Anna Netrebko – Opernstar aus Russland

Anna Netrebko / Foto: © Dario Acosta Photography / Deutsche Grammophon

Anna Netrebko / Foto: © Dario Acosta Photography / Deutsche Grammophon

Die russische Sopranistin Anna Netrebko ist eine der größten Stars der klassischen Musik. Mit ihrer ausdrucksvollen Stimme hält sie das Publikum in Atem und erntet begeisterte Kritiken auf der ganzen Welt. Mit ihrer Natürlichkeit, Fröhlichkeit und ihrem Charme erobert sie die Herzen. Anna Netrebko ist gern gesehener und gehörter Gast an den großen Opernhäusern und Festivals rund um den Globus – egal ob in Salzburg, Berlin, Moskau, London oder New York.

Die Karriere von Anna Netrebko begann 1994 im Mariinski Theater in St. Petersburg. Im Jahr 2002 feierte die damals 30-jährige russische Opernsängerin ihren internationalen Durchbruch: Anna Netrebko begeisterte das Publikum bei den Salzburger Festspielen als Donna Anna in Mozart’s „Don Giovanni“ und trat zum ersten Mal an der Metropolitan Opera in New York als Natascha in der Oper von Sergei Prokofjew „Krieg und Frieden“ auf. Im selben Jahr unterzeichnete Anna Netrebko einen Exklusivvertrag mit Deutsche Grammophon. Das Ergebnis dieser Partnerschaft sind sämtliche CDs und DVDs, darunter Solo-Alben, Duette, Gesamtaufnahmen von Opern und Livemitschnitte von Konzerten.
Bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Sotschi am 7. Februar 2014 sang Anna Netrebko die Olympische Hymne.
2016 erhielt Anna Netrebko den begehrten Preis ECHO Klassik als „Sängerin des Jahres“.

Im August 2014 zeigte das ZDF den Dokumentarfilm „Anna Netrebko – Die Kunst der Verwandlung“
Anna Netrebko war mehrmals zu Gast bei “Wetten, dass..?” Sie flirtete mit Robbie Williams, sang mit Rolando Villazón und entferne Sterne vom Himmel für ihren Wettkandidaten.
Außerdem war Anna Netrebko in der Sendung “Gottschalk & Friends” zu sehen.

Anna Netrebko wurde 1971 in der Stadt Krasnodar in Südrussland geboren. Im Alter von 22 Jahren debütierte sie am Mariinski Theater als Susanna in Mozarts Oper “Die Hochzeit des Figaro”. Seit 2006 hat Netrebko eine doppelte russisch-österreichische Staatsbürgerschaft und wohnt die meiste Zeit in Wien oder in New York.
Der wichtigste Mann in Anna’s Leben ist ihr Sohn Tiago, geboren am 5.09.2008.
Am 29.12.2015 heiratete Anna Netrebko Yusif Eyvazov, den Tenor aus Aserbaidschan.
Anna Netrebko tanzt gerne, geht mit Freunden aus und mag es nicht, über das Geschäft zu reden.

Anlässlich des 200. Geburtstags von Giuseppe Verdi nahm Anna Netrebko ihr ganz persönliches Verdi-Album auf. Dabei war es der russischen Sopranistin laut eigenen Worten wichtig, „Verdis wunderschönen Schöpfungen gerecht zu werden“. In Begleitung von Orchestra Teatro Regio Torinodie singt Anna Netrebko 14 Arien aus fünf Verdi-Opern und schlüpft in die Rollen von Lady Macbeth aus Macbeth, Jeanne d’Arc aus Giovanna d’Arco, Elena aus I Vespri Siciliani, Elisabetta aus Don Carlo und Leonora aus Il trovatore.

Für ihr Album VERDI erhielt Anna Netrebko 2014 den renommierten Preis „ECHO Klassik“ als Sängerin des Jahres.
Audio CD „Verdi“ von Anna Netrebko: reinhören und kaufen

Jung, talentiert und weltweit gefeiert: Im Laufe ihrer Karriere wurde Anna Netrebko mit sämtlichen internationalen Preisen geehrt. Im Alter von 35 Jahren nahm das TIME Magazine die russische Sopranistin auf die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt auf. Mit 37 Jahren erhielt Anna Netrebko die höchste Auszeichnung für Künstler in Russland und wurde „Volksschauspielerin Russlands“. Sie war „Musiker des Jahres“, bekam die „Goldene Feder“, den BAMBI und mehrmals den Echo-Klassik.
 Während der Opern-Saison 2008/2009 schmückte ein Portrait von Anna Netrebko die Metropolitan Opera in New York.
Anna Netrebko gehörte zu den „Young Global Leaders 2010“. Mit diesem Titel kürt das World Economic Forum junge Persönlichkeiten aus der ganzen Welt für herausragende Leistungen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Soziales Engagement und Kultur.

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde mit dem Deutschen Medienpreis 2009 ausgezeichnet. Die offizielle Preisverleihung fand am 9. Februar 2010 in Baden-Baden statt. Die russische Opernsängerin Anna Netrebko hielt eine Laudatio und überreichte Angela Merkel den Preis. In ihrer Rede sagte Anna Netrebko, Frau Merkel hätte sie mit ihrem guten Russisch und ihrer Kenntnis der russischen Kultur tief beeindruckt. Angela Merkel bedankte sich auf Russisch und sagte dann: „Es ist eine wirkliche Ehre von Anna Netrebko eine Laudatio zu bekommen. Wir in Deutschland sind fasziniert von ihr und von ihrer Kunst.“

Als Werbebotschafterin des Schweizer Juwelier-Hauses Chopard darf Anna Netrebko kostbare Juwelen bei verschiedenen Anlässen tragen. Das Modeunternehmen Escada kleidet Anna Netrebko ein.

Im August 2009 warb Anna Netrebko für Haarfärbeprodukte von Schwarzkopf.

Im Sommer 2007 fuhr Anna Netrebko einen BMW Hydrogen 7 und setze ihre Stimme für Umwelt und Klimaschutz ein.

Die Werbekampagne für das Mobilfunkunternehmen o2 Germany war das erste große Werbeengagement von Anna Netrebko. Zusammen mit Veronica Ferres, Franz Beckenbauer und Reiner Calmund war sie in verschiedenen Werbespots und auf Werbeplakaten zu sehen.

Die Film-Produktion „La Bohème“ von Giacomo Puccini wurde als die Operneinspielung des Jahres mit dem ECHO Klassik 2009 ausgezeichnet.

Regisseur Robert Dornhelm sagt: „Mein Interesse, die Oper La Bohème zu verfilmen, ist in erster Linie, den Sängern Anna Netrebko und Rolando Villazón ein Denkmal zu setzen. Ich glaube, dass nicht nur ein operninteressiertes Publikum von dieser Passion angesteckt und begeistert werden kann.“

Film „La Bohème“ auf DVD kaufen