Thema Heirat. Vorbereitungen

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 4 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von kadi 30.04.2010 3:21.

  • Ersteller
    Thema
  • #13060

    citypower
    Mitglied

    Hallo,

    wie so viele andere hier habe ich auch eine Freundin in Russland die ich gerne Heiraten würde demnächst.
    Etwas mehr Hintergrundinfos. Kennengelernt haben wir uns als ich geschäftlich für 4 Wochen in Neftekamsk war. Nach dieser Zeit hat sie ein Jahr später eine Reise nach Paris gebucht wo ich sie dann abgeholt habe und wir dann eine Woche bei mir verbracht hat. Letztes Jahr war sie auch für eine Woche in Deutschland.
    Sie ist geschieden und hat 2 Kinder. Eins aus erster Ehe und das zweite ist unsere gemeinsame Tochter Vika die nun 1 Jahr alt ist.
    Wie gesagt möchte ich und sie auch, das wir heiraten und sie zu mir kommen kann.
    Vielleicht kann mir jemand einmal ein paar Starttips geben welche Papiere man benötigt und wo es Probleme geben kann. (wenn ich mir so die anderen Beiträge anschaue dann bekomme ich schon etwas Panik).

    Grüße

    Thorsten

Betrachte 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Antworten
  • #15104

    norbertas
    Mitglied
    • Beiträge: 7

    Hallo Thorsten,

    habe meine Natalie aus Maikop in Vilnius kennen gelernt und vor 11 Jahren geheiratet, wenn Du Job und Wohnung hast, brauchst Du nur zum Standesamt gehen, dort bekommst Du Infos zu allen Unterlagen die Deine zukünftige braucht, ist ählich wie bei uns : Geburtsurkunde, Scheidungsurkunde etc. die Unterlagen aus Russland müssen dann übersetzt und beglaubigt werden, ist im grossen und ganzen nicht sehr schwierig und dauert aber seine Zeit.
    Viel Erfolg
    Norbertas

    #15103

    citypower
    Mitglied
    • Beiträge: 3

    Job und Wohnung ist da. Das ist ja klasse. Da werd ich demnächst dann mal nachfragen.
    Vielen Dank erst mal.

    #15105

    norbertas
    Mitglied
    • Beiträge: 7

    Hallo Thorsten / citypower,

    hatte heute schon mal geantwortet, bin aber nicht sicher, ob die Antwort gesendet wurde ?
    mfg
    Norbertas
    seemannos@freenet.de

    #15106

    kadi
    Mitglied
    • Beiträge: 39

    @norbertas 1231 wrote:

    Hallo Thorsten,

    habe meine Natalie aus Maikop in Vilnius kennen gelernt und vor 11 Jahren geheiratet, wenn Du Job und Wohnung hast, brauchst Du nur zum Standesamt gehen, dort bekommst Du Infos zu allen Unterlagen die Deine zukünftige braucht, ist ählich wie bei uns : Geburtsurkunde, Scheidungsurkunde etc. die Unterlagen aus Russland müssen dann übersetzt und beglaubigt werden, ist im grossen und ganzen nicht sehr schwierig und dauert aber seine Zeit.
    Viel Erfolg
    Norbertas

    Hallo, also mein Freund würde gerne nach seinem Praktikum hier bleiben.
    Welche Dokumente sind denn mit „etc.“ noch gemeint?
    Also würde das gerne genau wissen 🙂
    Danke schonmal!! Falls mir jemand helfen kann..

    #15101

    hannes
    Mitglied
    • Beiträge: 179

    Hallo,

    so einfach ist das mit dem „hier bleiben“ nicht!
    Ihr könnt in der Zeit in Deutschland heiraten, wenn ihr alle Dokumente zusammen habt. Welche Dokumente notwendig sind, erfährst du bei deinem Standesamt bzw. Oberlandesgericht. Diesed Dokumente müssen dann noch in Russland apostilliert, übersetzt und notariell beglaubigt werden.

    Nach der Heirat MUSS er dann wieder ausreisen und kann dann ein Familienzusammenführungsvisum beantragen. Dann bekommt er in Deutschland die Aufenthaltsgenemigung.

    #15107

    kadi
    Mitglied
    • Beiträge: 39

    Wow, ich muss ihn sofort heiraten??
    Ich meine ich würde glaube ich alles tun, damit er hier bleiben kann, aberrr kann er über einen langen Zeitraum auch so hier bleiben?

    Also danke erstmal, Hannes, für deine schnelle Antwort 🙂

    #15102

    hannes
    Mitglied
    • Beiträge: 179

    Hi Kadi,

    so sofort geht es mit dem Heiraten (zum Glück) auch nicht! 🙂

    Wie lange geht denn das Praktikum? Erkundigt Euch bei der Stelle wo er das Praktikum macht, ob eine Verlängerung des Praktikums möglich ist. Ansonsten Sprachkurs, Studium oder über die Einladung / Verpflichtungserklärung, geht dann bis zu 90 Tagen. In jedem Fall, muss er erst mal wieder nach Russland zurück. Macht er das nicht gibt es erst mal viele Probleme und mit Sicherheit auf lange Zeit eine Sperre nach Deutschland einzureisen!

    Im übrigen gild: prüfe wer sich ewig bindet!

Betrachte 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.