Russische Literatur

Fjodor Dostojewski ist einer der meistgelesenen russischen Autoren weltweit. Dostojewski erforschte die menschliche Psyche. Er versuchte, die bewussten und unbewussten Vorgänge zu ergründen, die das Verhalten der Menschen bestimmen. Die bekanntesten Werke von Dostojewski sind Der Idiot, Die Brüder Karamasow, Die Dämonen und Schuld und Sühne.

Iwan Alexandrowitsch Gontscharow (russ.: Иван Александрович Гончаров) zählt zu den bedeutenden russischen Realisten des 19. Jahrhunderts.

Alexander Sergeewitsch Puschkin ist der größte Dichter Russlands. Seine Werke hatten einen enormen Einfluss auf die moderne russische Literatur und auf die Arbeiten von Fjodor Dostojewski, Leo Tolstoi, Nikolai Gogol, Anton Tschechow und anderen russischen Klassikern. Für die Russen bedeutet Puschkin mindestens so viel wie Goethe für die Deutschen oder Shakespeare für die Engländer.

Gedichte von Alexander Puschkin im Original auf Russisch geniessen! Drei Gedichte, davon zwei Liebesgedichte, online auf Russisch hören und lesen.

Leo Tolstoi hat nicht nur als großer russischer Schriftsteller, sondern auch als Philosoph und Moralist Weltruhm erlangt. Er ist als Autor von „Anna Karenina“ und „Krieg und Frieden“ bekannt.

Anton Pawlowitsch Tschechow ist ein bedeutender russischer Schriftsteller und Dramatiker. Mit seinen humorvollen Kurzgeschichten bringt er die Leser heute noch zum Lachen. Seine eine seriösen Erzählungen animieren zum Nachdenken. Biographie und Werke zum anhören.

Der Meister und Margarita von Michail Bulgakow gehört zu den Meisterwerken der russischen Literatur des 20. Jh. Den Kultroman gibt es auch als Hörbuch und Film.

Dieser ironische Krimi von Darja Donzowa hat alles, was einen guten Unterhaltungsroman ausmacht: eine zunehmend spannende Handlung, eine pfiffige Ermittlerin und jede Menge komischer Situationen und Charaktere.

Das Buch von Boris Akunin „Die Bibliothek des Zaren“ ist ein spannender Krimi und ein unterhaltsamer historischer Roman mit einer raffinierten Handlung, die bis zur letzten Seite in Atem hält und einen Einblick in das moderne und alte Russland vermittelt.