RusslandJournal+

Мы за мир! = Wir sind für den Frieden!

Мы за мир! = Wir sind für den Frieden!

Wir haben RusslandJournal.de kreiert, um das Verständnis und damit auch die Freundschaft zwischen den Menschen zu fördern und zu stärken. Es tut uns weh zu sehen, wie unschuldige Menschen vor allem in der Ukraine aber auch in Russland leiden. Denn die große Mehrheit der russischen Bürger ist genauso bestürzt wie der Rest der Welt. Bitte übertragt eure Wut nicht auf alle Menschen aus Russland. Wir appellieren an alle, weiterhin im Sinne der Freundlichkeit und des gegenseitigen Verständnisses zu handeln.

Wir hoffen und wünschen es uns sehr, dass Russland, die Ukraine, Europa und die ganze Welt in Zukunft verständnisvoll und respektvoll miteinander umgehen und in Frieden leben.

3 Kommentare zu “Мы за мир! = Wir sind für den Frieden!”

  1. Hallo Anastasia,
    Mich hat Euer Artikel ‘Мы за мир!‘ und ‘Нет войне!‘ sehr beeindruckt.
    Ihr nennt Frieden = м и р und Krieg = в о й н а, und nicht wie es Putins Lüge als
    ‘Militärische Spezialoperation‘ vorschreibt.
    Für diese ehrliche und mutige Haltung danke ich Euch sehr.

    Und auch nochmal vielen Dank für Eure sehr lehrreichen und grammatikalisch so aufwendigen Erklärungen in den 100 Lektionen. Sie sind dem Russisch-Lernenden eine große Hilfe, die in den meisten Lehrmitteln so nicht zu finden sind.

  2. dilloeh

    Ich bin mit einer Russin verheiratet und habe 2007 mit russlandjournal meine ersten Gehversuche in der russischen Sprache gemacht. Es ist sehr bedauerlich, dass die Dinge jetzt so entsetzlich sind. Ich hoffe das die Verantwortlichen irgendwann zur Rechenschaft gezogen werden und die Dinge sich normalisieren.
    Die Menschen die ich in Russland kennen gelernt waren alle liebenswert und gastfreundlich. Deshalb: Bitte keine pauschalen Vorurteile!

  3. Heinrich Wolf

    Während meiner Zeit als Lehrer habe ich durch einen über 30 Jahre funktionierenden Austausch zwischen meiner Schule und einem russischen Gymnasium viele Russinnen und Russen, vor allem auch junge, kennen und Russland lieben gelernt.
    Das hat mich motiviert, Euren Sprachkurs durchzuarbeiten.
    Ich bin schockiert durch die Nachrichten aus und über die Ukraine und zwar die von beiden Seiten und verurteile die Agression durch die russische Regierung und ihre Armee vehement.
    Ich weigere mich aber, zu glauben, dass diese von einer Mehrheit der russischen Bevölkerung getragen wird.
    Verletzungen und Ängste jeder Art werden nicht durch Waffen, nicht durch Tod und Leid unschuldiger Menschen aus der Welt geschafft. Es sind Unschuldige, zur Gewalt Gezwungene und von Gewalt ereilte Mitglieder russischer und ukrainischer Familien!! Deren Trauer kann auf Dauer keine Propaganda mit ihren Falschinformationen unterdrücken. Ich hoffe inbrünstig, dass sie
    vielleicht eine weitere Eskalation der Tragödie stoppen kann.
    Mögen Menschlichkeit und Vernunft der gemeinsam leidenden Mehrheit und aller Menschen guten Willens über krankes Machtstreben irregeführter “Staatsmänner” zum Durchbruch gelangen.
    Ich danke Euch aufrichtig für den mutigen Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Leave the field below empty!