Russische Währung und Geld in Russland

Russische Rubel Banknoten

Russische Rubel Banknoten

Die offizielle Währung in Russland ist der russische Rubel. Die Untereinheit des Rubels ist die Kopeke.
1 Rubel = 100 Kopeken
Rubel-Symbol: ₽ (Tastenkombination: rechte ALT-Taste + 8 auf der russischen Tastatur)

Bezahlen und Geldwechsel in Russland

Quick-Tipps

  1. Einen kleinen Geldbetrag (ca. 50 Euro) vor der Reise in russische Rubel umtauschen.
    So kann man gleich eine Fahrkarte für den öffentlichen Verkehr kaufen bzw. eine Taxifahrt bezahlen und/ oder etwas zum Essen kaufen. Die Umtauschgebühren bei den Banken an Flughäfen sind tendenziell hoch.
  2. In Russland am Geldautomaten gleich russische Rubel abheben.
    Das ist besser, als Euro in Rubel umzutauschen.
  3. Vor dem Geldabheben den aktuellen Wechselkurs Rubel / Euro prüfen.
    Das kann man online machen oder eine Währungsrechner-App mit Offline-Modus nutzen.
  4. Sich vor der Reise bei der eigenen Bank über die Konditionen für den Einsatz von Kredit- und Girokarten informieren.
  5. Vor der Rückreise die übrig gebliebenen Rubel in Russland in Euro umtauschen.

Ausführliche Informationen

Anzeige

Russische Rubel: Scheine und Münzen

In Russland gibt es folgende Münzen und Banknoten:

  • Münzen: 1, 5, 10 und 50 Kopeken sowie 1, 2, 5 und 10 Rubel
  • Banknoten: 5, 10, 50, 100, 200, 500, 1000, 2000 und 5000 Rubel
200 und 2000 Rubel-Scheine

200 und 2000 Rubel-Scheine. Offizielle Musterabbildungen der russischen Zentralbank.

Die aktuellen Rubel-Scheine und Münzen sind in Russland seit 1997 im Umlauf. Die russische Zentralbank modifiziert immer wieder das Design und / oder das Material von Banknoten und Münzen. Deswegen können Geldscheine und Münzen mit demselben Nennwert unterschiedlich aussehen. Die alten Versionen werden nach und nach aus dem Umlauf genommen. So gibt es kaum noch 5- und 10-Rubel-Scheine. Am 12. Oktober 2017 wurden 200- und 2000-Rubel-Scheine eingeführt. Die neuen Banknoten sollen einen hohen Schutz vor Fälschungen bieten. Auf den neuen Rubel-Scheinen gibt es einen QR-Code. Beim Einscannen des QR-Codes kommt man auf die Webseite der russischen Zentralbank mit Sicherheitsmerkmalen aller Rubel-Banknoten und Münzen (auf Russisch und Englisch).

In Russland bezahlen

Das Zahlungsmittel in Russland ist der russische Rubel. Manche Hotels, Geschäfte und Restaurants geben die Preise in Euro oder US-Dollar an. Doch bezahlt wird trotzdem nur in Rubel.

Es gibt folgende Möglichkeiten in Russland zu bezahlen:

1. Bargeld

In Russland ist es immer noch üblich, in bar zu bezahlen. Manche russische Läden akzeptieren nur Bargeld. Vor allem bei Reisen ins Landesinnere sollte man Rubel als Bargeld mitnehmen. Generell ist es empfehlenswert, kleinere Rubel-Scheine dabei zu haben. So kann man, zum Beispiel, beim Souvenirkauf an den Märkten besser verhandeln.

2. Kreditkarten

Mit einer Kreditkarte kann man in Russland:

  • in vielen Geschäften, Restaurants etc. bezahlen
  • russische Rubel an Geldautomaten abheben.

Akzeptiert werden die gängigen Kreditraten: VISA, Mastercard, American Express und Diners Club.

Vor der Reise sollte man:

  • die Geheimzahl (PIN) auswendig lernen
    Die PIN braucht man, um Rubel am Geldautomaten in Russland abzuheben.
  • das Kreditlimit überprüfen und ggf. anpassen

Bei Zahlungen und Barabhebungen per Kreditkarte in Nicht-Euro-Währungen, in dem Fall in Rubel, fallen meistens folgende Gebühren an:

  1. Auslandseinsatzentgelt zwischen 1,5 und 2% (meistens 1,75%).
  2. Zusätzlich zum Auslandseinsatzentgelt berechnen viele Banken für das Abheben des Geldes an Geldautomaten anderer Geldinstitute eine Gebühr für Bargeldauszahlungen. Diese liegt meistens bei 3,00 % vom Umsatz bzw. mindestens zwischen 4 bis 5,50 Euro.

Es ist sinnvoll, sich bei der kartenausgebenden Bank über das Auslandseinsatzentgelt und die Akzeptanzstellen in Russland zu informieren.

Wer verschiedene Kreditkarten hat, kann vor dem Einsatz der Kreditkarte den aktuellen Euro / Rubel Umtauschkurs inkl. des Auslandseinsatzentgeltes für die jeweilige Kreditkarte online berechnen und so die günstigere Variante wählen.

Bargeld sollte man an Geldautomaten mit dem entsprechenden Kreditkarten-Logo abheben. Geldautomaten gibt es nicht nur in Großstätten wie Moskau, St. Petersburg oder Sotschi, sondern immer mehr auch in kleineren Städten. Über die Websites der Kreditkarten-Gesellschaften kann man prüfen, ob und wo es am Zielort in Russland entsprechende Geldautomaten gibt.

Beim Abheben von Bargeld und beim Bezahlen mit Kreditkarte in Russland, ist es empfehlenswert, die Abrechnung in russischen Rubel zu wählen. Der Wechselkurs ist in dem Fall besser als bei Währungsumrechnung in Euro.

3. Girocard / EC-Karte

Es ist möglich, mit einer girocard (auch: Girokarte oder EC-Karte genannt) mit Maestro-Logo in Russland zu bezahlen und russische Rubel an Geldautomaten abzuheben. Beim Einsatz von Girokarten in Russland können Gebühren anfallen. Es ist empfehlenswert, sich bei der Hausbank über die Konditionen zu informieren und diese mit den Konditionen für Kreditkarten zu vergleichen. Es kann unter Umständen günstiger sein, die girocard statt der Kreditkarte zu verwenden.

V-Pay-Karten können in Russland nicht eingesetzt werden.

4. Reiseschecks

Reiseschecks, auch Travelers Cheques genannt, sind in Russland kaum sinnvoll.

Anzeige

Euro in Rubel wechseln

Euro und US-Dollar (nur Scheine, möglichst gut erhalten) können problemlos in russische Rubel umgetauscht werden. Die Wechselkurse vor Ort sind meistens besser. Ein Rücktausch von Rubel in Euro ist ebenfalls möglich. Münzen werden nicht umgetauscht.

Die Währung sollte unbedingt in autorisierten Banken (russisch: „Банк“) umgetauscht werden. Seit dem 01.10.2010 dürfen die zahlreichen Wechselstuben (russisch: „Обмен валюты“) Währungen nur dann tauschen, wenn sie auch andere Bankservices anbieten. Die Regelung bzgl. der Wechselstuben wurde aufgrund von zahlreichen Beschwerden über Betrug beim Währungstausch verschärft. Niemals sollte man das Geld auf der Straße „schwarz“ umtauschen und keine Geldscheine akzeptieren, die vor 1997 herausgegeben wurden.

Oft muss beim Geldwechsel der Reisepass vorgelegt werden. Wechselquittungen sollten gut aufgehoben werden, weil sie am Zoll eventuell vorgelegt werden müssen.

Generell ist es besser, russische Rubel an Geldautomaten in Russland abzuheben und/oder mit einer Kredit- bzw. Girokarte zu bezahlen.

Einfuhr von Bargeld bei Reisen nach Russland

Bei Reisen nach Russland kann man Bargeld im Gesamtwert von bis zu 10.000 US-Dollar (oder entsprechende Summe in anderen Währungen) frei ein- und ausführen. Höhere Summen müssen bei der Ein- bzw. Ausreise in der Zollerklärung schriftlich deklariert werden.
Weitere Informationen zu Zollbestimmungen für Russland

Bei der Einreise müssen ausländische Währungen nicht in russische Rubel umgetauscht werden.

Verwandte Artikel

Zollbestimmungen für Russland
Russland Visum und Einladungen: Preise, Unterlagen, Dauer der Bearbeitung.
Flug nach Russland: Flugdauer, Transitflüge über Russland, Fliegen mit Billigairlines
Praktische Hinweise für Russland Reisen

Kommentar schreiben

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Außerdem wird zur Vermeidung von SPAM zu allen Links das rel="nofollow"-Attribut hinzugefügt. SPAM und Kommentare ohne Bezug zum Thema werden gelöscht.

Diese HTML Tags und Attribute können genutzt werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>