RusslandJournal.de Abo
Marcopolo Logo

Einladung von Gästen aus Russland nach Deutschland

Deutschland Russland Fahne

Für eine Reise nach Deutschland benötigen russische Staatsbürger ein Visum. Es gibt verschiedene Visa-Arten. Ein russischer Staatsbürger, der privat nach Deutschland reist, muss ein Besuchervisum (Schengen-Visum) beantragen.

WICHTIG: Gäste aus Russland benötigen für eine Reise nach Deutschland eine Auslandskrankenversicherung, z. B., von HanseMerkur.

FAQ

Die häufigsten Fragen, um Freunde / Bekannte aus Russland nach Deutschland einzuladen: Visum, Verpflichtungserklärung, Unterlagen, Reisekrankenversicherung, nützliche Tipps und Links.

Alle Angaben ohne Gewähr.
Haben Sie eine andere Frage, Ergänzung oder suchen Sie zusätzliche Informationen? Dann schreiben Sie uns.
Nützliche Tipps gibt es auch in unserem Russland-Forum

Offizielle Informationen zum Thema Deutschland-Visa für Ausländer und Verpflichtungserklärung

Auswärtiges Amt: Fragen und Antworten zum Thema „Visum“ für Deutschland inkl. der Informationen zur Einladung von Privatpersonen und Geschäftspartnern, Verpflichtungserklärung, Berechnung der Aufenthaltsdauer, Vorgehensweise bei Ablehnung eines Visumantrages etc.

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau: Hinweise für die Einladung von Bürgern der Russischen Föderation nach Deutschland

Diplomatische Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland in Russland

Merkblatt der Deutschen Botschaft „Vorsicht vor Internetbetrug / Scamming bei privaten Kontakten!“

Für alle, die nach Russland reisen möchten:

Informationen über Russland Visa und Einladungen: Preise, Unterlagen, Dauer der Bearbeitung.
Russland Reiseführer
Billig fliegen nach Russland
Ideen für eine Russland-Reise: UNESCO Welterbe in Russland

549 Kommentare zu “Einladung von Gästen aus Russland nach Deutschland”

  1. Hallo zusammen,
    ich schreibe auch schon seit mehr als 2 Monaten mit einer Marina aus Krasjonarsk. Sie schrieb mich auf einer Dating-App an und wollte sofort meine E-Mail-Adresse. Dann schrieb 1mal am Tag eine Mail von der Arbeit, da sie zu Hause keinen Computer hat.

    Nach ein paar Mails wollte sie, dass ich die Telegram-App nutze und seitdem schreiben wir täglich. Ich habe mich in sie verliebt und umgekehrt ist es wohl auch so (so schreibt sie es jedenfalls).

    Nach kurzer Zeit wollte sie mich in Deutschland besuchen und bekam kurzfristig ihren Jahresurlaub dafür genehmigt. Sie besuchte dann ein Reisebüro und schickte mir die Rechnung über 854 Euro. Sie sagte dann, dass sie nur 18000 Rubel Im Monat verdient und diese Kosten nicht bezahlen und bat um meine Hilfe.

    Ich habe ihr dann den Betrag auf Ihr Konto überwiesen, ging sie in das Reisebüro, um die Reise zu buchen. Dort erklärte man ihr, dass sie fuer ihr 30-Tages-Visum je Tag 50€, also insgesamt 1500 Euro als Nachweis benötigt (wie es hier auch steht). Sie bat mich wieder um diesen Betrag.welcher nur auf dem Kontoauszug stehen muss, aber nicht ausgegeben werden musste. Nach langer Überlegung habe ich mich breitschlagen lassen, diesen Betrag dann auch wieder auf das gleiche Konto überwiesen habe.

    Nachdem sie das Geld auf ihrem Konto hatte, wollte sie losfliegen, zuerst nach Moskau, um das Visum abzuholen. Anschließend wollte sie zu mir nach Deutschland fliegen. Dann rief sie mich plötzlich an und sagte mir unter Tränen, dass man sie nicht aus Land ließe, da sie Schulden wegen des Kaufs einer Wohnung hat (auch das steht hier). Sie benötigte nun 3500 Euro um ihre Schulden zu bezahlen, danach könnte sie zu mir fliegen. Wieder musste der Betrag nur auf dem Kontoauszug stehen und musste nicht ausgegeben werden (dies nach Verhandlungen mit der Glaeubigerbank).

    Ich erklärte ihr, dass ich nicht soviel Geld hätte. Sie blieb ein paar Tage in Moskau und suchte nach einer Lösung für dieses Problem. Irgendwann flog sie aber zurück nach Hause und wir blieben in täglichem Kontakt.

    Gestern kam sie mit einem Vorschlag, dass Geld von einem entfernten Verwandten zu erhalten, wenn ich für diesen Warenlieferungen annehme und nach Russland weitersende. Ich habe das nicht gemacht, aus Angst es könnten sich um betrügerische Einkäufe mit gestohlenen Kreditkarten/Paypal Konten handeln und ich am Ende dafür eine Strafanzeigen und Schadenersatzforderungen der Händler erhalte, da ich mit meiner Adresse, als Empfänger der Warenlieferungen dort verzeichnet bin.

    Aber nun soll ich das Geld beschaffen, damit sie mich in Deutschland besuchen kann. Um mir mal diese besagte Wohnung auf Google Street View anzuschauen, habe ich die Adresse, welche sie mir gab, dort eingegeben und es scheint eine Apartment-Anlage zu sein, welche man mieten kann.

    Und nun bin ich sehr misstrauisch geworden und möchte nicht noch mehr Geld verlieren, falls ich betrogen würde.

    Im Übrigen hatte ich sie schon einmal mit diesen Betrugsgeschichten, welche hier und auf anderen Webseiten geschildert werden und eine eine Analogie zu meiner Geschichte aufweisen konfrontiert. Sie wies aber alles entschieden zurück, denn sie wäre ehrlich und würde mich nicht betrügen wollen.

    Nun bin ich sehr verunsichert darüber, was ich nun machen soll. Ihr Vertrauen und das Geld überweisen oder am besten den Kontakt zu ihr abbrechen.

    Was würdet ihr mir raten?

    Vielen Dank im Voraus.

    Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen