Wetter in Moskau

Sonnenuntergang in Moskau

Sonnenuntergang in Moskau

Das Wetter in Moskau entspricht dem gemäßigten Kontinentalklima mit großen Temperaturunterschieden zwischen Winter und Sommer. Der Winter dauert in etwa von Mitte November bis Ende März. Doch auch bei frostigem Wetter mit Temperaturen deutlich unter Null Grad, macht die geringe Luftfeuchtigkeit die Kälte erträglicher. Außerdem ist es meistens windstill. Für eine Winterreise nach Moskau eignet sich die Zeit rum um Silvester am besten.

Von Ende April bis Anfang Juni kann es in Moskau sehr stürmisch werden. Die Temperaturen sind allerdings vor allem in der zweiten Mai Hälfte und Juni angenehm warm.

Von Reisen Ende Juli bis Ende August ist dagegen abzuraten. Denn zu dieser Zeit kann es in Moskau sehr heiß werden. Im Hochsommer gibt es auch heftige Gewitter und sogar Tornados. Moskau verfügt über ein Wetter Frühwarnsystem, das immer weiter modernisiert wird und bereits gute Dienste geleistet hat. Bei besonders ungünstigen Wetterbedingungen können die hohe Luftverschmutzung und der Smog die Hitze unerträglich machen.

Im September kann man mit etwas Glück einen schönen Altweibersommer in Moskau erleben.

Mit eher regnerischem Wetter ist im Juli, August und Oktober zu rechnen. Denn in diesen Monaten fallen in Moskau die meisten Niederschläge.
Die trockensten Monate sind März und April.

Kältester Monat: Januar mit Durchschnittstemperaturen von -9,3° C
Wärmster Monat: Juli mit Durchschnittstemperaturen von +18,2° C

Verwandte Artikel

Praktische Tipps für Moskau Reisen
Moskauer Preise
Moskauer Metro
Wetter in St. Petersburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.