Visum für Russland

Visum für Russland

Russland Visum im Reisepass

Russland Visum: Bestimmungen und Beantragung

Für eine Reise nach Russland ist ein Visum erforderlich. Die Voraussetzung für die Erteilung eines Russland Visums ist eine Einladung. Ohne Einladung werden nur Transitvisa ausgestellt. Die schnellste, einfachste und günstigste Variante für eine Reise nach Russland ist ein Touristenvisum.

Preise für ein Touristenvisum für Russland für ein- oder zweimalige Einreise bei einer Bearbeitungszeit von 15 Werktagen:

  • ab 84,- Euro bei vorhandener Einladung
  • ab 85,- Euro inkl. Einladung

Visum für Russland bequem online beantragen

Informationen über Russland Visa

Die gängigsten Russland Visa im Vergleich
Touristenvisa Privatvisa Geschäftsvisa
Einladung Reisebestätigung eines russischen Reiseveranstalters.
Dieser muss im Einheitlichen Föderalen Touristenregister eingetragen sein.
WICHTIG: Buchungsbestätigung eines Hotels wird nicht als Einladung akzeptiert.
Einladung einer Privatperson in Russland, ausgestellt vom Föderalen Migrationsdienst der Russischen Föderation. Diese Einladung bekommen:
– Russische Staatsbürger
– Ausländer mit einer dauerhaften Aufenthaltserlaubnis in Russland
Einladung einer Firma in Russland, ausgestellt vom Föderalen Migrationsdienst der Russischen Föderation. Diese Einladung bekommen:
– Russische Firmen
– Ausländische Firmen und deren Vertretungen, die in Russland entsprechend registriert sind.
Aufenthaltsdauer max. 30 Tage max. 90 Tage max. 90 Tage
bis zu 5 Jahre für mehrere Einreisen unter gewissen Voraussetzungen (s.u.)
In einem Zeitraum von 180 Tagen darf man sich max. 90 Tage in Russland aufhalten. Dies gilt für alle Visaarten.
Anzahl der Einreisen ein bis zwei Mal ein bis zwei Mal ein bis zwei Mal
mehrfach für Visa mit einer Gültigkeit von 1 bis 5 Jahren

Zu beachten:

  • Es ist wichtig, bei der Reiseplanung zu berücksichtigen, wie oft man die russische Grenze passiert. Wer von Russland aus ins Baltikum, nach Polen, in die Ukraine, nach Kasachstan oder in ein anderes Land und dann wieder zurück nach Russland reist, braucht ein zwei- oder mehrfaches Visum.
  • Bei Reisen nach Russland über Weißrussland (Belarus) ist ein Transitvisum für Weißrussland erforderlich.
    Transitvisum für Weißrussland (Belarus) beantragen
  • Es ist nicht möglich, zwei Russland Visa gleichzeitig zu beantragen. Wenn man ein zweites Visum beantragt während das zuerst erteilte noch gültig ist, wird das erste Visum durch ein Stempelvermerk gelöscht.

Einladung für ein Russland Visum

Die Einladungen unterscheiden sich je nach Art des Visums. Das heißt, dass für Touristen-, Privat- und Geschäftsvisa, unterschiedliche Einladungen erforderlich sind. Wer eine Einladung hat, kann

  • selbst ein Visum in einem Russischen Konsulat beantragen
  • eine Visa Agentur mit der Beschaffung von einem Russland Visum beauftragen

Einladungen für Touristenvisa

Eine Touristeneinladung ist die einfachste, schnellste und günstigste Variante. Viele wählen diese Möglichkeit, um Verwandten, Freunden und Bekannten in Russland die Formalitäten zu ersparen. Mit einer touristischen Einladung können Sie ein Touristenvisum beantragen, damit privat nach Russland reisen und bei Familie und Freunden übernachten.

  • Bezeichnung: Reisebestätigung des russischen Reiseveranstalters. Der Reiseveranstalter muss im Einheitlichen Föderalen Touristenregister der Russischen Föderation eingetragen sein.
  • Beschaffung der Einladung durch eine Visa Agentur: ja
  • Dauer der Ausstellung: wenige Minuten
    Die Einladung kann online bestellt werden und wird gleich per E-Mail zugeschickt.
  • Hinweis: Die Buchungsbestätigung eines Hotels gilt nicht als Einladung.
Preise für Einladungen zur Beantragung eines Touristenvisums für Russland
Aufenthaltsdauer in Russland 7 Tage 14 Tage 30 Tage
Einmalige Einreise 20 € 25 € 30 €
Zweimalige Einreise 25 € 30 € 35 €
Touristische Einladung für Russland online beantragen

Siehe auch: Preise für die Bestellung eines Touristenvisums für Russland
Erforderliche Unterlagen für die Beantragung eines Russland Visums

Einladungen für Privatvisa

Um einen Gast aus dem Ausland einzuladen, müssen russische Staatsbürger bzw. Ausländer mit einer dauerhaften Aufenthaltserlaubnis in Russland die Einladung beim zuständigen Büro des Föderalen Migrationsdienstes der Russischen Föderation (FMS) beantragen.

  • Bezeichnung: Einladung für die Einreise in die Russischen Föderation
    (Russisch: Приглашение на въезд в Российскую Федерацию)
  • Eine Privateinladung muss bei der Beantragung eines Visums im Original vorgelegt werden.
  • Die Gastgeber in Russland müssen u.a. folgende Dokumente vorlegen, um eine Einladung zu beantragen:
    • Antrag mit detaillierten Informationen über den Antragsteller und den Gast bzw. die Gäste
    • Personalausweis des Antragstellers und Kopien der Pässe der Gäste
    • Garantieschreiben über die Übernahme der Kosten inkl. Lebensunterhalt, Übernachtung und ggf. medizinische Versorgung der Gäste
  • Dauer der Ausstellung: bis zu 20 Tage (ab Einreichung aller erforderlicher Unterlagen)
  • Kosten: 800 Rubel (ca. 12 Euro, siehe aktueller Wechselkurs Rubel / Euro)
  • Beschaffung der Einladung durch eine Visa Agentur: ja
  • Dauer der Ausstellung durch die Visa Agentur: 15-20 Tage
Preise für Einladungen zur Beantragung eines Privatvisums für Russland
Aufenthaltsdauer in Russland 30 Tage 90 Tage
Einmalige Einreise ab 150 € ab 150 €
Zweimalige Einreise ab 160 € ab 155 €
Privateinladung für Russland online beantragen

Siehe auch: Preise für die Bestellung eines Privatvisums für Russland
Erforderliche Unterlagen für die Beantragung eines Russland Visums

Einladungen für Geschäftsvisa

Für ein Geschäftsvisum ist die Einladung von einer russischen Firma bzw. einer in Russland registrierten ausländischen Firma erforderlich. Die Einladungen werden vom Föderalen Migrationsdienstes der Russischen Föderation (FMS) oder dem Russischen Außenministerium ausgestellt.

  • Erforderliche Dokumente, Dauer der Ausstellung und Kosten wie bei Privatvisa
  • Beschaffung der Einladung durch eine Visa Agentur: ja
    Visa Agenturen stellen verschiedene Geschäftseinladungen aus. Der Preis hängt unter anderem von der Art der Einladung ab.
Preise für Einladungen zur Beantragung eines Geschäftsvisums für Russland
Aufenthaltsdauer in Russland 90 Tage
Einmalige Einreise ab 80 €
Zweimalige Einreise ab 90 €
Geschäftliche Einladung für Russland online beantragen

Siehe auch: Preise für die Bestellung eines Geschäftsvisums für Russland
Weitere Informationen zum Geschäftsvisum für Russland

Wo bekommt man ein Russland Visum

Bei organisierten Reisen übernimmt der Reiseveranstalter die Formalitäten der Visabeschaffung inkl. der Einladung. Wer auf eigene Faust nach Russland reist, kann ein Visum wie folgt beantragen:

  1. bei einer Auslandsvertretung der Russischen Föderation
  2. bei einem russischen Visazentrum
  3. bei einer Visa Agentur

Es gibt drei Möglichkeiten ein Russland Visum zu beantragen:

1. Auslandsvertretung der Russischen Föderation (Botschaft bzw. Konsulat)

Nur wer ein Visum für sich selbst oder für einen Familienangehörigen beantragt kann dies direkt in dem für den Wohnort zuständigen Konsulat der Russischen Föderation tun. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich. Diese Variante kann sehr zeitintensiv sein. In Deutschland gibt es russische Auslandsvertretungen in Berlin, Hamburg, Leipzig, Bonn, Frankfurt am Main und München.
Adressen Russischer Botschaften und Konsulate in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Karte

NACHTEILE

  • Terminvereinbarung erforderlich
  • ggf. Anreisekosten
  • Kostet viel Zeit und Geduld, da lange Schlangen und Wartezeiten
  • Wenn die Unterlagen nicht in Ordnung sind, muss man evtl. mehrmals beim Konsulat erscheinen
  • Der Pass mit dem Visum muss im russischen Konsulat abgeholt werden (ggf. zweite Anreise erforderlich).

VORTEILE

  • Die günstigste Variante

2. Russisches Visazentrum

Die Konsularabteilungen der Russischen Föderation werden durch russische Visazentren unterstützt. Die Visazentren nehmen Unterlagen an, bearbeiten Visumanträge und händigen die Pässe aus. Diese Serviceleistung kostet 27 Euro bzw. 57 Euro bei Bearbeitung innerhalb von einem bis drei Tagen. Wer ein Visum über ein russisches Visazentrum beantragen möchte, muss einen Termin vereinbaren und die Unterlagen persönlich einreichen. Alternativ können die Unterlagen von einer bevollmächtigten Person bzw. Organisation eingereicht werden.

Visazentren in Deutschland:  Berlin, Bonn, Frankfurt, Hamburg, Leipzig und München
Visazentren in Österreich: Wien und Salzburg
Visazentren in der Schweiz: Bern und Genf

Reiseveranstalter und Visa Agenturen müssen (!) die Dienstleistungen der Visazentren in Anspruch nehmen und die damit verbundenen Kosten tragen bzw. im Preis berücksichtigen.

NACHTEILE

  • Terminvereinbarung erforderlich
  • ggf. Anreisekosten
  • Teuerer als das Konsulat trotz der persönlichen Beantragung.
  • Bei einem Termin werden max. zwei Visumanträge bearbeitet.
  • Der Reisepass mit dem Visum muss persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person im russischen Visazentrum abgeholt werden. Die Zeit für die Abholung wird vom zuständigen Sachbearbeiter bestimmt.
  • Gegen eine extra Gebühr kann der Reisepass per Kurierdienst zurückgeschickt werden. Diese Dienstleistung muss beim Beantragen des Visums bestellt werden.

VORTEILE

  • Weniger zeitintensiv als in den Konsulaten

3. Visa Agentur

Am bequemsten ist es, einen professionellen Visadienst mit der Beschaffung von Russland Visa zu beauftragen. Das spart Zeit und Nerven.

NACHTEILE

  • Die teuerste Variante

VORTEILE

  • Schnell und bequem, weil man nicht zwei Mal persönlich erscheinen muss (zur Beantragung und zur Abholung)
  • Die komplette Abwicklung erfolgt per Post bzw. Kurierdienst
  • Prüfung der Unterlagen durch erfahrene Mitarbeiter. Eine Ablehnung des Visumantrags wegen fehlerhafter oder unvollständiger Unterlagen ist somit so gut wie ausgeschlossen.

Preise für Russland Visa

Die Preise inkl. Konsulargebühr, Visazentrale und Visabeschaffung hängen nicht von der Aufenthaltsdauer in Russland ab, weil der Aufwand für die Beschaffung eines Visums gleich ist.

TOURISTENVISA
Aufenthalt bis zu 30 Tage / eine oder zwei Einreisen
Bearbeitungszeit 15 Werktage 10 Werktage 3 Werktage
Konsulargebühr 35 € 35 € 70 €
Visazentrale
27 € 27 € 57 €
Visabeschaffung (abhängig von vorhandener Einladung bzw. Anzahl der Einreisen)
22-23 € 27-38 € 82-88 €
Endpreis bei vorhandener Einladung 84 € 89 € 209 €
Endpreis inkl. Einladung
1-malige Einreise
2-malige Einreise

85 €
90 €

95 €
100 €

210 €
215 €
Touristenvisum für Russland online beantragen

Sie können auch eine touristische Einladung separat bestellen und das Visum selbst in einem Russischen Konsulat beauftragen: Preise für die Bestellung einer Touristeneinladung für Russland
Erforderliche Unterlagen für die Beantragung eines Touristenvisums für Russland

PRIVATVISA bei vorhandener Einladung
Aufenthalt bis zu 90 Tage / eine oder zwei Einreisen
Bearbeitungszeit 15 Werktage 10 Werktage 3 Werktage
Konsulargebühr 35 € 35 € 70 €
Visazentrale
27 € 27 € 57 €
Visabeschaffung
22 € 27 € 82 €
Endpreis 84 € 89 € 209 €
Privatvisum für Russland online beantragen

Es gibt folgende Möglichkeiten, eine Einladung für Privatvisum zu bekommen:

  • Beantragung durch eine Privatperson in Russland. Der Preis beträgt 800 Rubel (ca. 12,50 Euro)
  • Beantragung durch die Visa Agentur. Die Preise liegen zwischen 150 und 175 Euro.
PRIVATVISA inkl. Einladung
Bearbeitungszeit 30 Werktage 25 Werktage
Konsulargebühr 35 € 35 €
Visazentrale
27 € 27 €
Beschaffung vom Visum und Einladung (abhängig von Anzahl der Einreisen und Aufenthaltsdauer)
113-163 € 168-208 €
Endpreis
1-malige Einreise, Aufenthalt bis zu 30 Tage
1-malige Einreise, Aufenthalt bis zu 90 Tage
2-malige Einreise, Aufenthalt bis zu 30 Tage
2-malige Einreise, Aufenthalt bis zu 90 Tage

175 €
200 €
200 €
225 €

230 €
250 €
255 €
270 €
Privatvisum inkl. Einladung für Russland online beantragen

Erforderliche Unterlagen für die Beantragung eines Privatvisums für Russland

TRANSITVISA (Einladung nicht nötig)
Aufenthalt 3 oder 6 Tage
Bearbeitungszeit 15 Werktage 10 Werktage 3 Werktage
Konsulargebühr 35 € 35 € 70 €
Visazentrale
27 € 27 € 57 €
Visabeschaffung
22 € 27 € 83 €
Endpreis 84 € 89 € 210 €
Transitvisum für Russland online beantragen

Erforderliche Unterlagen für die Beantragung eines Transitvisums für Russland

GESCHÄFTSVISA
Aufenthalt richtet sich nach der Einladung, eine oder zwei Einreisen
Bearbeitungszeit 15 Werktage 10 Werktage 3 Werktage
Konsulargebühr 35 € 35 € 70 €
Visazentrale
27 € 27 € 57 €
Beschaffung vom Visum und ggf. Einladung
ab 23 € ab 28 € ab 63 €
Endpreis bei vorhandener Einladung:
Firmeneinladung (1- bzw. 2- Einreisen)
FMS/TELEX Einladung (1- oder 2- Einreisen)
85-90 €
90€
90-95 €
105 €
205-210 €
190 €
Endpreis inkl. Einladung ab 145 € ab 165 € ab 255 €
Geschäftsvisum für Russland online beantragen

Sie können auch eine geschäftliche Einladung separat bestellen und das Visum selbst in einem Russischen Konsulat beauftragen: Preise für die Bestellung einer Geschäftseinladung für Russland
Weitere Informationen zum Geschäftsvisum

Erforderliche Unterlagen für die Beantragung eines Russland Visums

  • Einladung
    Unterschiede zwischen den Einladungen für Touristen-, Privat- und Geschäftsvisa
  • Antrag für ein Russland Visum
    Jeder Reisender muss den Visumantrag vollständig in Blockschrift ausfüllen und persönlich unterschreiben.
    Elektronischer Visumantrag mit Hilfe zum Ausfüllen
  • Ein Reisepass (original oder vorläufig), der mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig ist und mindestens eine freie Doppelseite für das Russland Visum hat.
  • Ein aktuelles Passfoto (3,5 x 4,5 cm) des Antragstellers. Das Foto soll an die im Visumantrag dafür vorgesehene Stelle fest eingeklebt (nicht getackert!) sein.
  • Eine in Russland anerkannte Reise-Krankenversicherung.
    Eine Auslandsreisekrankenversicherung der HanseMerkur für Russland online abschließen
  • Nachweis der Rückkehrwilligkeit
    Bei Beantragung von Privat-, Touristen- oder Geschhäftsvisa wird vom Antragsteller als Garantie der Rückkehrwilligkeit eines der folgenden Dokumente verlangt:
    – Nachweis eines regelmäßigen Einkommens durch Arbeits- und Verdienstbescheinigung (im Original)
    – aktueller Kontoauszug
    – Registrierung der eigenen Firma / Gewerbeanmeldung (Original mit einfacher Kopie)
    – Studentenausweis, Immatrikulationsbescheinigung oder BAFöG-Bescheid
    – Bestätigung über Bezug von Arbeitslosen- bzw. Haushaltsgeld
    – Rentnerausweis/ Rentenbescheid
    – Nachweis von Wohneigentum
    – Grundbuchauszug
    – Deutsche Reiseveranstalter können für ihre Kunden ein Garantieschreiben ausstellen, in dem sie die Rückkehrwilligkeit des Reisenden bestätigen.
  • Manchmal wird ein Begleitbrief mit folgenden Angaben verlangt
    • Vollständige Daten des Antragstellers
    • Genaue Reiseroute in Russland (mit allen Stationen und Dauer des jeweiligen Aufenthaltes)
    • Ziel der Russland-Reise
  • Unterlagen für Russland Visa können frühestens drei Monate vor der Einreise bei der russischen Botschaft oder einem Konsulat eingereicht werden.

Geschäftsvisum für Russland

  • Geschäftsleute, die zu Messen, Seminaren, Konferenzen, Verhandlungen, etc. nach Russland reisen, brauchen ein Geschäftsvisum.
  • Aufenthaltsdauer und Anzahl der Einreisen:
    • Ein normales Geschäftsvisum wird für max. 90 Tage und für eine oder zwei Einreisen ausgestellt.
    • Ein Visum für ein Jahr und mehrere Einreisen bekommt man nur, wenn man in den 12 Monaten davor mindestens ein Visum hatte und damit auch nach Russland gereist ist.
    • Ein Visum für 2 bis 5 Jahre und mehrere Einreisen wird ausgestellt, wenn man in den zwei Jahren davor zwei Jahresvisa hatte und mehrmals in Russland war.
    • In einem Zeitraum von 180 Tagen darf man sich max. 90 Tage in Russland aufhalten. Dies gilt auch für Visa für ein, zwei und fünf Jahre.
  • Zur Beantragung eines Geschäftsvisums sind dieselben Unterlagen wie beim Touristen bzw. Privatvisum erforderlich. Statt der touristischen Einladung ist eine offizielle Einladung des russischen Geschäftspartners bzw. Entscheidung des russischen Außenministerium nötig. Geschäftsvisa für Staatsbürger der EU (außer Irland und Großbritannien) werden auch auf Basis eines so genannten schriftlichen Ersuchens des einladenden Geschäftspartners erteilt.
  • Ein Geschäftsvisum inkl. Einladung kann auch über eine Visa Agentur beantragt werden.
    Preise für die Beschaffung von Geschäftsvisa

Transitvisum für Russland

Unterlagen für die Beantragung eines Transitvisums

  • Gültiger Reisepass
  • Ausgefüllte Erklärung über Transitvisum (als PDF herunterladen)
  • Kopie gültiger Visa für Zielländer (falls notwendig)
  • Gültige Fahrkarten bzw. Flugtickets für die Ausreise aus Russland
  • Manchmal wird ein Begleitschreiben mit genauen Daten des Russlandaufenthaltes verlangt.

Was bei einem Transitvisum für Russland zu beachten ist

  • Ein Transitvisum wird für maximal 72 Stunden ausgestellt. Reisende, die im selben Flugzeug oder im Transitbereich desselben Flughafens bleiben, brauchen kein Transitvisum, wenn sie innerhalb von 24 Stunden Russland wieder verlassen.
  • Wer mit einem Fahrzeug bzw. Zug reist und sich länger als 72 Stunden in Russland aufhält, kann ein Transitvisum für 10 Tage beantragen. In dem Fall sind dieselben Unterlagen wie für ein Touristen-Visum (außer der Einladung aber inkl. Krankenversicherung) erforderlich.
  • Transitvisa für Russland werden für eine oder für zwei Einreisen ausgestellt. Ein zweimaliges Transitvisum ist max. ein Monat gültig. Wer sich länger in einem Drittland aufhält und dann wieder durch Russland reisen muss, braucht ein neues Transitvisum.
  • Ein Visum für Russland ist auch bei Transitreisen, z. B., in die Baltikum-Länder, nach Ukraine oder Kasachstan erforderlich. Wer mehrmals durch Russland reist (z. B., Russland-Ukraine-Russland) braucht ein zweifaches Visum.
  • Es ist empfehlenswert, sich bei der Fluggesellschaft über die Notwendigkeit eines Transitvisums für Russland zu informieren.
  • Ein Transitvisum für Russland kann auch über eine Visa Agentur beantragt werden.
    Preise für die Beschaffung von Transitvisa

Studienvisum für Russland

Für einen Studienaufenthalt nach Russland ist ein Visum erforderlich. Für Studenten aus der EU (außer Großbritannien und Irland) gelten folgende Regeln:

  1. Die Bildungseinrichtung (Universität, Akademie, etc.) aus Russland schickt eine offizielle Einladung.
  2. Mit dieser Einladung beantragt man ein normales Studienvisum für eine Einreise und einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen.
  3. Es ist wichtig, sich in Russland am Aufenthaltsort zu registrieren.
  4. In Russland kann das Visum in ein mehrmaliges Visum mit einer Gültigkeit von bis zu einem Jahr verlängert werden. Für die Verlängerung braucht man:
    • Reisepass, der 1,5 Jahre nach dem Ausstellungsdatum des Visums gültig ist
    • ein schriftliches Ersuchen der Gastuniversität, -Schule, -Akademie, etc.
      ODER
    • ein Studentenausweis bzw. eine Bescheinigung der geplanten Kurse.

Weitere Russland Visa

  • Arbeitsvisum
  • Humanitärvisum
  • Visum zum zeitweiligen Aufenthalt

Bearbeitungszeit von Russland Visa

  • Botschaften und Konsulate der Russischen Föderation entscheiden innerhalb von 10 Kalendertagen nach Erhalt der Anträge inkl. aller Dokumente über die Visumanträge.
  • In Einzelfällen kann sich die Prüfung auf bis zu 30 Kalendertage verlängern.
  • Es ist empfehlenswert, ein Visum ca. drei Wochen vor der Reise, mindestens aber 11 Tage vor dem Reisetermin zu beantragen. Es wird allerdings davon abgeraten, Visa früher als 30 Tage vorher zu beantragen, weil solche Anträge bei Überlastung von Visastellen eventuell zurückgestellt werden.
  • Bei einer Bestellung über einen Online-Anbieter sollte man auch die Versandzeit beachten. Die normale Bearbeitungszeit bei unserer Partner Agentur beträgt 15 Tage. Eine schnellere Bearbeitung ist möglich, kostet aber mehr.
    Preise für Russland Visa

ZU BEACHTEN:

  • Gebühren für Russland Visa werden für die Bearbeitung der Unterlagen erhoben und im Falle einer Absage nicht zurückerstattet.
  • Russische Auslandsvertretungen haben das Recht, den Antragsteller zu einem persönlichen Interview einzuladen.
  • Es kann sein, dass man bei der Einreise nach Russland Kopien der Reisebestätigung sowie Fahrkarten für die Rückreise mit einem festen Datum vorlegen muss.

Registrierungspflicht bei Russland-Reisen

Ausländische Staatsbürger, die nach Russland reisen, müssen beim Föderalen Migrationsdienst (FMS) registriert werden. Die Anmeldung muss innerhalb von sieben Arbeitstagen nach der Einreise erfolgen.

SONDERREGELUNG vom 25. Mai bis zum 25. Juli 2018
Wegen der verschärften Sicherheitsmaßnahmen zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland wurde die Frist der Registrierung gekürzt. Gäste aus dem Ausland, die vom 25.05. bis zum 25.07.2018 in eine der 11 WM-Städte reisen, müssen innerhalb drei Tage am Aufenthaltsort registriert werden. Wer mehrere Städte besucht, muss in jeder Stadt angemeldet werden. Diese Regelung gilt für alle Reisenden und nicht nur für Fußballfans. Ausnahme: Teilnehmer der Sportveranstaltungen im Rahmen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018, Vertreter der FIFA, angegliederte Verbände, Konföderationen und die in den FIFA-Listen aufgeführten nationalen Fußballverbände.

Generell gilt:
Hotelbetriebe (Hotels, Jugendherberge, Campingplätze, etc.) sind verpflichtet, ihre Gäste innerhalb eines Arbeitstages zu registrieren und ihnen eine Anmeldebestätigung zu geben.

Privatpersonen können ihre Gäste aus dem Ausland wie folgt registrieren:

  • in einem lokalen Büro der Immigrationsbehörde (FMS)
  • in einem so genannten Multifunktionszentrum (Russisch: МФЦ / Многофункциональный центр)
  • Online über das Portal Gosuslugi.ru (auf Russisch)
  • in einer Filiale der russischen Post

Kosten der Registrierung

Die Registrierung bei der Behörde ist kostenlos.
Die Russische Post erhebt für den Service eine Gebühr von 118 Rubel (ca. 1,55 Euro).
Wechselkurs Rubel /Euro

Visa-Agenturen bieten den Service kostenpflichtig an.

Bei Verletzung der Registrierungspflicht wird eine Strafe zwischen 2.000 und 5.000 Rubel erhoben. Bestraft werden nicht die ausländischen Touristen, sondern der russische Gastgeber.

Die Bearbeitungszeit beträgt einen Arbeitstag.

WICHTIG: Touristen aus dem Ausland können die Anmeldung nur in Ausnahmefällen selbst vornehmen. Zuständig für die Registrierung ist der russische Gastgeber. Der „Gastgeber“ ist die Privatperson oder ein Vertreter des Gasthauses, bei dem der Reisende tatsächlich übernachtet. Also Geschäftspartner, Arbeitgeber oder die einladende Organisation sind nicht unbedingt auch Gastgeber. Bei Hotelaufenthalten werden die Formalitäten vom Hotel übernommen.

Um die Anmeldung vorzunehmen, muss der Gastgeber folgende Dokumente vorlegen:

  • Kopie des Reisepasses des ausländischen Gastes.
  • Kopie der Migrationskarte, die der ausländische Gast bei der Einreise nach Russland ausgefüllt hat.
  • Zwei ausgefüllte Formulare „Die Benachrichtigung über die Ankunft eines ausländischen Staatsangehörigen“ (Das Formular heißt auf Russisch „Уведомление о прибытии иностранного гражданина“ und kann hier heruntergeladen werden.)

WICHTIG: Man sollte nie die Originaldokumente für die Registrierung aus der Hand geben!

Nach der erfolgten Anmeldung erhält der Gastgeber eine Anmeldebestätigung und muss diese dem Gast überreichen. Diese Anmeldebestätigung müssen ausländische Staatsbürger während des Aufenthalts in Russland bei sich tragen und bei einer Kontrolle vorzeigen.
Die Anmeldung gilt für einen bestimmten Ort und muss jedes Mal neu vorgenommen werden, wenn man eine längere Russland-Reise macht und Aufenthalte in mehreren Orten hat. Wer, zum Beispiel, zuerst 10 Tage in Moskau bleibt und dann für 10 Tage nach St. Petersburg reist, muss zuerst in Moskau und dann in St. Petersburg angemeldet werden.

Eine Abmeldung ist nicht erforderlich und erfolgt automatisch bei einer Neuanmeldung bzw. beim Verlassen der Russischen Föderation.

TIPP: Wer sich weniger als sieben Arbeitstage an einem Ort in Russland aufhält, sollte ein Dokument bei sich haben, das dies nachweist, z. B. ein Flug- oder Zugticket für die Weiterreise.

Russland Visum zwecks Heirat

Um in Russland zu heiraten, ist kein spezielles Heiratsvisum erforderlich. Ein Privat- bzw. Touristenvisum ist ausreichend. Es müssen auch keine zusätzlichen Dokumente bei der Beantragung des Visums eingereicht werden.

Für die richtige Planung ist Folgendes zu beachten:

  • Einen Termin für die Eheschließung bekommt man in der Regel ein Monat nach Einreichung aller für die Heirat erforderlichen Unterlagen beim zuständigen Standesamt in Russland. Es kann aber auch bis zu sechs Monate dauern. In Ausnahmefällen kann diese Wartezeit verkürzt werden.
  • Bei der Anmeldung der Eheschließung muss das Paar gemeinsam beim Standesamt in Russland erscheinen. Sollte dies nicht möglich sein, kann einer der Partner die Anmeldung übernehmen. In diesem Fall muss der bzw. die andere einen separaten Antrag schreiben, unterschreiben und vom Notar oder dem russischen Konsul beglaubigen lassen.
  • Mit einem Touristenvisum darf man sich max. 30 Tage in Russland aufhalten. Mit einem Privatvisum 90 Tage.
  • Einen Antrag auf Russland Visa kann frühestens drei Monate vor der Einreise bei der russischen Botschaft oder einem Konsulat gestellt werden.
  • Die Ausstellung einer Einladung durch den Föderalen Migrationsdienst der Russischen Föderation kann bis zu 20 Tage dauern. Bei Beantragung über unseren Partner wird die Einladung innerhalb von wenigen Minuten per E-Mail zugeschickt. Mehr dazu im Abschnitt „Einladung für ein Russland Visum“.
  • Ein Russland Visum wird innerhalb von 11 bis 30 Tagen nach Einreichung aller erforderlichen Unterlagen ausgestellt. Mehr dazu im Abschnitt „Bearbeitungszeit von Russland Visa“.

Bzgl. der für die Heirat in Russland erforderlichen Unterlagen, informieren Sie sich bitte beim Standesamt. Für die Eheschließung mit Ausländern sind folgende Standesämter zuständig:

Russland Visum für Kinder

Für Kinder müssen dieselben Unterlagen eingereicht werden. Als Garantie der Rückkehrwilligkeit reicht eine Kopie der Verdienstbescheinigung oder eines Kontoauszuges eines Elternteiles. Dies gilt für alle Arten von Visa.

72 Stunden Visum für Reisen nach Kaliningrad und in die Kaliningrader Region

Staatsbürger der Europäischen Union, Großbritannien und Japan, die als Touristen in das Kaliningrader Gebiet reisten und sich nicht länger als 72 Stunden in Russland aufhielten, konnten bis Ende 2016 ein Visum bei der Einreise bekommen. Das Experiment mit dem vereinfachten Visa Verfahren für Kaliningrad wurde zum 1. Januar 2017 eingestellt.

Nach Russland ohne Visum

Transit ohne Visum

Passagiere, die in einem Flughafen in Russland einen Zwischenstopp haben, brauchen kein Visum, wenn sie:

  1. im Transitbereich des Flughafens bleiben
  2. Tickets für den Anschlussflug haben
  3. Russland in max. 24 Stunden verlassen

Die Regelung für den visumfreien Transit gilt nicht für:

  1. Passagiere, die für den Anschlussflug zwischen Terminals eines Flughafens bzw. verschiedenen Flughäfen wechseln müssen
  2. Transitflüge nach / von Kasachstan, Kirgistan und Armenien
  3. Aufenthalte von mehr als 24 Stunden

Es ist empfehlenswert, sich bei der Fluggesellschaft über die Notwendigkeit eines Russland Visums zu informieren.

Passagiere von Kreuzfahrtschiffen

Ausländische Staatsbürger, die eine organisierte internationale Kreuzfahrt machen, dürfen sich ohne Visum in dem Gebiet aufhalten, das für die Besichtigung vorgesehen ist. Reisende, die St. Petersburg, Wyborg, Kaliningrad, Wladiwostok, Noworossijsk, Sotschi, Korsakow (Sachalin) oder Sewastopol im Rahmen einer Kreuzfahrt besuchen, brauchen kein Visum, wenn:

  • sie einen gültigen Reisepass haben
  • auf dem Kreuzfahrtschiff übernachten
  • die Stadt in Russland im Rahmen von organisierten Führungen besichtigen
  • das Kreuzfahrtschiff sich nicht länger als 72 Stunden im russischen Hafen aufhält

Wer auf eigene Faust die Stadt erkunden möchte, braucht ein Touristenvisum. Für Passagiere, die in Russland mehrmals an Land gehen möchten, wird ein Mehrfachvisum empfohlen. Das Visum sollte vor der Reise beantragt werden. Auf dem Kreuzfahrtschiff werden keine Visa ausgestellt.

Es ist empfehlenswert, sich beim Reiseveranstalter bzgl. der Notwendigkeit eines Russland Visums zu informieren. Der Reiseveranstalter kann auch eine „Bestätigung zur Aufnahme eines ausländischen Touristen“ ausstellen, die zur Beantragung des Visums notwendig ist. Wer keine solche Bestätigung hat, kann eine touristische Einladung für Russland online beantragen.

Fussball-Weltmeisterschaft 2018

Fußballfans aus dem Ausland können zur Fussball-Weltmeisterschaft ohne Visum nach Russland reisen. Die Fussball-WM findet vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in folgenden Städten in Russland statt: Moskau, St. Petersburg, Sotschi, Kazan, Kaliningrad, Jekaterinburg, Nischni Nowgorod, Rostow am Don, Samara, Saransk und Wolgograd.

Die Regelung für die visumfreie Einreise gilt für Besitzer der sogenannten Fan-ID, auch personalisierte Zuschauerkarte genannt (auf Russisch: паспорт болельщика oder Персонифицированная карта зрителя).
Informationen zur Beantragung einer Fan-ID

Zeitraum der visumfreien Einreise: 10 Tage vor dem ersten und 10 Tage nach dem letzten Spiel der Fussball-Weltmeisterschaft.

Zusätzlich zur Fan-ID müssen folgende Unterlagen vorgelegt werden:

  • Reisepass
  • Eine Eintrittskarte zum Fußball-Spiel

Ein vereinfachtes Visa-Verfahren gilt für Sportler, Volontäre und Personen, die bei der Organisation der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 mitarbeiten. Laut offiziellen Angaben wird ein Russland Visum für diese Personen innerhalb von drei Tagen ausgestellt.
Auf Russisch über Fußball sprechen

Hinweise zu Reisen nach Russland mit Auto und Motorrad

Auto bzw. Motorrad Reisen unterscheidet man zwischen:

  1. Autoreise
    Dies entspricht einer gewöhnlichen Reise und erfordert ein entsprechendes Visum. Für die Beantragung des Visums müssen keine zusätzlichen Unterlagen eingereicht werden.
  2. Autotransit
    Wer bei einer Reise zwischen zwei Ländern durch Russland durchfahren muss, kann dies mit einem Transitvisum tun. Wenn die Durchfahrt länger als 72 Stunden dauert, kann ein Transitvisum für 10 Tage beantragt werden. Offiziell wird die für die Durchfahrt notwendige Zeit mit 500 km am Tag berechnet.

Allgemein gilt:

  • Man sollte die Fahrzeugpapiere inkl. Versicherung für die Vorlage bei der Grenzkontrolle dabei haben.
  • Wer mit dem Auto oder Motorrad nach Russland reist, muss das Fahrzeug bei der Einreise in der Zollerklärung deklarieren.
  • Das Dokument, das man vom russischen Zoll bekommt, sollte man mitführen, um es bei eventuellen Kontrollen vorzuzeigen.
  • Das Fahrzeug darf so lange wie der Fahrer in Russland bleiben und muss wieder ausgeführt werden.

Russland Visum verlängern

Grundsätzlich ist jeder, der mit einem Visum nach Russland einreist, dazu verpflichtet, vor Ablauf des Visums wieder auszureisen. Im Normalfall ist es nicht möglich, ein Touristen- bzw. Privatvisum zu verlängern, ohne Russland zu verlassen. Studien-, Arbeits-, Humanitär- oder Geschäftsvisa können unter gewissen Voraussetzungen verlängert werden.

Verspätete Ausreise

Sollte man es nicht schaffen, aus Russland vor Ablauf des Visums auszureisen, kann man das Visum an der Grenze verlängern, vorausgesetzt die Verzögerung beträgt nicht mehr als drei Tage. In dem Fall droht eine Strafe von 2.000 bis 7.000 Rubel (ca. 26 bis 92 Euro) und eventuell ein Einreiseverbot für fünf Jahre.
Die Gebühr für die Verlängerung bzw. Wiederherstellung eines Russland Visums beträgt 1.000 Rubel (ca. 13 Euro).

Ist das Visum mehr als drei Tage überzogen, wird ein Strafverfahren eingeleitet.

Ausnahmefälle

Bei Vorlage entsprechender Nachweise ist es in Ausnahmefällen möglich, ein Touristen- bzw. Privatvisum für Russland zu verlängern. Dazu gehören:

  • höhere Gewalt (Naturereignisse, Krieg etc.)
  • humanitäre Gründe (dringend notwendige medizinische Hilfe, schwere Erkrankung oder Tod eines Familienangehörigen oder Ähnliches)

WICHTIG: Wird der Reisepass mit dem Russland Visum geklaut oder verloren, muss man den Verlust unbedingt bei der russischen Behörde melden. Ohne ein gültiges Visums wird es Probleme bei der Ausreise geben.

Verschärfte Regelung bei Beantragung von Russland Visa

Seit dem 01.11.2010 müssen deutsche Bürger, die ein Russland Visum beantragen ihre „Rückkehrwilligkeit“ nachweisen.
Eigentlich ist Russland bemüht, die Visapflicht bei Reisen zwischen Russland und der EU abzuschaffen. Die EU lehnt die Vorschläge Russlands zwar grundsätzlich nicht ab, zögert aber die Entscheidung hinaus. Bei einem Gipfeltreffen im Oktober 2010 hieß es, die Visafreiheit könnte in den nächsten 10-15 Jahren Schritt für Schritt eingeführt werden.
Die aktuelle Verschärfung der Einreisebestimmungen wurde vom russischen Außenministerium „aufgrund des Prinzips der Gegenseitigkeit“ beschlossen. Russische Bürger mussten schon immer bei Beantragung von Deutschlandvisa ihre Rückkehrwilligkeit nachweisen.
FAQ: Russen nach Deutschland einladen

Abkommen über die Vereinfachung der Visa-Regeln

Am 10. Dezember 2003 hat Deutschland als erstes EU-Land ein Abkommen mit Russland über die Vereinfachung der VISA-Regeln für Bürger beider Länder unterzeichnet. Das Einreisen soll vor allem für Künstler, Sportler und Studenten erleichtert werden. Russische Geschäftsleute haben die Möglichkeit, ein Mehrfachvisum für fünf Jahre zu bekommen. Inzwischen schloss Russland ein ähnliches Abkommen auch mit anderen Ländern der Europäischen Union ab.
Das Visaerleichterungsabkommen auf Deutsch

Alle Angaben ohne Gewähr.
Ich möchte ein Visum für Russland online beantragen

“Visum für Russland”

  1. Günter Becker

    Ich habe folgende Frage die mir noch Niemand beantworten konnte, Und auch auf der Konsulats-Seite Visa nicht beantwortet wird.
    Frage 1. : Wenn ich ein Privatvisum beantragen möchte, muss ich ein Verwandtschaftliches Verhältnis zur Einladenen Person haben.
    Frage 2.: Das Privatvisum muss bei einer Behörde des Wohnortes der Einladenen Person nach der Einreise vorgelegt werden?
    Frage 3.: Ist dieser Ort zum Bspl. Voronezh, ich aber nach St.Petersburg Einreise. Gibt es dort Probleme? Ein Treffen mit den Bekannten sollte in Sankt Petersburg stattfinden. Unterkunft in Privatwohnung nicht in Hotels.

    Es wäre schön wenn Jemand hierüber eine ausführliche verbindliche Auskunft geben könnte. Danke im Voraus

    У меня есть следующий вопрос, на который никто не мог бы ответить мне. А также в консульстве виза не ответила.
    Вопрос 1. Если я хочу подать заявление на получение частной визы, у меня должны быть отношения родства с приглашенным лицом.
    Вопрос 2: Частная виза должна быть представлена в орган по месту жительства лица, приглашенного после въезда в страну?
    Вопрос 3: Это место для Bspl. Воронеж, но я поступил в Санкт-Петербург. Там проблемы? Встреча со знакомыми должна состояться в Санкт-Петербурге. Размещение в частных апартаментах не в гостиницах.

    Было бы неплохо, если бы кто-нибудь мог предоставить подробную информацию об этом. заранее спасибо

    • Anastassia

      Hallo Günter,
      1) Man muss kein verwandtschaftliches Verhältnis zur einladenden Person haben. Die Einladung kann auch von Freunden oder einer Visa-Agentur kommen.
      2) Das Visum muss bei einer Behörde des Wohnortes in Russland nicht vorgelegt werden. Die russischen Gastgeber sollten Sie aber beim Föderalen Migrationsdienst (FMS) registrieren, wenn Sie sich länger als sieben Tage an einem Ort aufhalten. Mehr zur Registrierungspflicht in Russland gibt es in diesem Abschnitt: http://www.russlandjournal.de/russland/visum/#registrierung_russland
      3) Es ist kein Problem, über St. Petersburg einzureisen, auch wenn die Einladung für Woronesch ausgestellt wurde.
      Angaben ohne Gewähr.

  2. Walter

    Hallo,

    wenn bei einem Touristenvisum auf dem Einladungsvoucher nur zwei Städte angegeben sind, darf man sich dann nur in diesen Städten aufhalten? Ist dann überhaupt die Anreise auf dem Landweg möglich, wenn man z.B. über das Baltikum reist und nach St. Petersburg möchte, was auch auf dem Voucher angegeben ist. Kann man Kaliningrad auch betreten, wenn es nicht auf dem Voucher steht, um nach St. Petersburg zu fliegen?

    • Anastassia

      Hallo,
      der Einladungsvoucher wird benötigt, um das Visum zu bekommen. Im Visum werden die Aufenthaltsorte nicht angegeben. Es ist unwahrscheinlich, dass die Angaben im Voucher mit der tatsächlichen Reiseroute verglichen werden. Es ist jedoch empfehlenswert, die Städte anzugeben, die man auch besuchen möchte bzw. in denen man sich die meiste Zeit aufhält. Es ist nicht verboten, andere Orte in Russland zu besuchen. Bei der Einreise auf dem Landweg über Kaliningrad ist es wichtig, ein zweifaches Visum zu haben, weil man die russische Grenze zwei Mal passiert.
      Die Angaben sind ohne Gewähr.

  3. Stefan

    Hallo,

    ist es grundsätzlich möglich, dass bei einem Visum für mehrmalige Einreise ein längerer Zeitraum zwischend en Besuchen liegt? Also ist es möglich zum Tag x für 3 Tage und 4 Wochen später nochmals für 3 Tage einzureisen oder wird so etwas nicht gerne gesehen?
    Ich Plane genau zwei solche Reisen, möchte aber nur ungern zwei separate Touristen Visen beantragen.

    Danke,
    Stefan

    • Anastassia

      Hallo Stefan,
      mit einem zweifachen Touristenvisum ist es grundsätzlich kein Problem, zwei Mal für drei Tage nach Russland zu reisen. Dazwischen können aber nicht vier Wochen liegen, weil ein Touristenvisum für max. 30 Tage ausgestellt wird.

  4. Marina

    Hallo,
    welche möglichkeit habe ich als tourist trotzdem ein visum für mind. 40 tage zu bekommen?

    • Anastassia

      Es ist nicht möglich, ein Touristenvisum für mehr als 30 Tage zu bekommen. Eine Möglichkeit wäre, ein Privatvisum zu beantragen. Damit darf man sich bis zu 90 Tage in Russland aufhalten.

  5. Amira

    Und noch eine Frage:
    Darf ich das 30-tägige Visum verlängern? Ich würde gerne ca 2 Monate dort bleiben.
    Mit besten Grüßen
    Amira Kaplan

  6. Amira

    Hallo,
    ich habe deutsche Staatsbürgerschaft, befinde mich gerade auf Reisen in Nepal und möchte von hier aus nach Russland reisen. Wo beantrage ich am besten das Visum? Ich hätte auch keine Organisation, die mich einladen würde und bräuchte deshalb jemanden/ eine Agentur, der/die sich darum kümmert.
    Für eine Unterstützung Ihrerseits wäre ich Ihnen sehr dankbar!
    Mit besten Grüßen aus Pokhara
    Amira Kaplan

  7. Michael

    Ich habe keine Verwandten in Russland. Ich möchte einfach nur nach Russland reisen als Tourist und mir Städte anschauen…..Was für ein Visum benötige ich??

  8. J. Paul

    Hallo,
    ich würde gern wissen, worin bei Beantragung von touristischen Visa der Unterschied besteht, wenn ich A) eine Individualreise antrete, die ich allein selbst plane und gestalte oder B) eine Gruppenpauschalreise buche. Reicht bei ersterem bspw. ein Voucher ohne Einladung?
    Danke udn beste Grüße
    J. Paul

    • Anastassia

      Hallo J. Paul,
      A) Wenn Sie eine Individualreise machen, müssen Sie selbst ein Visum beantragen und brauchen dafür eine Einladung. Ein Voucher ist eine Einladung.
      B) Bei einer Gruppenpauschalreise werden Russland Visa normalerweise vom Veranstalter organisiert. In dem Fall müssten Sie sich nicht selbst darum kümmern.

Schreibe einen Kommentar zu Nowak Michael Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.