Russland beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen, Dänemark

Eurovision Song Contest 2014Sängerinnen: Die Tolmachevy Schwestern
Russisch: Сёстры Толмачёвы [sjóßtry talmatschówy]
Offizielle Bezeichnung beim Eurovision Song Contest: The Tolmachevy Twins
Lied: Shine (auf Deutsch: Glänze / Scheine; auf Russisch Сияй [ßijáj])

Die Tolmachevy Schwestern © Thomas Hanses (EBU)

Die Tolmachevy Schwestern © Thomas Hanses (EBU)

Die 17-jährigen Zwillingsschwestern Anastassia und Maria Tolmachevy sangen für Russland beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen. Das russische Duo belegte Platz 7 mit 89 Punkten. Die gefeierte Siegerin beim Grand Prix in Dänemark war die Dragqueen aus Österreich Conchita Wurst. Sie sang die Ballade Rise Like A Phoenix und gewann den ESC mit 290 Punkten.

Die Tolmachevy Schwestern aus Russland hatten bereits Eurovision Erfahrung. Im Alter von neun Jahren gewannen die blonden Mädchen den Junior Eurovision Song Contest 2006 in Bukarest, Rumänien.

37 Länder nahmen beim 59. Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen, Dänemark teil.
Die Tolmachevy Schwestern traten im ersten Halbfinale am 6. Mai 2014 auf und konnten sich für das Große Finale qualifizieren.
Das zweite Halbfinale fand am 8. Mai 2014 statt.
Das Große Finale (Grand Prix) war am 10. Mai 2014.

Video: Die Tolmachevy Schwestern singen für Russland beim Eurovision Song Contest 2014

Über die Tolmachevy Schwestern

Volle Namen (offizielle Schreibweise in lateinischen Buchstaben):
Anastasiya Andreevna Tolmacheva (Russisch: Анастасия Андреевна Толмачева)
Mariya Andreevna Tolmacheva (Russisch: Мария Андреевна Толмачева)

Rufnamen:
Nastja (Russisch: Настя)
Маша (Russisch: Mascha)
mehr über russische Namen

Geboren: 14. Januar 1997, in Kursk (ca. 530 km südlich von Moskau)

Anzeige

Bereits im Alter von sechs Jahren haben die Tolmachevy Schwestern angefangen, Gesangsunterricht in einem Popmusik-Studio in ihrer Geburtsstadt Kursk zu besuchen. Sie nahmen an vielen Kinder-Wettbewerben in Russland teil und ernten einige Preise. Ihr größter Erfolg war der Sieg beim Junior Eurovision Song Contest 2006 mit dem Lied Vesenniy Jazz (Russisch: Весенний джаз, übersetzt Frühlingsjazz). Den Song haben sie damals zusammen mit ihren Eltern geschrieben.

Video: Der Tolmachevy Schwestern holen den Sieg für Russland beim Junior Eurovision Song Contest 2006 in Bukarest, Rumänien

Nach ihrem Sieg beim Junior ESC wurden Nastja und Mascha in Russland eine Zeit lang richtig populär. Die Tolmachevy Schwestern bekamen die Hauptrollen im Neujahrs-Musical Königreich der schiefen Spiegel (Russisch: Королевство кривых зеркал). Dabei durften sie an der Seite der bekanntesten Russischen Pop- und Schlagerdiva Alla Pugatschowa singen. 2007 präsentierten die Zwillingsschwestern ihr erstes Album Hälftchen (Russisch: Половинки [palawínki]).

Im März 2014 bestimmte der Russische Fernsehkanal Rossija 1 die Tolmachevy Schwestern als Vertreterinnen von Russland beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen. Das Lied Shine singen die Zwillinge auf Englisch.

Offizielles Video zum Lied Shine, mit dem die Tolmachevy Schwestern Russland beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen vertreten

Liedtext: Shine

Text: John Ballard, Ralph Charlie, Gerard James Borg
Musik: Philipp Kirkorov, Dimitris Kontopoulos

Been looking at the sky
wishing on a star
waiting for a brand new start

Living on the edge
closer to the crime
cross the line a step at a time

Now maybe there’s a place
maybe there’s a time
maybe there’s a day you’ll be mine

Now something’s got to give
make a brighter day
all we got to say

Refrain:
Shine into my darkness
shine into the night, my rising sun
drive away the madness
Can you be a masterpiece of love
Sending out a message out above
Telling all the world to show some love
No one’s gone bring me down, bring me down
You are my rising sun

Keep looking up ahead
riding like a wind
open up your heart, let me in

My life is on a string
when I see you smile
our love will last a thousand miles

Now maybe there’s a place
maybe there’s a time
maybe there’s a day you’ll be mine

Now something’s got to give
make a brighter day
all we got to say

Russische Version des Eurovision Songs der Tolmachevy Schwester

Am 5. April 2014 präsentierte der in Russland populäre Radiosender Russisches Radio die russische Version des Songs Shine. Auf Russisch heißt das Lied Половина [palawína], übersetzt Die Hälfte. Die Melodie ist zwar dieselbe, doch der russische Text ist keine Übersetzung aus dem Englischen, sondern ganz anders. Der Autor des Liedtextes auf Russisch ist Roman Jemeljanow, Programmdirektor des Russischen Radios.
Russische Radiosender online hören

Liedtext: Половина / Die Hälfte

Russisch Deutsch
Половина Die Hälfte
Мы словно свет и тень,
Словно ночь и день,
Ищем хоть немного тепла.
Ты плачешь, я молчу,
Шепчешь, я кричу –
Наша небольшая игра.
Всё выпито до дна.
Не моя вина
В том, что мы с тобой не вдвоём.
Разбитое окно.
Старое кино.
Только всё равно.
Wir sind wie Licht und Schatten,
Wie Nacht und Tag,
Wir suchen wenigstens ein bisschen Wärme.
Du weinst, ich schweige,
Flüsterst, ich schreie –
Unser kleines Spiel.
Alles ist bis auf den letzten Tropfen ausgetrunken.
Es ist nicht meine Schuld,
Dass wir nicht zusammen sind.
Zerbrochenes Fenster.
Alter Kinofilm.
Nur ist es egal.
Припев:
Половина счастья,
Половина сердца и души
Рвёт меня на части,
По твоим следам уйти спешит.
Половина хочет позабыть,
Надо разорваться, чтобы жить.
Просто разреши быть рядом, только рядом,
Просто позови!
Refrain:
Die Hälfte des Glücks,
Die Hälfte des Herzens und der Seele
Zerreißt mich in Stücke,
Sich beeilt, auf Deinen Spuren fort zu gehen.
Die Hälfte will vergessen,
Man muss sich zerreißen, um zu leben.
Erlaube mir einfach, in der Nähe, nur in der Nähe zu sein,
Rufe einfach!
Последнее „Прощай!“,
Радио включай,
Радио усталой любви.
Я знаю, как простить,
Помню, как забыть.
Слабая я только на вид.
Смотрю в твои глаза.
Падает слеза.
Прости, я не хотела давить.
Всё кончилось давно.
Старое кино.
Только всё равно.
Ein letztes „Lebewohl!“,
Schalte das Radio ein,
Das Radio einer ermüdeten Liebe.
Ich weiß, wie man verzeiht,
Ich erinnere mich, wie man vergisst,
Ich sehe nur schwach aus.
Ich schaue in Deine Augen.
Es fällt eine Träne.
Verzeihe, ich wollte nicht drängen.
Alles ist längst zu Ende.
Alter Kinofilm.
Nur es ist egal.
Припев Refrain

Russland beim Eurovision Song Contest

2016 Stockholm: Sergey Lazarev – You Are The Only One – Platz 3
2015 Wien: Polina Gagarina – A Million Voices – Platz 2
2014 Kopenhagen: Die Tolmachevy Schwestern – Shine – Platz 7
2013 Malmö: Dina Garipowa – „What if“ – Platz 5
2012 Baku: Buranowskije Babuschki – „Party for Everybody“ – Platz 2
2011 Düsseldorf: Alexey Vorobyov (Alex Sparrow) – „Get You“ – Platz 16
2010 Oslo: The Peter Nalitch Band – „Lost And Forgotten“ – Platz 11
2009 Moskau: Anastasia Prikhodko – „Mamo“ – Platz 11
2008 Belgrad: Dima Bilan – Believe – Platz 1
2007 Helsinki: Girl-Band Serebro – „Song#1“ – Platz 3
2006 Athen: Dima Bilan – „Never Let You Go“ – Platz 2
2005 Kiew: Natalia Podolskaya – „Nobody hurt Noone“ – Platz 15
Eurovision Song Contest 2009 in Moskau, Russland
Russland beim Eurovision Song Contest im Überblick

Kommentar schreiben

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Außerdem wird zur Vermeidung von SPAM zu allen Links das rel="nofollow"-Attribut hinzugefügt. SPAM und Kommentare ohne Bezug zum Thema werden gelöscht.

Diese HTML Tags und Attribute können genutzt werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>