RusslandJournal.de Abo
Marcopolo Logo

Kwas – der erfrischende und gesunde Brottrunk

Kwas im Glas mit Zutaten auf dem Unterteller

Fertiger Kwas und die wichtigsten Zutaten: Brot, Zucker und Hefe

Nicht umsonst gehört Kwas (Russisch: квас) in Russland seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Erfrischungsgetränken. Kwas fördert die Verdauung, ist gut für den Stoffwechsel und das Herz-Kreislaufsystem, wirkt antibakteriell und sorgt für allgemein besseres Befinden. Seine heilende Kraft führt man auf die im Kwas enthaltenen Vitamine, freie Aminosäuren, Mikroelemente und Milchsäure zurück.

Früher hat in Russland so gut wie jeder seinen eigenen Kwas gemacht. Mönche, Bauern, Ärzte, Adlige und sogar Soldaten haben uns unzählige Rezepte hinterlassen. Damals hat man jedes saure Getränk Kwas genannt. Kwas wurde aus Früchten, Beeren, Honig mit Gewürzen und Kräutern, und natürlich auch aus Brot gebraut. Wer heute das Wort Kwas hört, denkt vor allem an einen Brottrunk mit süß-saurem Geschmack und Brotaroma. In Russland gibt es in Flaschen abgefüllten Kwas in vielen Geschäften zu kaufen. Doch selbst gemacht, schmeckt er ganz anders. Einfach ausprobieren!

Anzeige

Zutaten
250 g Roggenbrot
100 g Zucker
20 g Hefe
2 l Wasser
nach Geschmack Rosinen

Kwas Zubereitung

  1. Das Brot in dünne Scheiben schneiden und in einer trockenen Pfanne oder im Ofen dunkelbraun werden lassen, bis es trocken ist.
  2. Das Brot in kleine Stücke brechen, mit kochendem Wasser übergießen und zugedeckt für 4 Stunden warm stellen.
  3. Hefe in wenig lauwarmen Wasser auflösen und mit Zucker vermischen.
  4. Den Brotaufguss durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit auffangen.
  5. Die Hefe-Zucker-Masse in die Flüssigkeit geben und 10 Stunden an einer warmen Stelle ziehen lassen.
  6. Fertigen Kwas durch ein Sieb gießen, in Flaschen abfüllen und ein paar Rosinen hineingeben. Flaschen fest verschließen und kalt stellen. Nach drei Tagen ist Kwas fertig.

Russische Rezepte – kochen & genießen

Salate und Vorspeisen
Rezepte für russische Salate, Pilzkaviar, russische Eier etc.
Suppen und Eintöpfe
Rezepte für Borschtsch, Soljanka, Schtschi etc.
Hauptgerichte
Rezepte für russische Pfannkuchen Blini, Pelmeni, Fisch- und Fleisch-Gerichte.
Grillen
Schaschlik Rezepte aus dem sonnigen Kaukasus
Backrezepte
Rezepte für russische Piroggi, Quarktaschen Watruschki, Kuchen und Torten
Getränke
Rezepte für russischen Kwass und Moosbeerensaft mit Honig
Wodka – ein Teil der russischen Kultur
Die Geschichte des Wodkas, die russische Art, Wodka zu trinken und viele weitere Infos.

Russische Küche

Weißkohl – gesund und lecker. Mit Rezepten.
Kochbücher – viele Rezepte der russischen Küche
Oster-Tisch – russische Rezepte für Ostern

18 Kommentare zu “Kwas – der erfrischende und gesunde Brottrunk”

  1. Almut Lehner

    Mein Kwas ist total milchig! Kann man ihn trotzdem trinken! Unten in der Flasche ist auch viel weißer Satz?

    • Anastassia

      Hausgemachter Kwas wird oft trüb. Das ist kein Problem und man kann ihn trinken. Man kann ihn eine Weile (ca. ein Tag) stehen lassen und dann durch ein mit einem Mulltuch ausgelegten Sieb durchseihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.