Mit der Bahn nach Russland

Bahn

Schon lange bietet die Deutsche Bahn in Zusammenarbeit mit der Russischen Eisenbahn verschiedene Zugverbindungen nach Russland an. Momentan kommt man mit der Bahn direkt bis nach Moskau oder steigt in einer der kleinen Städte unterwegs aus. Die Züge fahren über Polen und Weißrussland (Brest oder Minsk) und halten in kleinen russischen Städten wie Orscha, Osinovka, Smolensk oder Wjasma.

Zusätzlich verkehrt ein Nachtzug zwischen Berlin und Kaliningrad, dem ehemaligen Königsberg.

Ein neuer Touristikzug, der Fahrgäste von Berlin nach St. Petersburg bringen soll, ist auch in Planung.

Obwohl eine Reise nach Russland mit der Bahn länger dauert, hat sie durchaus Vorteile gegenüber einem Flug:

  1. Eine Standard-Fahrt mit der Bahn ist preiswert.
    TIPP: Mit dem Sparpreis 25 Europa zahlt man bei Reisen nach Kasachstan, Litauen, Lettland, Russland, in die Ukraine und nach Weißrussland 30% weniger. Die Sparpreise für die Hin- und Rückfahrt gelten dabei nur für einen ausgewählten Zug und müssen mindestens drei Tage vor Fahrtantritt gebucht werden.
  2. Die Züge aus Deutschland kommen direkt im Zentrum von Moskau am Weißrussischen Bahnhof „Moskva Belorusskaja“ an. Von da aus kann man direkt in die Metro steigen und kommt schnell zu seinem Aufenthaltsort. So bleibt eine lange und teuere Anreise von Flughafen erspart.
  3. Die Züge fahren oft nachts und kommen morgens in Moskau an. So kommt man in Moskau einigermaßen erholt an, kann gleich mit der Stadtbesichtigung anfangen und so die Füße nach der langen Reise vertreten.
  4. Während einer Bahnreise bekommt man eine Vorstellung von der Größe Russlands, sieht aus dem Fenster Häuser und Landschaften an sich vorbeiziehen und kann an kleineren Bahnhöfen aussteigen und Leute beobachten. Durch diese Eindrücke lernt man Russland ein bisschen besser kennen.

Russisch lernen: Russische Vokabeln, die bei einer Zug-Reise in Russland nützlich sein können.

Luxus-Schlafwagen Berlin – Moskau

Anzeige

Wer mit dem „Moskva-Express“ von Berlin nach Moskau und zurück reist, kann an einigen Verkehrstagen den Komfort eines Fünf-Sterne-Hotels auf Schienen genießen.

Es gibt vier geräumige Double-Abteile mit großen Betten. Jedes verfügt über eine großzügige Sitzecke sowie ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC. Ein Entertainment-Center mit DVD/Videogerät und einem Flachbildschirm sowie die im Wagen befindliche Bar bieten eine Luxusreise auf höchstem Niveau.

Die Reise dauert ca. 30 Stunden.

Für die Fahrt ist eine Fahrkarte erster Klasse zu lösen.
Im Preis enthalten sind umfangreiche Inklusivleistungen, beispielsweise eine Lunchbox sowie warme Mahlzeiten auf der Strecke zwischen Brest und Moskau. Auch die alkoholfreien Getränke, Tee und Kaffee sind im Preis inbegriffen ebenso diverse Artikel für das Bad.

Nachtzug Brüssel – Moskau (über Dortmund, Düsseldorf oder Köln)

Seit Juni 2004 fährt der EuroNight 348/349 „Jan Kiepura“ zwischen Brüssel und Moskau.

Die Gesamtfahrtdauer beträgt ca. 37 Stunden.

Zwischenstationen: Aachen, Köln, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum, Dormund, Hamm, Bielefeld, Hannover, Frankfurt (Oder), Warschau, Brest, Minsk, Orscha, Osinovka, Smolensk, Wjasma.

Preis je nach gefahrener Strecke.

Touristikzug Berlin – St. Petersburg

Ein gemeinsames Unternehmen der Deutschen Bahn AG (DB) und der Russischen Eisenbahn AG (RZD) möchte bald komfortable Touristikzüge zwischen Berlin und St. Petersburg anbieten. Geplant sind einwöchige Schienenkreuzfahrten, die von Berlin über Kaliningrad und die baltischen Hauptstädte nach St. Petersburg führen.

Anzeige

In der Nacht reisen dann die Gäste in modernen Schlafwagenabteilen für zwei Personen, die jeweils mit Dusche und WC ausgestattet sind. Am Tag sollen geführte Besichtigungstouren in den einzelnen Städten stattfinden.

Der Zug der Bauart Talgo besteht aus 18 Schlafwagen mit insgesamt 90 Abteilen, 1 Schlafwagen für das Personal und 2 Maschinenwagen für die Versorgung des Zuges sowie insgesamt 5 Wagen für das leibliche Wohl der Reisenden (Restaurant, Bar und Salon). Aufgrund der geringeren Wagenlänge des Talgo hat der Zug eine Gesamtlänge von ca. 14 klassischen Reisezugwagen.

Ursprünglich war der Start für den Sommer 2005 vorgesehen und wurde dann wegen Finanzierungsschwierigkeiten seitens RZD auf das Frühjahr 2006 verlegt. Doch leider konnte auch dieser Termin nicht gehalten werden, da die RZD den Gesellschaftsvertrag des Joint Ventures noch nicht unterschrieben hat und somit die Finanzierung des Fahrzeug-Umbaus noch offen ist. Im Jahr 2011 gab es leider noch keinen Starttermin.

Voraussichtlicher Fahrplan:
Samstag (Tag 1):
21:00 Uhr
Abfahrt Berlin
Mittwoch (Tag 5):
Besichtigung St. Petersburg
1. Tag
Sonntag (Tag 2):
Besichtigung Kaliningrad
20:30 Uhr
Abfahrt Kaliningrad
Donnerstag (Tag 6):
Besichtigung St. Petersburg
2. Tag
17:00 Uhr Abfahrt St. Petersburg
Montag (Tag 3):
Besichtigung Riga
Abends Konzert in Riga
Anschließend Abfahrt
Freitag (Tag 7):
Stadtbesichtigung Vilnius
15:00 Uhr
Abfahrt Vilnius
Dienstag (Tag 4):
Besichtigung Tallinn
22:00 Uhr Abfahrt Tallinn
Samstag (Tag 8):
09:00 Uhr
Ankunft Berlin

Mehr zu Russland Reisen:

Billig Fliegen nach Russland
Beste Zeiten für eine Russlandreise
Russland Reiseführer
Russland Reiseinformationen
Informationen über Russland Visa

Kommentar schreiben

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Außerdem wird zur Vermeidung von SPAM zu allen Links das rel="nofollow"-Attribut hinzugefügt. SPAM und Kommentare ohne Bezug zum Thema werden gelöscht.

Diese HTML Tags und Attribute können genutzt werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>