Die frühere Zarenresidenz Kolomenskoje ist heute ein einzigartiges Freilichtmuseum in Moskau. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kolomenskoje sind die Christi-Himmelfahrts-Kirche, die in die UNESCO Liste des Welterbes aufgenommen wurde, und der nach Originalplänen aufgebaute Zarenpalast aus dem 17. Jh. Öffnungszeiten, Fotos, Landkarte und Video.

Die Tracht, die im Westen als „roter Sarafan“ (russ.: красный сарафан) bekannt ist, stammt aus dem Norden von Russland. Das Kostüm bestand aus einem weiten Hemd und einem Trägerkleid.

Der 540 Meter hohe Fernsehturm Ostankino in Moskau ist das höchste Bauwerk Europas. Zwei Aussichtsplattformen bieten gute Ausblicke über Moskau. Im Drehrestaurant Siebter Himmel können die Gäste schön Essen und die 360 Grad Aussicht auf Moskau genießen. Öffnungszeiten, Eintrittspreise, wichtige Informationen für Besucher und Anfahrt.

Im September 2017 feierte Moskau das 870. Jubiläum. Die Geschichte von Moskau von 1147 bis 2017 im Überblick. Die wichtigsten Ereignisse auf einer Zeitskala.

Die Trinkwasserqualität ist in Russland regional unterschiedlich. Die Qualität des Leitungswassers wird zwar regelmäßig kontrolliert. Allerdings fließt es nach den Kontrollen oft durch veraltete Leitungen und kann dadurch wieder verunreinigt werden. Auch beim Kauf von Flaschenwasser muss man aufpassen. Generelle Empfehlungen und weiterführende Links.

Die Mehrheit der Russen würde gerne den Urlaub an einem Strand geniessen. Die meisten bleiben aber zu Hause oder erholen sich auf der Datscha. Nur wenige Menschen aus Russland können sich einen Urlaub im Ausland leisten. Einen Zuwachs russischer Touristen in Europa verzeichnen im Jahr 2017 vor allem Island, Zypern und die Türkei.

Die Stadt Sotschi am Schwarzen Meer ist der größte Kurort in Russland. Bei einem Urlaub in Sotschi kann man einen Wellness- und Strandurlaub mit Wandern oder Skifahren in den Bergen kombinieren. Die Hochsaison dauert von Mitte Juni bis Ende August.

Ende Mai bis Ende Juni ist die beste Zeit für eine Reise nach Russland. Bei angenehm warmen Temperaturen können Großstädte wie Moskau und St. Petersburg genauso gut wie abgelegene Regionen entlang der Transsibirischen Route oder entlang der Flüsse erkundet werden. Außerdem kann man in St. Petersburg wunderschöne Weiße Nächte erleben.

Die scharlachroten Segel ist eine Mega-Show, die jedes Jahr in Sankt Petersburg zur Zeit der Weißen Nächte im Juni veranstaltet wird. Im Jahr 2018 findet die Feier am 23. Juni statt. Am besten selbst nach St. Petersburg reisen und die Show live erleben.

Das Moskauer Puschkin Museum der Bildenden Künste ist eines der größten Museen für ausländische Kunst in Russland. Seine Kollektion umfasst knapp 700 Werke von der Antike bis zur Gegenwart. Am 31. Mai 2017 feierte das Museum sein 105. Jubiläum. Informationen für Besucher, Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Sergijew Possad liegt am Goldenen Ring ca. 70 km nordöstlich von Moskau. Hier befindet sich das Dreifaltigkeitskloster des heiligen Sergius – eines der wichtigsten Zentren der russisch-orthodoxen Kirche und UNESCO Weltkulturerbe. Außerdem gilt Sergijew Possad als die Puppen-Hauptstadt Russlands. Das Spielzeug Museum hat eine große Sammlung vom russischen, westeuropäischen, japanischen und chinesischen Spielzeug.

Am 7. Mai 2018 trat Wladimir Putin zum vierten Mal das Amt des Präsidenten der Russischen Föderation an. Die nächsten Präsidentschaftswahlen in Russland finden im März 2024 statt. Informationen über den Präsidenten von Russland: Amtseid, Symbole der Macht, Aufgaben etc.