Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Definitionen und Geltungsbereich

1.1 Für die Nutzung der kostenpflichtigen Zusatzfunktionen von RusslandJournal.de und für die damit zusammenhängenden Leistungen von URRA Interactive, C/ Hermanos Jorge Marrero 1A, 35009 Las Palmas de Gran Canaria, SPAIN, Email: info@russlandjournal.de gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: „AGB“).

1.2 Im Sinne dieser AGB bezeichnet der Begriff „Kunde“ den Nutzer der kostenpflichtigen Version von RusslandJournal.de.

2. Vertragsgegenstand

2.1 Urra Interactive bietet ihr grundsätzlich kostenloses Angebot RusslandJournal.de dem Kunden in einer kostenpflichtigen Variante („RusslandJournal.de Abo“) für das deutschsprachige Angebot von RusslandJournal.de an. Die kostenfreie Version erfordert keine Anmeldung und ist für jedermann frei im Internet abrufbar. Sie finanziert sich im Wesentlichen über Werbeeinblendungen.

2.2 Daneben bietet RusslandJournal.de dem Kunden aber auch die Nutzung einer kostenpflichtigen Version an. Die Höhe des Entgelts hängt von der Laufzeit des Abonnements ab. Diese kostenpflichtige Version ist im Gegenzug – vorbehaltlich Ziff. 2.3 und Ziff. 2.4 – frei von Werbung.

2.3 Bei der Einbindung einzelner externer Inhalte – beispielsweise YouTube-Videos – kann Urra Interactive auch beim RusslandJournal.de Abo nicht sicherstellen, dass diese Inhalte werbefrei sind.

2.4 Urra Interactive behält sich vor, auch bei aktiviertem RusslandJournal.de Abo Eigenwerbung anzuzeigen und eine Fläche für bezahltes Sponsoring vorzusehen, das als solches eindeutig gekennzeichnet wird.

2.5 Voraussetzung für die Nutzung der kostenpflichtigen Version von RusslandJournal.de ist entweder
a) die Einrichtung eines Kundenkontos durch den Kunden und der Abschluss eines Abonnementvertrags zwischen dem Kunden und Urra Interactive, wobei der Kunde das Abonnement direkt nach Angabe seiner Zahlungsdaten zahlt,
b) die Einrichtung eines Kundenkontos durch den Kunden und der Abschluss eines Abonnementvertrags zwischen dem Kunden und Urra Interactive, wobei der Kunde einen gültigen Gutscheincode einlöst.

3. Leistungen des Kunden und Vertragsschluss

3.1 Der Kunde, der die bezahlte, aber werbefreie Version von RusslandJournal.de (Ziff. 2.2) in Anspruch nehmen möchte, muss entweder
a) ein Kundenkonto einrichten und ein kostenpflichtiges Abonnement buchen,
oder
b) ein Kundenkonto einrichten und einen gültigen Gutscheincode einlösen
Die Abonnements und die Gutscheine mit Laufzeiten und Preisen können in ihrer jeweils aktuellen Fassung der auf RusslandJournal.de abrufbaren Preisliste entnommen werden.

3.2 Das vom Kunden selbst gebuchte und direkt gezahlte (Ziff. 3.1 lit. a) Abonnement verlängert sich nach Ende der Laufzeit jeweils wieder um den gleichen Zeitraum, sofern es nicht fristgerecht gekündigt wird (Ziff. 8.1). Bucht der Kunde beispielsweise ein Abonnement von einem Monat, so verlängert sich dieses nach Ablauf des Monats um einen weiteren Monat, nach dessen Ablauf wiederum um einen Monat und so weiter, bis es gekündigt wird.

3.3 Das vom Kunden mittels eines gültigen Gutscheincodes eingelöste Abonnement (Ziff. 3.1. lit. b) endet mit Ablauf des im Gutscheincode verkörperten Zeitraumes. Der Kunde hat die Möglichkeit, für die Zeit nach Ablauf des Gutscheins einen weiteren Gutscheincode einzulösen oder aber ein Abonnement nach Ziff. 3.1 lit. a) abzuschließen.

3.4 Der Abonnementvertrag kommt im Fall von Ziff. 3.1 lit. a) und b) durch die Annahme des vom Kunden unterbreiteten Angebots durch Urra Interactive zustande. Der Kunde gibt sein auf den Vertragsschluss gerichtetes Angebot an Urra Interactive dadurch ab, dass er sich als Nutzer von RusslandJournal.de registriert, im Falle von Ziff. 3.1 lit. a) das jeweilige Abonnement auf RusslandJournal.de auswählt, seine Anmeldedaten und Zahlungsinformationen eingibt und den Button mit der Beschriftung „Jetzt kaufen“ betätigt. Im Falle von Ziff. 3.1 lit. b) muss der Nutzer entweder einen gültigen Gutscheincode eingeben, oder aber den im übermittelten Gutschein enthaltenen Link aufrufen, um das Abonnement zu aktivieren. Das Angebot wird von Urra Interactive dadurch angenommen, dass der Zugang des Kunden zur kostenpflichtigen Version von RusslandJournal.de freigeschaltet wird. Über die Freischaltung erhält der Kunde eine gesonderte Nachricht per E-Mail. Die E-Mail, mit der Urra Interactive dem Kunden den Eingang seines Angebots mitteilt, ist noch keine Annahme.

4. Preise und Zahlungsbedingungen für Abonnements

4.1 Die angegebenen Preise verstehen sich sämtlich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern geschuldet. Soweit nicht anders angegeben, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um monatliche Beiträge.

4.2 Der Preis für das vom Kunden gebuchte Abo (Ziff. 3.1 lit. a) wird stets für die gesamte Laufzeit im Voraus sofort zur Zahlung fällig. Verlängert sich die Laufzeit (Ziff. 3.2), so wird wiederum der Preis für den gesamten Zeitraum, um den sich die Laufzeit verlängert hat, im Voraus zur Zahlung fällig. Bucht der Kunde also ein Monatsabo mit automatischer Verlängerung, so hat er den monatlichen Preis für das Abo jeweils im Voraus zu entrichten. Stichtag für die Abbuchung ist der Tag des Monats, der dem Tag der Anmeldung zum kostenpflichtigen Abonnement entspricht. Bucht der Kunde beispielsweise am 17. Januar ein Monatsabo mit automatischer Verlängerung, so zahlt er am 17. Januar den Preis für den ersten Monat, am 17. Februar den Preis für den zweiten Monat und so weiter.

4.3 Endet das Abonnement – gleich aus welchem Grund – vorzeitig, so werden eventuell zu viel gezahlte Beträge anteilig an den Kunden zurückerstattet.

4.4 Urra Interactive bietet gegebenenfalls verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an (z.B. Kreditkarte oder Überweisung), ohne hierzu jedoch verpflichtet zu sein. Urra Interactive ist berechtigt, sich zum Zweck der Zahlungsabwicklung und des Forderungseinzugs Dritter zu bedienen. Für die Zahlungsabwicklung über Zahlungssystemanbieter (z.B. Stripe) gelten die Nutzungs- und Geschäftsbedingungen des betreffenden Zahlungssystemanbieters; gegebenenfalls muss der Kunde zudem über ein Benutzerkonto bei dem Anbieter verfügen.

5. Preise, Zahlungs- und Nutzungsbedingungen für Gutscheine

5.1 Die angegebenen Preise verstehen sich sämtlich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern geschuldet. Soweit nicht anders angegeben, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um einen einmaligen Betrag.

5.2 Der Preis für den vom Kunden gekauften Gutschein ist sofort beim Kauf fällig.

5.3 Der Vertrag über den Kauf des Gutscheins kommt durch die Annahme des vom Kunden unterbreiteten Angebots durch Urra Interactive zustande. Der Kunde gibt sein auf den Vertragsschluss gerichtetes Angebot an Urra Interactive dadurch ab, dass er den jeweiligen Gutschein auf RusslandJournal.de auswählt, seine Zahlungsinformationen eingibt und den Button mit der Beschriftung „Jetzt kaufen“ betätigt. Das Angebot wird von Urra Interactive dadurch angenommen, dass dem Kunden der Gutscheincode im Nutzerkonto eingeblendet oder per E-Mail übermittelt wird. Über den Kauf erhält der Kunde eine gesonderte Nachricht per E-Mail. Die E-Mail, mit der Urra Interactive dem Kunden den Eingang seines Angebots mitteilt, ist noch keine Annahme.

5.4 Jeder Gutschein verfügt über einen eindeutigen Code, der zur einmaligen Einlösung des Gutscheins berechtigt. Der Käufer des Gutscheins ist verpflichtet, diesen Code vertraulich zu behandeln. RusslandJournal.de haftet nicht und leistet keinen Ersatz, wenn der Code durch unberechtigte Dritte verwendet wird.

5.5 Der Gutschein kann durch jeden eingelöst werden, der gemäß dieser AGB berechtigt ist, sich für einen Account zu registrieren.

5.6 Ein gültiger Gutschein kann eingelöst werden, solange Urra Interactive eine kostenpflichtige Version von RusslandJournal.de betreibt, wie in Absatz 2.2 beschrieben.

5.7 Die Einlösung mehrerer Gutscheine durch einen einzelnen Nutzer ist zulässig.

5.8 Soweit der Käufer nicht ein gesetzlich vorgeschriebenes Widerrufsrecht hat. besteht kein Anspruch auf Rückgabe des Gutscheins oder einen anderweitigen Umtausch des Gutscheins in Bargeld.

5.9 Löscht ein Käufer seinen Account, bleiben gekaufte, aber noch nicht eingelöste Gutscheine weiterhin gültig.

5.10 Nutzt ein Kunde die kostenpflichtige Version von RusslandJournal.de aufgrund eines eingelösten Gutscheins und löscht seinen Account, hat weder der Kunde noch der Käufer des Gutscheins ein Recht auf eine vollständige oder anteilige Rückerstattung des Gutschein-Kaufpreises.

5.11 Urra Interactive bietet gegebenenfalls verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an (z.B. Kreditkarte oder Überweisung), ohne hierzu jedoch verpflichtet zu sein. Urra Interactive ist berechtigt, sich zum Zweck der Zahlungsabwicklung und des Forderungseinzugs Dritter zu bedienen. Für die Zahlungsabwicklung über Zahlungssystemanbieter (z.B. Stripe) gelten die Nutzungs- und Geschäftsbedingungen des betreffenden Zahlungssystemanbieters; gegebenenfalls muss der Kunde zudem über ein Benutzerkonto bei dem Anbieter verfügen.

6. Zugangsdaten

6.1 Die Zugangsdaten (Benutzername/Email-Adresse und Passwort) sind ausschließlich für die Nutzung durch den Kunden persönlich bestimmt. Der Kunde darf die Zugangsdaten nicht an Dritte weitergeben oder sie anderweitig offenlegen. Erhält der Kunde Kenntnis von einem Missbrauch seiner Zugangsdaten oder hat er einen solchen Verdacht, muss er dies Urra Interactive umgehend mitteilen. Der Kunde haftet für alle Folgen der unberechtigten Nutzung seiner Zugangsdaten durch Dritte, sofern der Missbrauch der Zugangsdaten von ihm zu vertreten ist. Die Haftung des Kunden endet erst, wenn er Urra Interactive über die unberechtigte Nutzung oder das Abhandenkommen der Zugangsdaten informiert und das Passwort geändert hat.

6.2 Urra Interactive ist berechtigt, den Account des Kunden bei Verstößen gegen diese AGB, insbesondere wegen falscher Angaben bei der Registrierung und/oder unbefugter Weitergabe der Zugangsdaten, zu sperren und das Abonnement außerordentlich und fristlos zu kündigen. Nach einem solchen Fall darf sich der Kunden ohne die vorherige ausdrückliche Zustimmung von Urra Interactive nicht erneut registrieren.

7. Widerrufsrecht

Siehe Widerrufsbelehrung

8. Kündigung und sonstige Beendigung des Abonnements

8.1 Das vom Kunden selbst abgeschlossene (Ziff. 3.1 lit. a) Abonnement kann von beiden Parteien jederzeit zum Ende der Laufzeit gekündigt werden, andernfalls verlängert es sich automatisch nach Ziff. 3.2.

8.2 Der Kunde kann die Kündigung durch Betätigen des hierfür vorgesehenen Links in seinem Kundenkonto auf RusslandJournal.de erklären, wenn er angemeldet ist. Im Übrigen kann das Abonnement per Email an „info@russlandjournal.de“ oder schriftlich gekündigt werden. In jedem Fall muss die zum Account gehörige Email-Adresse in der Kündigung angegeben werden.

8.3 Das vom Kunden mittels eines Gutscheincodes abgeschlossene Abonnement (Ziff. 3.1. lit. c) endet automatisch mit dem Ablauf des Zeitraums, für den der Gutschein erworben wurde.

8.4 Die außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund nach den gesetzlichen Bestimmungen bleibt beiden Parteien in jedem Fall vorbehalten. Ein wichtiger Grund, der Urra Interactive zur außerordentlichen Kündigung berechtigt, liegt insbesondere in der unbefugten Weitergabe seiner Zugangsdaten durch den Kunden (Ziff. 5.2).

9. Haftung

9.1 Urra Interactive haftet für Schäden des Kunden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden, die Folge des Nichtvorhandenseins einer garantierten Beschaffenheit des Leistungsgegenstandes sind, die auf einer schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sogenannte Kardinalpflichten) beruhen, die Folge einer schuldhaften Verletzung der Gesundheit, des Körpers oder des Lebens sind, oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist, nach den gesetzlichen Bestimmungen.

9.2 Kardinalpflichten sind solche vertragliche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet.

9.3 Bei Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung – soweit der Schaden lediglich auf leichter Fahrlässigkeit beruht und nicht Körper, Leben oder Gesundheit betrifft – beschränkt auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen der Erbringung von Leistungen wie der vertragsgegenständlichen Leistungen typischerweise und vorhersehbarerweise gerechnet werden muss.

9.4 Im Übrigen ist die Haftung sowohl von Urra Interactive, als auch ihrer Organe sowie ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen.

9.5 Resultieren Schäden des Kunden aus dem Verlust von Daten, haftet Urra Interactive dafür nicht, soweit die Schäden durch eine regelmäßige, vollständige und dem Wert der Daten angemessen häufige Sicherung aller relevanten Daten durch den Kunden vermieden worden wären.

10. Regeln für die Nutzung von RusslandJournal.de

Mit der Registrierung erwirbt der Kunde zugleich die Möglichkeit, die in RusslandJournal.de veröffentlichten Artikel zu kommentieren und an Forendiskussionen teilzunehmen. Auf diese Möglichkeiten kann unter Verwendung der für die Registrierung angegebenen Zugangsdaten zugegriffen werden. Für die Kommentarfunktion und die Teilnahme an Forendiskussionen gelten die Nutzungsbedingungen für die Foren bei RusslandJournal.de.

11. Datenschutz

Urra Interactive nimmt den Schutz und die Sicherheit der personenbezogenen Daten des Kunden sehr ernst. Alle Informationen hierzu finden sich in der jeweils aktuellen Datenschutzerklärung.

12. Kreditkartenabrechnung

Die Abrechnung der Webseite via Kreditkarte erfolgt durch:
Stripe, Inc., 185 Berry Street, Suite 550, San Francisco, CA 94107, USA

13. Schlussbestimmungen

13.1 Sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Las Palmas de Gran Canaria Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich unmittelbar oder mittelbar aus dem Vertragsverhältnis zwischen Urra Interactive und dem Kunden ergeben. Als Erfüllungsort gilt in diesem Fall Las Palmas de Gran Canaria als vereinbart.

13.2 Das gleiche gilt, wenn der Kunde nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nicht im Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland hat oder aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch, falls der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Kunden im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Ist der Kunde ein Verbraucher, sind darüber hinaus die zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen anwendbar, die in dem Staat gelten, in denen der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, sofern diese dem Kunden einen weitergehenden Schutz bieten.

13.3 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen.

13.4 Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung treten die gesetzlichen Regelungen.

14. Verbraucherstreitbeilegung

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Stand: Juni 2018