RusslandJournal.de Abo
Marcopolo Logo

Apfelkuchen Scharlotka

Apfelkuchen "Scharlotka"

In Russland ist der Apfelkuchen “Scharlotka” (Russisch: шарлотка) sehr beliebt. Kein Wunder – das Rezept ist einfach, so dass jeder den Kuchen backen kann. Dieser Apfelkuchen ist sehr fettarm (ohne Butter) und kann schnell aus einfachen Zutaten gebacken werden.

Zutaten
500 g Äpfel
3 Eier
150 g Mehl
180 g Zucker
 ca. 1/2 TL Backpulver

Anzeige

Zubereitung von Apfelkuchen Scharlotka

  1. Eier und Zucker schaumig schlagen. Langsam Mehl und Backpulver hinzufügen und immer weiter schlagen.
  2. Äpfel schälen, von den Gehäusen befreien und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Die Backform einfetten, 2/3 Teig darein geben, Apfelstücke darauf verteilen und mit dem restlichen Teig bedecken.
  4. Ofen auf 180 °C vorheizen und ca. 30 Minuten backen. Die Backzeit hängt auch von der verwendeten Backform ab. Bei flachen Backformen ist sie etwas kürzer als bei höheren Formen.
  5. Den Apfelkuchen abkühlen lassen und aus der Form herausnehmen.

Russische Rezepte – kochen & genießen

Salate und Vorspeisen
Rezepte für russische Salate, Pilzkaviar, russische Eier etc.
Suppen und Eintöpfe
Rezepte für Borschtsch, Soljanka, Schtschi etc.
Hauptgerichte
Rezepte für russische Pfannkuchen Blini, Pelmeni, Fisch- und Fleisch-Gerichte.
Grillen
Schaschlik Rezepte aus dem sonnigen Kaukasus
Backrezepte
Rezepte für russische Piroggi, Quarktaschen Watruschki, Kuchen und Torten
Getränke
Rezepte für russischen Kwass und Moosbeerensaft mit Honig
Wodka – ein Teil der russischen Kultur
Die Geschichte des Wodkas, die russische Art, Wodka zu trinken und viele weitere Infos.

Russische Küche

Weißkohl – gesund und lecker. Mit Rezepten.
Kochbücher – viele Rezepte der russischen Küche
Oster-Tisch – russische Rezepte für Ostern

11 Kommentare zu “Apfelkuchen Scharlotka”

  1. Renate

    Hallo, habe 4 Eier genommen, da sie recht klein waren. Nach 30 Minuten war der Kuchen unten (Mitte) noch total flüssig! Lasse ihn jetzt noch einmal 30 Minuten backen bei 180° … Puh, hat geklappt! Sehr lecker!

  2. Sonja

    Mein Teig ist leider viel zu fest, um ihn in die Form zu füllen. Was hab ich falsch gemacht?
    Hab jetzt Milch zu getan und er ist gerade im Ofen. Mal schauen, was bei raus kommt.

    • Anastassia

      Hallo Sonja,
      es ist ein bisschen schwer zu sagen, was schief gegangen ist. Es kann sein, dass die Eier klein waren oder nicht genug geschlagen wurden. Es ist wichtig, das Mehl sehr langsam hinzuzufügen, unterzumischen und aufzuhören sobald der Teig die richtige Konsistenz erreicht hat. Wir haben die Scharlotka mit den Mengenangaben mehrmals gemacht und einen guten Teig bekommen. Wenn der Teig doch zu fest wird, kann man etwas Milch oder noch ein Ei hinzufügen. Wir hoffen, es hat trotzdem geschmeckt!

  3. Kerstin Wollny

    Kann auch anderes Obst dafür verwendet werden? Wenn ja, wieviel ( Menge in g), und welches?

    • Anastassia

      Im Prinzip kann man für Scharlotka egal welches Obst nehmen oder auch verschiedene Obstsorten nach Geschmack kombinieren. Manche machen sie mit Pfirsichen, Nektarinen, Aprikosen, Birnen, Pflaumen, Bananen etc. Es gibt sogar Variationen mit Rhabarber mit verschiedenen Beeren. Es ist für uns schwierig, die genaue Menge anzugeben. Zum einen weil wir nur die klassische Scharlotka mit Äpfeln gemacht haben. Zum anderen weil es von der Saftigkeit des Obstes abhängt. Generell heißt es, dass man am Obst nicht sparen soll, denn das ist die Hauptzutat des Kuchens. Scharlotka soll saftig sein. Vielleicht einfach mit der Lieblingsobstsorte experimentieren und am Anfang eher zu viel als zu wenig nehmen.

    • Anastassia

      Wir haben den Kuchen in einer Springform mit einem Durchmesser von 26 cm gemacht.

    • Anastassia

      Man braucht ca. einen halben Teelöffel. Die Info haben wir jetzt dazu geschrieben. Schön, dass der Kuchen Appetit macht!

    • Anastassia

      Der Kuchen “Scharlotka” wird bei 180° C gebacken. Wir haben das Rezept um die Info ergänzt. Danke für die Frage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.