65
    Mitglied
    • Beiträge: 3

    Hallo Hannes,

    hat es denn geklappt so, wie Ihr dass wolltet mit dem Heiratent?

    #16530

    sascha26
    Teilnehmer
    • Beiträge: 17

    @redrumde 3735 wrote:

    Hallo,

    meine Freundin war am Mittwoch in der Botschaft und hat das Visum beantragt. Es wurde gesagt, am Freitag kann sie wieder kommen und dann gibt es halt das Visum, oder nicht. (War eine Express Bestellung).

    Heute rief sie mich unter tränen an. Es wurde abgelehnt. Gründe dafür gibt es natürlich nicht wirklich. Frage: Was sollen wir machen? Remonstration?
    Mir ist gerade alles egal. Von mir aus besorge ich mir alle Dokumente, fahre nach Russland und heirate sie dann.. gebt mir Tipps, bin am Boden. Wir haben damit fest gerechnet das sie nächste Woche Donnerstag kommt…. wir haben schon soo viel geplant.. 🙁

    Hey redrum,

    gibt es denn gar keine Begründung? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, denn sie sind gesetzlich verpflichtet eine Begründung mit der Ablehnung abzuliefern. Jedenfalls offiziell… ob und wie es dann gemacht wird ist eine andere Frage.
    Leider kann ich dir nicht sagen, was du jetzt machen kannst, da bei meiner Heirat hier alles glatt lief und sie auch sofort ein Visum bekommen hatte.
    Ich kann dir nur sagen, lass den Kopf deswegen nicht hängen!
    Mein Problem war die Schulausbildung und auch die Arbeit (Sie war Ärztin in der Umgebung aus Russland) meiner Frau. Ich musste zunächst eine beglaubigt Übersetzung aller Dokumente vorlegen, welche ich bei https://www.invatrans.ch/ auch übersetzen ließ.
    Nur um nach ein paar Monaten zu Erfahren das zwar die Schulausbildung nicht, aber das Medizinstudium anerkannt wird. Sie also quasi nach dem Amt genau so viel von Medizin weiß, wie ich und das obwohl sie ihr Studium mit Bestnoten abgeschlossen hatte und auch berufserfahrung hat…
    Ich hoffe die Probleme kriegt ihr nicht!

    Lg,

    Sascha

    #16528

    nikolai
    Teilnehmer
    • Beiträge: 15

    Sascha, kann man beim Rathaus oder Bezirksamt auch eine beglaubigte Übersetzung erhalten?

Betrachte 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.