t.A.T.u. – Mädchen Pop-Duo aus Russland

Was bedeutet „t.A.T.u.“

Version 1: Der Name kommt aus dem Russischen und bedeutet „Sie liebt sie“ (russ.: та любит ту)

Version 2: „Teenagers Against Tobacco Use“

Chronik
1999 Der russische Regisseur und Drehbuchautor Ivan Shapovalov gründet das Duo t.A.T.u. Davor waren die Mädchen Mitglieder der Kinderband „Rausschmiss“
2000
  • September: Debüt mit dem Single „All the Things She Said“ (auf Russisch „Я сошла с ума“).
  • Dezember: Veröffentlichung des mini Debütalbums mit dem Hit „All the Things She Said“
2001
  • Mai: Start des zweiten Singles „Not gonna get us“ (auf Russisch „Нас не догнать“)
  • September: In der Metropolitan Opera in New York wird t.A.T.u. den Preis von MTV Music Awards „Viewers‘ Choice – Best Russian Video“ überreicht.
  • Im Jahr 2001 gibt das Duo über 150 Konzerten in Russland, Deutschland, Bulgarien und der Slowakei.
  • Debütalbum „200 Km/H in the Wrong Lane“ (auf Russisch „200 по встречной“). Im 2001 wurden 850 000 legale Kopien verkauft.

Video: t.A.T.u. – Нас не догонят! – Sie werden uns nicht kriegen!

Der Refrain aus diesem Lied wurde beim Einmarsch der russischen Mannschaft bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Sotschi 2014 gespielt.

2002 Februar: t.A.T.u. veröffentlicht das Album „200 Km/H in the Wrong Lane“ enhanced mit einem neuen Single „Clowns (Can’t You See Me Now?)“
2003
  • t.A.T.u. beim Grand Prix Eurovision in Riga

Am 24. Mai 2003 präsentierte t.A.T.u. Russland beim Grand Prix Eurovision in Lettland und erreichte den 3. Platz. Der Song hieß auf Russisch „Не верь, не бойся“ (Ne vjer‘, ne bójsja) was auf Deutsch „Vertraue nicht, habe keine Angst“ bedeutet.

  • t.A.T.u. gab erstes Konzert in Deutschland

Deutsche t.A.T.u. Fans konnten das Duo am 27.05.2003 in der Saarbrücker Saarlandhalle hören und sehen. Beim 95-minütigen Konzert gab es keine Überraschungen. Der bekannte Kuss beim Song „All The Things She Said“ stand auch auf dem Programm.

2005 Album „Dangerous and Moving“ mit dem Single „All About Us„Album „Люди Инвалиды“ (Behinderte Menschen)
2008 Album „Весёлые улыбки“ (Happy Smiles / Fröhliche Lächeln)
2009 Album „Waste Management“ (die Englische Version des Albums „Весёлые улыбки“)

Julia Olegnova Wolkowa (Julia)

Geburtstag: 20. Februar 1985
Geburtsort: Moskau
1992-2000: Schulausbildung
seit 2000: Studium an Moskauer Staatsmusikhochschule

Elena Sergeewna Katina (Lena)

Geburtstag: 4. Oktober 1984
Geburtsort: Moskau
1991-1999: Schulausbildung
2001: Aufnahme eines Psychologie-Studiums

t.A.T.u. ist in Japan beliebter als Beatles

Anzeige

Die Special Edition vom t.A.T.u Album „200 km/H in the Wrong Lane“ wurde in Japan 1,8 Millionen Mal verkauft. Bisher freuten sich nur Mariah Carey and Whitney Houston über solche fantastischen Verkaufsraten auf dem japanischen Markt. Die russischen Mädchen haben sogar Michael Jackson, Celine Dion und die Beatles in den Schatten gestellt.

Songschreiberin von t.A.T.u. mit BMI Awards ausgezeichnet

Für das Lied „Not Gonna Get Us“, das sie für das russische Mädchenduo t.A.T.u. schrieb, wurde Elena Kiper zum zweiten Mal mit dem BMI (Broadcast Music Inc.) Award in der Kategorie Pop Awards ausgezeichnet. Die Prämienverleihung fand am 29. November 2005 im Ballroom des Dorchester Hotels in London statt.

BMI Awards werden jährlich von der amerikanischen Performing Right Organisation Broadcast Music Inc. (BMI) an die erfolgreichsten Songschreiber und Komponisten verliehen. Im Jahr 2005 wurden in der Kategorie Pop Awards unter anderem auch Elton John, Phil Collins und Shania Twain ausgezeichnet.

Ihre erste BMI-Auszeichnung erhielt Elena Kiper im Jahr 2004 für den t.A.T.u. -Hit „All The Things She Said“ (rus: „Я сошла с ума“).
Von 1999 bis 2001 war Elena als Creative Producer für t.A.T.u. tätig und schrieb auch einige Hits für das russische Erfolgsduo.
Im Jahr 2002 fing der Streit um die Urheberrechte für die Lieder „All the Things She Said“ und „Not gonna get us“ (russ.: „Нас не догнать“) an, der nach zwei Jahren zu Gunsten der Autorin entschieden wurde.
Seit 2001 ist Elena Kiper in Russland als Produzentin, Songschreiberin und Regisseurin der Videoklips für verschiedene russische Künstler erfolgreich.

BMI POP Awards

NOT GONNA GET US
Trevor Horn (PRS)
Elena Kiper (RAO)
Valerij Polienko (PRS)
Ivan Shapovalov (RAO)
BMG Music Publishing International (PRS)
EMI Music Publishing Ltd. (PRS)
Unforgettable Songs Ltd. (PRS)

Das russische Mädchen-Duo t.A.T.u wirbt für Marc Jacobs

Der für seine ausgefallenen Werbekampagnen bekannte Mode Designer Marc Jacobs entdeckt russische Schönheit: Die beiden t.A.T.u-Mädchen sind die Gesichter von Marc Jacobs Herbst-/Winterkampagne 2008/2009. Viele prominente Schönheiten haben bereits für den exzentrischen US-Designer gemodelt. Als letzte ließ sich Victoria Beckham für die Kampagne Charity Range Frühjahr/Sommer 2008 in Unterwäsche ablichten. Das russische Pop-Duo soll allerdings nur in Russland die Kollektion präsentieren.

Kommentar schreiben

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Außerdem wird zur Vermeidung von SPAM zu allen Links das rel="nofollow"-Attribut hinzugefügt. SPAM und Kommentare ohne Bezug zum Thema werden gelöscht.

Diese HTML Tags und Attribute können genutzt werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>