Arbat – die Künstlerstraße in Moskau

Arbat

Die Straße Arbat in Moskau

Der Arbat (Rusisch: Арбат) ist wohl die beliebteste Flanier-Meile Moskaus. In dieser Fußgängerzone ist immer viel los: Künstlerläden und Souvenirstände sind mit unzähligen Matroschka-Variationen und anderen typisch russischen Artikeln überhäuft, Maler, Musiker und andere Straßenkünstler sorgen für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, kleine Cafés und Restaurants laden zu einer Pause ein. Auf den ersten Blick scheint der Arbat sehr touristisch. Doch vor allem Moskauer selbst lieben diesen Ort mit einem ganz besonderen Flair. Der Arbat ist nicht einfach eine Straße, er ist eine Legende, und jedes Haus hier ist Geschichte.

Anzeige

Wer vom lauten Arbat in die kleinen Gässchen eintaucht, wird von der dort herrschenden Ruhe überrascht. Allerdings verliert man in diesen für Moskau typischen krummen Gassen schnell die Orientierung. Um den Weg zum Arbat zu finden, kann man sich gut am hohen Gebäude des Außenministeriums am Smolensky Platz orientieren.

Zum ersten Mal wurde der Arbat 1493 in den Chroniken erwähnt. Der Name stammt wahrscheinlich aus dem Arabischen und bedeutet „Außenbezirk„. Und tatsächlich hieß damals die ganze Gegend vom Kreml bis zum modernen Garten Ring „Arbat„. Im 16. Jahrhundert wohnten hier Handwerker. Auch heute noch heißen die Straßen rund um den Arbat Zimmermann, Silber- oder Geldmacher Gasse.

Ende des 18. Jahrhunderts machten die Adeligen den Arbat zu einer modischen Viertel in Moskau. Mit der Zeit ließen sich hier immer mehr Künstler, darunter einige bekannte Dichter und Musiker, nieder.

Das Restaurant „Prag„, das Ende des 19. Jahrhunderts eröffnet wurde, gehörte lange zu den besten und teuersten Restaurants Moskaus.

Haus von Alexander Puschkin

Haus von Alexander Puschkin

Im Obergeschoss des Hauses Nr. 53 verbrachte der größte Dichter Russlands Alexander Puschkin die ersten Monate nach seiner Heirat im Jahr 1831. Später wohnte hier eine Cousine des russischen Komponisten Peter I. Tschaikowski. 1986 wurde hier das Puschkin Museum eröffnet. Die Einrichtung aus der Puschkin-Zeit ist leider nicht erhalten geblieben. Acht Säle im Erdgeschoss sind der Ausstellung zum Thema „Puschkin und Moskau“ gewidmet. Im ersten Stock sind einzelne Möbel und Gegenstände aus dem Besitz von Puschkin und seiner Freunde ausgestellt.

Im 19. Jahrhundert entstanden in der Gegend vom Arbat viele Hotels, Restaurants und Läden.

In den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts hat die Kommunistische Partei einige Gebäude im Konstruktivismus-Stil errichten lassen. Dazu gehören, zum Beispiel, Häuser Nr. 45 und 46.

Im Haus Nr. 26 spielt das bekannte Wachtangow-Theater.

Außenministerium in Moskau

Außenministerium in Moskau

Am äußeren Ende des Arbats liegt der Smolenski Platz (russ.: Смоленская площадь) mit dem Außenministerium. Das Ministeriumsgebäude wurde als erstes der sieben Stalin-Hochhäusern fertig gestellt. Diese so genannten „sieben Schwestern“ ließ Stalin in Moskau als Symbol der Macht und des Wirtschaftswachstums bauen. Am Anfang wurde das Ministerium ohne der Spitze gebaut, doch Stalin fragte: „Wo ist die Spitze?“, und die Spitze wurde sofort errichtet. Das geschah innerhalb von drei Wochen, drei Tagen oder sogar drei Stunden, die Angaben hierzu sind unterschiedlich.

1974-86 verwandelte man den Arbat in eine Fußgängerzone mit einer Reihe von Straßenlaternen, vielen kleinen Läden und Cafés. Hausfassaden erleuchteten mit frischen Farben und verbreiteten gute Laune.

Wer Moskau besser spüren und verstehen möchte, sollte sich Zeit nehmen und aufmerksam durch den Arbat bummeln. Die Souvenirs bekommt man aber wo anders meistens günstiger.

Anfahrt Arbat

Metro „Arbatskaja“ (russsich: Арбатская) oder „Smolenskaja“ (russsich: Смоленская).
Moskauer Metro: Öffnungszeiten, Preise, Orientierungshilfe und andere praktische Infos.

Puschkin-Apartment Museum in Moskau

ADRESSE
Arbat 53, Moskau
(russisch: ул. Арбат, 53, Москва

ANFAHRT
Metro-Station Smolenskaja (russisch: Смоленская)

ÖFFNUNGSZEITEN
Mittwoch und Freitag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr
Kassen bis 17:30 Uhr.
Donnerstags von 12:00 bis 21:00 Uhr
Ruhetag: letzter Freitag des Monats

EINTRITTSPREISE
Erwachsene: 120 Rubel (ca. 2,95 Euro)
Audioguide (auf Russisch und Englisch): 200 Rubel (ca. 4,90 Euro)
Wechselkurs Rubel / Euro

An folgenden Tagen kann das Puschkin-Apartment Museum in Moskau kostenlos besichtigt werden:
Dritter Sonntag jeden Monats
10. Februar: Puschkin Gedenktag
18. April: Tag des Kulturerbes
18. Mai: Internationaler Tag der Museen
6. Juni: Geburtstag von Alexander Puschkin
Erster Samstag im September: Tag der Stadt in Moskau

Telefon: ++7 (499) 241 92 95
Offizielle Website des Puschkin-Apartment Museum (auf Russisch)

Weitere Museen in Moskau

Moskauer Kreml
Tretjakow-Galerie
Matroschka Museum
Raumfahrt-Museum
Freilichtmuseum Kolomenskoje

Billige Flüge nach Moskau im Preisvergleich
Hotels in Moskau
Sehenswürdigkeiten in Moskau
iPhone Apps für Russland Reisen

Übersichtsseite Russland
Informationen über billig Fliegen nach Russland

Kommentar schreiben

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Außerdem wird zur Vermeidung von SPAM zu allen Links das rel="nofollow"-Attribut hinzugefügt. SPAM und Kommentare ohne Bezug zum Thema werden gelöscht.

Diese HTML Tags und Attribute können genutzt werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>