Visum für Russland

Visum für Russland

Russland Visum im Reisepass

Russland Visum: Bestimmungen und Beantragung

Für eine Reise nach Russland ist ein Visum erforderlich. Die gängigsten Arten von Russland Visa sind:

  • Touristenvisum
  • Privatvisum
  • Transitvisum

Für ein Touristen- bzw. Privatvisum benötigt man eine Einladung. Bei organisierten Reisen übernimmt der Reiseveranstalter die Formalitäten der Visabeschaffung inkl. der Einladung. Wer auf eigene Faust nach Russland reist, kann ein Visum wie folgt beantragen (Details siehe unten):

  1. bei einer Auslandsvertretung der Russischen Föderation (Botschaft oder Konsulat)
  2. bei einem Russischen Visazentrum
  3. bei einer Visa Agentur

Die Beantragung eines Russland Visums über eine Visa Agentur ist bequem und zeitsparend. Profitieren Sie von den Sonderkonditionen mit unserem Rabatt-Code:

  • 30% Rabatt auf die Visabeschaffung
  • 10% Rabatt auf Online-Bestellungen von Einladungen für Russland Visa

Russland Visum bzw. Einladung bequem online beantragen
[Rabatt-Code: russlandjournal] (*)

(*) Nicht vergessen den Rabatt-Code bei der Bestellung anzugeben,
um von den Sonderkonditionen zu profitieren!

Einladung für ein Russland Visum

Für die Beantragung eines Touristen- oder Privatvisums für Russland ist eine Einladung erforderlich. Die Einladung kann von Russischen Staatsbürgern beim Föderalen Migrationsdienst der Russischen Föderation (FMS) beantragt werden. Die Ausstellung einer Einladung kann bis zu 20 Tage dauern (ab Einreichung aller erforderlicher Unterlagen). Wer seine Freunde oder Familie mit der Beantragung einer Einladung nicht belästigen möchte, kann die Einladung direkt online bestellen. Die Einladung wird sofort per E-Mail zugeschickt. Mit dieser Einladung können Sie:

  • das Visum persönlich bei einem Konsulat bzw. einem Russischen Visazentrum beantragen
    oder
  • unsere Partneragentur mit der kompletten Visabeschaffung beauftragen und Zeit sparen
Preise für Einladungen zur Beantragung eines Touristenvisums für Russland
Aufenthaltsdauer in Russland3 Tage15 Tage30 Tage
Einmalige Einreise15 €38 €49 €
Einmalige Einreise mit 10% Rabatt13,50 €34,20 €44,10 €
Zweimalige Einreise59 €69 €
Zweimalige Einreise mit 10% Rabatt 53,10 €62,10 €

Russland Visum beantragen

Es gibt drei Möglichkeiten ein Russland Visum zu beantragen:

1. Auslandsvertretung der Russischen Föderation (Botschaft bzw. Konsulat)

Nur wer ein Visum für sich selbst oder für einen Familienangehörigen beantragt kann dies direkt in dem für den Wohnort zuständigen Konsulat der Russischen Föderation tun. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich. Diese Variante kann sehr zeitintensiv sein. In Deutschland gibt es russische Auslandsvertretungen in Berlin, Hamburg, Leipzig, Bonn, Frankfurt am Main und München.
Adressen Russischer Botschaften und Konsulate in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Karte

VORTEILE

  • Die günstigste Variante

NACHTEILE

  • Terminvereinbarung erforderlich
  • Kostet viel Zeit und Geduld, da lange Schlangen und Wartezeiten
  • Wenn die Unterlagen nicht in Ordnung sind, muss man evtl. mehrmals beim Konsulat erscheinen
  • Der Pass mit dem Visum muss im russischen Konsulat abgeholt werden.

2. Russisches Visazentrum

Die Konsularabteilungen der Russischen Föderation werden durch so genannte offizielle Russische Visazentren unterstützt. Die Visazentren nehmen Unterlagen an, bearbeiten Visumanträge und händigen die Pässe aus. Diese Serviceleistung kostet 25 EUR. Wer ein Visum über ein Russisches Visazentrum beantragen möchte, muss einen Termin vereinbaren und die Unterlagen persönlich einreichen. Alternativ können die Unterlagen von einer bevollmächtigten Person bzw. Organisation eingereicht werden. Reiseveranstalter und Visa-Vermittlungsagenturen müssen (!) die Dienstleistungen der Visazentren in Anspruch nehmen und die damit verbundenen Kosten tragen bzw. im Preis berücksichtigen.
In Deutschland befinden sich Russische Visazentren in denselben Städten wie die russische Auslandsvertretungen (siehe Punkt 1).

VORTEILE

  • Weniger zeitintensiv als in den Konsulaten

NACHTEILE

  • Terminvereinbarung erforderlich
  • Teuerer als das Konsulat trotz der persönlichen Beantragung. Zusätzliche Leistungen wie Hilfe beim Ausfüllen und Korrektur von Visumanträgen kosten extra.
  • Der Pass mit dem Visum muss im Russischen Visazentrum abgeholt werden. Die Zeit für die Abholung wird vom zuständigen Sachbearbeiter bestimmt.

3. Visa Agentur

Am bequemsten ist es, einen professionellen Visadienst mit der Beschaffung von Russland Visa zu beauftragen. Das spart Zeit und Nerven.

VORTEILE

  • Schnell und bequem, weil man nicht zwei Mal persönlich erscheinen muss (zur Beantragung und zur Abholung)
  • Die komplette Abwicklung per Post bzw. Kurierdienst
  • Prüfung der Unterlagen durch erfahrene Mitarbeiter. Eine Ablehnung des Visumantrags wegen fehlerhafter oder unvollständiger Unterlagen ist somit ausgeschlossen.

NACHTEILE

  • Die teuerste Variante
Preise für private und touristische Russland Visa
(für eine oder zwei Einreisen)
Aufenthaltsdauer
in Russland
Touristenvisum max. 30 Tage
bzw.
Privatvisum max. 90 Tage
Bearbeitungszeit3 Wochen2 Wochen3 Werktage
Konsulargebühr35 €35 €70 €
Visazentrale
27 €27 €27 €
Visabeschaffung40 €60 €95 €
Gesamtpreis102 €122 €192 €
Preis mit 30% Rabatt auf die Visabeschaffung90 €104 €163,50 €

Bei kürzeren Aufenthalten bleibt der Preis unverändert, weil der Aufwand für die Beschaffung eines Visums gleich ist.

Erforderliche Unterlagen für die Beantragung eines Russland Visums für Touristen bzw. Privatreisende

  • Einladung
    • Bei Touristenvisa wird die Einladung auch “Reisebestätigung und Voucher des russischen Reiseveranstalters” genannt. Man kann problemlos mit einem Touristenvisum privat nach Russland reisen und bei Freunden übernachten. Viele wählen diese Möglichkeit, weil die Einladung online bestellt werden kann und gleich per E-Mail zugeschickt wird.
      Einladung für ein Russland Visum bequem online bestellen
    • Bei Privatvisa spricht man von einer förmlichen Einladung. Um einen Gast aus dem Ausland einzuladen, müssen russische Staatsbürger die Einladung beim zuständigen Büro des Föderalen Migrationsdienstes der Russischen Föderation (FMS) beantragen.
  • Antrag auf Russland Visa
    Jede Reisender muss den Antrag auf Russland Visa vollständig in Blockschrift ausfüllen und persönlich unterschreiben.
    Visum-Antrag als PDF und Richtlinien zum Ausfüllen
  • Ein Reisepass (original oder vorläufig), der in der Regel mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig ist und mindestens eine freie Doppelseite für das Russland Visum hat. Manchmal werden auch Reisepässe mit einer Restgültigkeit von 3 Monaten akzeptiert (ohne Gewähr).
  • Ein aktuelles Passfoto (3,5 x 4,5 cm) des Antragstellers (nicht älter als 6 Monate). Das Foto soll an die im Visumantrag dafür vorgesehene Stelle fest eingeklebt (nicht getackert!) sein.
  • Eine in Russland anerkannte Reise-Krankenversicherung.
  • Nachweis der Rückkehrwilligkeit
    Bei Beantragung von Privat- oder Touristen Visa wird vom Antragsteller als Garantie der Rückkehrwilligkeit eines der folgenden Dokumente verlangt:
    – Nachweis eines regelmäßigen Einkommens durch Arbeits- und Verdienstbescheinigung (im Original)
    – Bestätigung über Bezug von Arbeitslosen- bzw. Haushaltsgeld
    – Registrierung der eigenen Firma (Original mit einfacher Kopie)
    – Nachweis von Wohneigentum
    Kontoauszüge werden nicht akzeptiert, weil man damit kein regelmäßiges Einkommen nachweisen kann.
  • Manchmal wird ein Begleitbrief mit folgenden Angaben verlangt
    • Vollständige Daten des Antragstellers
    • Genaue Reiseroute in Russland (mit allen Stationen und Dauer des jeweiligen Aufenthaltes)
    • Ziel der Russland-Reise
  • Wer mit dem Auto oder Motorrad nach Russland reist, muss das Fahrzeug bei der Einreise in der Zollerklärung deklarieren. Das Fahrzeug darf so lange wie der Fahrer in Russland bleiben und muss wieder ausgeführt werden. Das Dokument, das man vom russischen Zoll bekommt, sollte man mitführen, um bei eventuellen Kontrollen vorzuzeigen. (Früher mussten Fahrzeuge inkl. Kennzeichen, Modell und Farbe im Visum angegeben werden. Manchmal wird im Visum immer noch ein Vermerk gemacht, dass man mit einem Fahrzeug reist.)
  • Unterlagen für Russland Visa können frühestens drei Monate vor der Einreise bei der russischen Botschaft oder einem Konsulat eingereicht werden.

Hauptunterschied zwischen Touristen- und Privatvisum für Russland

  • Ein Touristenvisum wird für maximal einen Monat (30 Tage) ausgestellt. Es gibt einmalige und zweimalige Touristenvisa. Auch bei zweimaliger Einreise dürfen sich Touristen insgesamt maximal 30 Tage in Russland aufhalten.
  • Ein Privatvisum wird für maximal 90 Tage ausgestellt und ist für eine einmalige oder zweimalige Einreise gültig. Die maximale Aufenthaltsdauer bei zwei Einreisen beträgt ebenso 90 Tage.

Unterlagen für die Beantragung eines Transitvisums für Russland

  • Gültiger Reisepass
  • Ausgefüllte Erklärung über Transitvisum (als PDF herunterladen)
  • Kopie gültiger Visa für Zielländer (falls notwendig)
  • Gültige Fahrkarten bzw. Flugtickets für die Ausreise aus Russland
  • Manchmal wird ein Begleitschreiben mit genauen Daten des Russlandaufenthaltes verlangt.

Was bei einem Transitvisum für Russland zu beachten ist

  • Ein Transitvisum wird für maximal 72 Stunden ausgestellt. Reisende, die im selben Flugzeug oder im Transitbereich desselben Flughafens bleiben, brauchen kein Transitvisum, wenn sie innerhalb von 24 Stunden Russland wieder verlassen.
  • Wer mit einem Fahrzeug bzw. Zug reist und sich länger als 72 Stunden in Russland aufhält, kann ein Transitvisum für 10 Tage beantragen. In dem Fall sind dieselben Unterlagen wie für ein Touristen-Visum (außer der Einladung aber inkl. Krankenversicherung) erforderlich.
  • Transitvisa für Russland werden für eine oder für zwei Einreisen ausgestellt. Ein zweimaliges Transitvisum ist max. ein Monat gültig. Wer sich länger in einem Drittland aufhält und dann wieder durch Russland reisen muss, braucht ein neues Transitvisum.
  • Ein Visum für Russland ist auch bei Transitreisen, z. B., in die Baltikum-Länder, nach Ukraine, Weißrussland oder Kasachstan erforderlich. Wer mehrmals durch Russland reist (z. B., Russland-Ukraine-Russland) braucht ein zweifaches Visum.

Russland Visum für Geschäftsleute

  • Geschäftsleute, die zu offiziellen Verhandlungen, Seminaren, Konferenzen, etc. nach Russland reisen, brauchen ein Geschäftsvisum.
  • Die Aufenthaltsdauer bei einem Geschäftsvisa für eine oder zwei Einreisen beträgt max. 90 Tage. Wer oft geschäftlich nach Russland reisen muss, kann ein Visum für bis zu fünf Jahre beantragen. Dabei ist zu beachten, dass man sich in einem Zeitraum von 180 Tagen max. 90 Tage in Russland aufhalten darf.
  • Zur Beantragung eines Geschäftsvisums sind dieselben Unterlagen wie beim Touristen bzw. Privatvisum erforderlich. Statt der touristischen Einladung ist eine offizielle Einladung des russischen Geschäftspartners bzw. Entscheidung des russischen Außenministerium nötig. Geschäftsvisa für Staatsbürger der EU (außer Irland und Großbritannien) werden auch auf Basis eines so genannten schriftlichen Ersuchens des einladenden Geschäftspartners erteilt.

Weitere Russland Visa

  • Arbeitsvisum
  • Studienvisum
  • Humanitärvisum
  • Visum zum zeitweiligen Aufenthalt

Bearbeitungszeit von Russland Visa

Botschaften und Konsulate der Russischen Föderation entscheiden innerhalb von 10 Kalendertagen nach Erhalt der Anträge inkl. aller Dokumente über die Visumanträge. In Einzelfällen kann sich die Prüfung auf bis zu 30 Kalendertagen verlängern. Es ist empfehlenswert, die Visa mindestens 11 Tage vor dem Reisetermin zu beantragen. Es wird allerdings davon abgeraten, Visa früher als 30 Tage zu beantragen, weil solche Anträge bei Überlastung von Visastellen eventuell zurückgestellt werden.
Bei einer Bestellung über einen Online-Anbieter sollte man auch die Versandzeit beachten. Die normale Bearbeitungszeit bei unserer Partner-Agentur beträgt 3 Wochen. Eine schnellere Bearbeitung ist möglich, kostet aber mehr.

ZU BEACHTEN:

  • Gebühren für Russland Visa werden für die Bearbeitung der Unterlagen erhoben und im Falle einer Absage nicht zurückerstattet.
  • Russische Auslandsvertretungen behalten das Recht, den Antragsteller zu einem persönlichen Interview einzuladen.
  • Es kann sein, dass man bei der Einreise nach Russland Kopien der Reisebestätigung und des Vouchers sowie Fahrkarten für die Rückreise mit einem festen Datum vorlegen muss.

Registrierungspflicht bei Russland-Reisen

Ausländische Staatsbürger, die nach Russland reisen, müssen beim zuständigen Büro des Föderalen Migrationsdienstes (FMS) registriert werden. Die Anmeldung muss innerhalb von sieben Tagen nach der Einreise erfolgen und kann bei einer Filiale der russischen Post oder beim lokalen Büro der Immigrationsbehörde (FMS) durchgeführt werden.
WICHTIG: Die Anmeldung kann nicht vom Ausländer selbst vorgenommen werden! Zuständig für die Registrierung ist der russische Gastgeber. Der “Gastgeber” ist die Privatperson oder ein Vertreter des Gasthauses, bei dem der Reisende tatsächlich übernachtet. Also Geschäftspartner, Arbeitgeber oder die einladende Organisation sind nicht unbedingt auch Gastgeber. Bei Hotelaufenthalten werden die Formalitäten vom Hotel übernommen.

Um die Anmeldung vorzunehmen, muss der Gastgeber folgende Dokumente vorlegen:

  • Kopie des Reisepasses des ausländischen Gastes.
  • Kopie der Migrationskarte, die der ausländische Gast bei der Einreise nach Russland ausgefüllt hat.
  • Ausgefülltes Formular “Die Benachrichtigung über die Ankunft eines ausländischen Staatsangehörigen” (Das Formular heißt auf Russisch “Уведомление о прибытии иностранного гражданина” und kann hier heruntergeladen werden.)

Für die Registrierung erhebt die Russische Post eine Gebühr von 118 Rubel.
Wechselkurs Rubel /Euro

Die Bearbeitungszeit beträgt ein Arbeitstag. Nach der erfolgten Anmeldung erhält der Gastgeber eine Anmeldebestätigung und muss diese dem Gast überreichen.
Diese Anmeldebestätigung müssen ausländische Staatsbürger während des Aufenthalts in Russland bei sich tragen und bei einer Kontrolle vorzeigen.
Die Anmeldung gilt für einen bestimmten Ort und muss jedes Mal neu vorgenommen werden, wenn man eine längere Russland-Reise macht und Aufenthalte in mehreren Orten hat. Wer, zum Beispiel, zuerst 10 Tage in Moskau bleibt und dann für 10 Tage nach St. Petersburg reist, muss zuerst in Moskau und dann in St. Petersburg angemeldet werden. Eine Abmeldung ist nicht erforderlich und erfolgt automatisch bei einer Neuanmeldung bzw. beim Verlassen der Russischen Föderation.
Bei Verletzung der Registrierungspflicht wird eine Strafe zwischen 2.000 und 5.000 Rubel erhoben.
TIPP: Wer sich weniger als sieben Tage an einem Ort in Russland aufhält, sollte ein Dokument bei sich haben, das dies nachweist, z. B. ein Flug- oder Zugticket für die Weiterreise.
Alle Informationen zur Registrierung in Russland erhalten Sie auch, wenn Sie eine Einladung für Russland Visa bestellen.

Verschärfte Regelung bei Beantragung von Russland Visa

Seit dem 01.11.2010 müssen deutsche Bürger, die ein Russland Visum beantragen ihre “Rückkehrwilligkeit” nachweisen.
Eigentlich ist Russland bemüht, die Visapflicht bei Reisen zwischen Russland und der EU abzuschaffen. Die EU lehnt die Vorschläge Russlands zwar grundsätzlich nicht ab, zögert aber die Entscheidung hinaus. Bei einem Gipfeltreffen im Oktober 2010 hieß es, die Visafreiheit könnte in den nächsten 10-15 Jahren Schritt für Schritt eingeführt werden.
Die aktuelle Verschärfung der Einreisebestimmungen wurde vom russischen Außenministerium “aufgrund des Prinzips der Gegenseitigkeit” beschlossen. Russische Bürger mussten schon immer bei Beantragung von Deutschlandvisa ihre Rückkehrwilligkeit nachweisen.
FAQ: Russen nach Deutschland einladen

Abkommen über die Vereinfachung der Visa-Regeln

Am 10. Dezember 2003 hat Deutschland als erstes EU-Land ein Abkommen mit Russland über die Vereinfachung der VISA-Regeln für Bürger beider Länder unterzeichnet. Das Einreisen soll vor allem für Künstler, Sportler und Studenten erleichtert werden. Russische Geschäftsleute haben die Möglichkeit, ein Mehrfachvisum für fünf Jahre zu bekommen.

Inzwischen schloss Russland ein ähnliches Abkommen auch mit anderen Ländern der Europäischen Union ab.

Nach Russland ohne Visum

Touristen aus dem Ausland brauchen in folgenden Fällen kein Visum:

  • Passagiere von Kreuzfahrtschiffen

Ausländische Staatsbürger, die eine organisierte internationale Kreuzfahrt machen und auf dem Schiff übernachten, dürfen sich ohne Visum in dem Gebiet aufhalten, das für die Besichtigung vorgesehen ist. Wer also St. Petersburg, Wyborg, Kaliningrad, Wladiwostok, Noworossijsk, Sotschi, Korsakow (Sachalin) oder Sewastopol im Rahmen einer Kreuzfahrt besucht, braucht kein Visum. Dies gilt für Aufenthalte bis zu 72 Stunden.

  • Reisen nach Kaliningrad und in die Kaliningrader Region

Staatsbürger der Europäischen Union, Großbritannien und Japan, die als Touristen in das Kaliningrader Gebiet reisen und sich nicht länger als 72 Stunden in Russland aufhalten, können ein Visum bei der Einreise am Flughafen Chrabrowo bzw. in den Städten Bagrationowsk und Mamonowo beantragen.

  • Zuschauer der Fussball-WM 2018

Die Fussball WM findet in Russland vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 statt. Während der WM werden ausländische Zuschauer ohne Visum nach Russland reisen dürfen.

Russland Visum oder Einladung online beantragen und 30% Rabatt auf Visum oder 10% Rabatt auf Einladungen sichern.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentar schreiben

Hinweis: alle Kommentare werden moderiert und Links mit rel="nofollow" versehen. SPAM oder Kommentare ohne Bezug zum Thema werden gelöscht. Lasst uns lieber eine sinnvolle Diskussion führen.

Diese HTML Tags und Attribute können genutzt werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>