Sergijew Possad

Sergijewskaja oder Sergijewo-Possadskaja Matroschka

Sergijewskaja oder Sergijewo-Possadskaja Matroschka

Die Stadt Sergijew Possad (russisch: Сергиев Посад) gehört zu den Städten des Goldenen Rings Russlands und liegt ca. 70 km nordöstlich von Moskau. Hier befindet sich das Dreifaltigkeitskloster des heiligen Sergius – eines der wichtigsten Zentren der russisch-orthodoxen Kirche und UNESCO Weltkulturerbe.

Außerdem gilt Sergijew Possad als die Puppen-Hauptstadt Russlands. 1904 wurde hier die in Russland erste Matroschka-Fabrik gebaut, die bis heute die weltbekannten Holzpuppen und anderes Spielzeug herstellt. Ein Touristenmagnet ist das Spielzeug Museum von Sergijew Possad mit seiner großen Kollektion von russischem, westeuropäischem, japanischem und chinesischem Spielzeug.

Kurze Geschichte von Sergijew Possad

In den 1340er Jahren ließ sich der Mönch Sergios von Radonesch auf einem Hügel im Wald nieder und baute zusammen mit seinem Bruder eine kleine Holzkirche. Bald entstand um die Kirche ein kleines Kloster. Mit der Zeit gewann das Kloster immer mehr an Einfluss und entwickelte sich zu einem bedeutenden Wallfahrtsort.
Am 4. September 1530 wurde im Dreifaltigkeitskloster der neugeborene Sohn des damaligen Großfürsten von Moskau auf den Namen Iwan getauft. Später ist er als erster Zar von ganz Russland Iwan IV. der Schreckliche in die Geschichte eingegangen. Iwan der Schreckliche ließ das Dreifaltigkeitskloster von Sergijew Possad zu einer mächtigen Festung ausbauen. Anfang des 17. Jahrhunderts hielten die massiven Mauern des Klosters der Belagerung durch die polnische Armee stand, die bereits Moskau eingenommen hatte.
Im August 1689 floh der junge Zar Peter der Große in das Dreifaltigkeitskloster vor Rebellen, die ihn vom Thron stoßen wollten.
1782 verlieh die Zarin Katharina die Große Sergijew Possad den Stadt-Status.
Im Jahr 1919 lösten die Kommunisten das Kloster auf, schlossen die Kirchen und Kathedralen und beschlagnahmten wertvolle Gegenstände, Geld, Bücher und Lebensmittel. Von 1919 bis 1930 hieß die Stadt Sergijew und von 1931 bis 1991 Zagorsk.
Zu den Städten des Goldenen Rings Russlands gehört Sergijew Possad (damals Zagorsk) seit 1969.
Heute ist Sergijew Possad ein administratives Zentrum im Moskauer Verwaltungsgebiet und hat ca. 107.000 Einwohner.

Anzeige
  • Beste Reisezeit: Mai bis September. Alternativ an russischen Ostern oder in der Maslenitsa-Woche (russischer Karneval)
  • Typische Souvenirs aus Sergijew Possad: Sergijewskaja Matroschka bzw. Keramik, Holzschnitzereien und religiöse Andenken aus dem Dreifaltigkeitskloster des heiligen Sergius
  • Zeit für Besichtigung: 1 Tag
  • Telefonvorwahl: +7 496 54 und +7 496 55

Dreifaltigkeitskloster des heiligen Sergius in Sergijew Possad

UNESCO Welterbe seit 1993

Das Dreifaltigkeitskloster des heiligen Sergius ist eine der bedeutendsten Klosteranlagen Russlands. Genau aus dem Russischen übersetzt, lautet der Name des Klosters: Die Heilge Dreifaltigskeits-Sergijew Lawra (russisch: Свято-Троицкая Сергиева лавра). In den Lawra Status werden große und bedeutende Orthodoxe Herrenkloster erhoben. In Russland gibt es nur zwei Lawras: das Dreifaltigkeitskloster des heiligen Sergius in Sergijew Possad (Lawra seit 1744) und das Alexander-Newski-Kloster in St. Petersburg (Lawra seit 1797).

Die wichtigsten Bauwerke des Dreifaltigkeitskloster des heiligen Sergius sind:

Dreifaltigkeitskathedrale (1422/23) mit Ikonen von Andrej Rjublow

russisch: Троицкий собор
Die Dreifaltigkeitskathedrale ist der älteste Bau des Klosters. Die Fresken stammen zum Teil vom Meister Andrej Rubljow. Zusammen mit anderen Malermönchen schuf er auch die Iko­no­s­ta­se, der in der Tretjakow-Galerie in Moskau ausgestellt ist. In der Dreifaltigkeitskathedrale in Sergijew Possad befindet sich eine Kopie.

Mariä-Entschlafens-Kathedrale bzw. Mariä-Himmelfahrts-Kathedrale (1559 – 1585)

russisch: Успенский собор
Die Maria-Himmelfahrts-Kathedrale ist das Herz des Klosters in Sergijew Possad. Bis heute glaubt man an die Heilwirkung des Wassers aus der Brunnenkapelle, die sich rechts vom Haupteingang der Kathedrale befindet.
Zar Iwan der Schreckliche ließ die Kathedrale nach dem Vorbild der gleichnamigen Kathedrale im Moskauer Kreml bauen. Hier befindet sich das Grab von Boris Godunow, dem Zaren von Russland von 1558 bis 1605.

Der Glockenturm (1741 – 1770)

Der 88 Meter hohe Turm bietet einen schönen Blick auf die Klosteranlage.

Zu den prachtvollen Bauten des Klosters gehören auch die Sergiokirche und Refektorium, Metropolitenpalast, Zarenkartause, die Schatzkammer, sowie Türme und Torkirchen

Das Sergius-Dreifaltigkeitskloster ist für die Besichtigung täglich von 5:00 bis 21:00 Uhr geöffnet.

Ausführliche Informationen über das UNESCO Welterbe in Russland
Offizielle Website des Dreifaltigkeitsklosters des hl. Sergius in Sergijew Possad (in mehreren Sprachen)

Spielzeug-Museum in Sergijew Possad

Vor allem ist das Museum in Sergijew Possad für seine große Sammlung des traditionellen russischen Spielzeugs bekannt. Die Ausstellung besteht aus ca. 800 Exponaten. Zu den wertvollsten Stücken gehört eine der ersten Matroschka-Puppen, die Anfang des 20. Jh. vom Matroschka-Vater Zwjozdotschkin selbst gemacht wurde.

Adresse:
Prospekt Krasnoj Armii (Prospekt der Roten Armee), 123, Sergijew Possad
(russisch: пр-т Красной Армии, 123, Сергиев Посад)

Offizielle Website des Spielzeug-Museums in Sergijew Possad (auf Russisch)
Info-Telefon: (++7 49654) 04101

Anzeige

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr
Ruhetag: letzter Freitag des Monats

Eintrittspreise:
Erwachsene: 150 Rubel
Studenten, Schüler und Rentner: 70 Rubel
Kinder unter 7 Jahren: kostenlos
Fotoaufnahmen ohne Blitz: 100 Rubel
Videoaufnahmen: 300 Rubel

Anfahrt nach Sergijew Possad von Moskau

1. Mit dem Vorortszug Jaroslawler Bahnhof
Der Jaroslawler Bahnhof befindet sich an der Metro-Station Komsomolskaja (russisch: Комсомольская).
Eine Fahrt mit dem Vorortszug Elektritschka (russisch: электричка) dauert ca. 1 Std. 30 Min.

2. Mit dem Auto über die Jaroslawskoje Schosse
Fahrtdauer je nach Verkehrslage: ca. 1 Std. 30 Min.

Sergijew Possad auf der Landkarte von Russland

Weitere Städte des Goldenen Rings:

Pereslawl-Salesski
Rostow
Jaroslawl
Kostroma
Iwanowo
Susdal
Wladimir
Moskau

Kommentar schreiben

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Außerdem wird zur Vermeidung von SPAM zu allen Links das rel="nofollow"-Attribut hinzugefügt. SPAM und Kommentare ohne Bezug zum Thema werden gelöscht.

Diese HTML Tags und Attribute können genutzt werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>