RusslandJournal+

Russischen Nachnamen annehmen – weibliche oder männliche Form?

  • Verfasser
    Thema
  • #43837
    chala
    Teilnehmer

    привет всем,
    ich habe zwar slawische Wurzeln, aber bisher einen deutschen Nachnamen. Nun wollen wir bald heiraten und ich werde dann wahrscheinlich den russischen Nachnamen meines Mannes annehmen. Die Alternative wäre, dass jeder seinen eigenen Namen behält.
    In Deutschland sieht man des Öfteren auch bei Frauen russische Namen mit männlicher Endung (z.B. Alexandra Kowaljow, Maria Gastov etc.). Zum einen vereinfacht das vieles (auch an zukünftige Töchter gedacht), da hier gewöhnlich beide Geschlechter denselben Namen haben.
    Andererseits finde ich die Namen mit weiblicher Endung als Frau viel eleganter, und für slawische Ohren hört sich ein weiblicher Vorname mit männlichem Nachnamen irgendwie komisch an.
    Stand hier vielleicht schon mal jemand vor derselben Frage bzw. hat Erfahrungen damit, ob unterschiedliche Namensformen in der Familie in Deutschland zu administrativen Problemchen führen können? Wie sind generell eure Erfahrungen mit dem Annehmen eines russischen Nachnamens – in Ordnung, oder würdet ihr davon abraten?
    Vielen Dank und liebe Grüße

  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.