RusslandJournal.de Abo
Marcopolo Logo

Bohnensuppe mit Walnüssen

Bohnensuppe mit Walnüssen

Die russische weiße Bohnensuppe mit Walnüssen ist die richtige Stärkung im Winter. Diese Bohnensuppe schmeckt gut und liefert viel Eiweiß.

Zutaten (für 6 Portionen)
500 g weiße Bohnen
2 Zwiebeln
100 g Walnüsse (ohne Schale)
1 EL Mehl
75-100 g Butter
Salz, Thymian, Koriander

Zubereitung der Bohnensuppe

Anzeige

  1. Bohnen mit 2 L kaltem Wasser übergießen und 10-12 Stunden einweichen lassen. Das Einweichwasser abgießen, mit frischem Wasser aufsetzen, aufkochen und ca. 1,5 Stunden köcheln lassen. Erst zum Schluss salzen!
  2. Ca. 100 g Bohnen aus dem Topf nehmen, zur einen feinen Masse zerdrücken und in den Topf zurückgeben.
  3. Zwiebeln putzen und fein hacken.
  4. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin glasig andünsten und zum Schluss mit Mehl bestreuen.
  5. Walnüsse in einem Mörser zerkleinern und nach Geschmack mit Thymian und/oder Koriander vermischen.
  6. Zwiebeln und Walnüsse zu den Bohnen hinzufügen, und die Bohnensuppe weitere 10 Minuten kochen.

Passt zur Bohnensuppe: angebratene Baguette-Scheiben.

Russische Rezepte – kochen & genießen

Salate und Vorspeisen
Rezepte für russische Salate, Pilze-Kaviar, russische Eier, etc.
Suppen und Eintöpfe
Rezepte für Borschtsch, Soljanka, Schtschi, etc.
Hauptgerichte
Rezepte für russische Pfannkuchen Blini, Pelmeni, Fisch- und Fleisch-Gerichte.
Grillen
Schaschlik Rezepte aus dem sonnigen Kaukasus
Backrezepte
Rezept für russische Piroggi, Quarktaschen Watruschki und Kuchen
Getränke
Rezept für russischen Kwass und Moosbeersaft mit Honig
Wodka – ein Teil der russischen Kultur
Die Geschichte des Wodkas, die russische Art, Wodka zu trinken und viele weitere Infos.

Russische Küche

Weißkohl – gesund und lecker. Mit Rezepten.
Kochbücher – viele Rezepte der russischen Küche
Oster-Tisch – russische Rezepte für Ostern

2 Kommentare zu “Bohnensuppe mit Walnüssen”

  1. Armin Helm

    Auf Wikipedia schlug ich nach, woher das Wort Cordon Bleu kommt. Irgendwie landete ich beim Kiewer Kotlett und schließlich hier. Fazit: Da lebt man gewissermaßen seit Urzeiten als Nachbarn und weiß doch nichts von der russischen Küche. Das ist nicht gut. Es stellt sich die Frage, warum gibt es in Deutschland keine russischen Restaurants? (Zumindest kenne ich keines.)

    Die Bohnensuppe mit Walnuss habe ich nachgekocht und bin – begeistert! Ab jetzt werde ich mich hier an Rezepten bedienen… 🙂

    Mit freundlichen Grüßen
    Armin Helm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen