RusslandJournal.de Abo
Marcopolo Logo

Das Weichheitszeichen Ь im Russischen

Das Weichheitszeichen Ь ist der 30. Buchstabe des russischen Alphabets. Auf Russisch heißt es МЯГКИЙ ЗНАК [mʲáchkʲij znak] und bedeutet wörtlich “weiches Zeichen”.

Das Weichheitszeichen bereitet beim Russischlernen oft Kopfzerbrechen. Manche halten diesen Buchstaben sogar für überflüssig. Die typischen Fragen und Zweifel zum Weichheitszeichen sind:

  • Wozu ist das Weichheitszeichen überhaupt da? Oder anders gesagt: Was für eine Funktion hat es im Russischen?
  • Warum steht es manchmal am Ende des Worts und manchmal mittendrin?
  • Muss das Weichheitszeichen ausgesprochen werden? Und wenn ja, wie?

Kurz zusammengefasst lautet die Antwort: Das Weichheitszeichen ist im Russischen auf keinen Fall überflüssig. Es wird nicht ausgesprochen, beeinflußt aber die Aussprache von anderen Buchstaben. Außerdem hilft das Weichheitszeichen, Wörter, Wortarten und Wortformen zu unterscheiden.

Anzeige

Das Weichheitszeichen als Konsonanten-Weichmacher

Das Weichheitszeichen steht immer hinter einem Konsonanten. Schon der Name “Weichheitszeichen” gibt uns einen Hinweis auf seine wichtigste Funktion: die Kennzeichnung von weichen Konsonanten. Konsonantenbuchstaben, die vor dem Weichheitszeichen stehen, werden weich ausgesprochen.

Es wird immer gesagt, dass das Weichheitszeichen nicht ausgesprochen wird. Das stimmt. Heutzutage bezeichnet das Weichheitszeichen Ь keinen Laut. Doch der Ursprung des Weichheitszeichens kann helfen, seine Weichmacher-Funktion zu verstehen und die Konsonanten weich auszusprechen. Denn im Urslawischen bezeichnete der Vorfahre des Weichheitszeichens ein sehr kurzes И [i], das fast wie ein [j] nur ohne Reibelaut klang. Konsonanten, die vor den Lauten [i] und [j] stehen, werden im Russischen weich ausgesprochen, weil sich die Position der Zunge verändert. Um einen russischen i- bzw. j-Laut zu produzieren, hebt man den mittleren Teil der Zunge nach oben. Die Zungenspitze bewegt sich nach unten und drückt gegen die unteren Zähne: j – i – j – i. Diese Zungenbewegung beeinflußt die Aussprache des Konsonanten. Mit der Zeit ist dieser superkurze i-Laut aus dem Russischen verschwunden. Geblieben ist das Weichheitszeichen Ь, das weiche Konsonanten kenntlich macht und uns signalisiert, dass wir die Zunge so bewegen sollten, als wollten wir hinter dem Konsonanten ein [i] bzw. ein [j] aussprechen.

Im Internationalen Phonetischen Alphabet (IPA) wird das Weichheitszeichen in der Lautschrift mit einem hochgestellten J dargestellt: [ʲ]. Das zeigt, das es kein vollständiger j-Laut ist. Es ist wichtig, keinen j-Laut zu erzeugen, um die Konsonanten weich klingen zu lassen! Wir bewegen die Zunge so als wollten wir J aussprechen, produzieren aber keinen Laut. Noch mal zur Erinnerung: der Zungenrücken hebt sich und die Zunge bewegt sich nach vorne. Wichtig: Weiche Konsonanten werden nicht gehaucht. (Im Russischen gibt es generell keine Hauchlaute.) Die Zunge verändert die Position, erzeugt aber keinen Laut. Vergleiche: hart [t], gehaucht [tʰ], weich [tʲ].

Im Russischen gibt es 21 Konsonantenbuchstaben. 15 davon können hart oder weich ausgesprochen werden. Es ist sehr wichtig, den Unterschied zwischen weichen und harten Konsonanten zu erkennen und zu lernen, weiche Konsonanten richtig auszusprechen.

Viele, die Russisch lernen, sprechen die Konsonanten immer in etwa gleich aus, und zwar hart. Den meisten fällt es schwer, den Unterschied zwischen hart und weich herauszuhören, von der richtigen Aussprache ganz zu schweigen. Russisch Muttersprachler hören den Unterschied sofort. Wer seine Aussprache im Russischen verbessern will, sollte auf jeden Fall sein Gehör für hart/weich trainieren und auch die Aussprache üben. Mehr Informationen dazu und Übungen für einzelne Buchstaben gibt es in unserem Artikel mit Video: Aussprache von harten und weichen Konsonanten auf Russisch

In diesem Video vergleichen wir die Aussprache von Wörtern mit dem Weichheitszeichen. Ich sage das Wort zuerst richtig, d. h. spreche den Konsonanten vor dem Ь weich aus. Dann spreche ich den Konsonanten falsch (= hart) aus und zum Schluß noch mal richtig (= weich).

Beispiele für die weiche Aussprache von Konsonanten vor dem Ь
Weichheitszeichen Ь am Wortende
жизнь
[schschyznʲ]
Leben
гость
[goßtʲ]
Gast
любовь
[lʲubófʲ]
Liebe
словарь
[slawárʲ]
Wörterbuch
десять
[dʲéßʲitʲ]
zehn
здесь
[zdʲesʲ]
hier
кремль
[krʲemlʲ]
Kreml
Weichheitszeichen Ь mitten im Wort
маленький
[málʲinʲkʲij]
kleiner
просьба
[prósʲba]
Bitte
мальчик
[málʲtschik]
Junge
нормально
[narmálʲna]
normal
сколько
[ßkólʲka]
wieviel
горький
[górʲkʲij]
bitterer

Das Weichheitszeichen und die Verben

Bei Verben hilft das Weichheitszeichen vor allem, den Infinitiv von anderen Verbformen zu unterscheiden, sowohl akustisch als auch schriftlich.

Die meisten russischen Verben enden im Infinitiv auf -ТЬ [tʲ]. Im Infinitiv wird das Т also weich ausgesprochen.

Manche Verben haben in der 3. Person Singular oder Plural im Präsens bzw. Futur fast dieselbe Form wie der Infinitiv. Der einzige Unterschied besteht darin, dass diese Formen ohne das Weichheitszeichen geschrieben und mit einem harten Т [t] am Ende ausgesprochen werden.

Beispiele für Verbformen, die sich nur durch das Ь unterscheiden
Infinitiv
mit Ь (T weich)
3. Person Singular
ohne Ь (T hart)
говорить
[gawarʲítʲ]
sprechen
говорит
[gawarʲít]
spricht
ездить
[jézdʲitʲ]
fahren, reisen
ездит
[jézdʲit]
fährt, reist
стоить
[ßtóitʲ]
kosten
стоит
[ßtóit]
kostet
спешить
[ßpʲischýtʲ]
sich beeilen
спешит
[ßpʲischýt]
beeilt sich
закончить
[zakóntschitʲ]
beenden
закончит
[zakóntschit]
wird beenden
Infinitiv
mit Ь (T weich)
3. Person Plural
ohne Ь (T hart)
лежать
[lʲischschátʲ]
liegen
лежат
[lʲischschát]
(sie) liegen
слышать
[slýschatʲ]
hören
слышат
[slýschat]
(sie) hören
молчать
[maltschátʲ]
schweigen
молчат
[maltschát]
(sie) schweigen
кричать
[krʲitschátʲ]
schreien
кричат
[krʲitschát]
(sie) schreien
стоять
[ßtajátʲ]
stehen
стоят
[ßtaját]
(sie) stehen
отдохнуть
[atdachnútʲ]
sich erholen
отдохнут
[atdachnút]
(sie) werden sich erholen

Das Weichheitszeichen bei reflexiven Verben

Die reflexiven Verben sind eine Ausnahme, was die Aussprache von der Kombination Т+Ь angeht.

Im Russischen enden viele reflexive Verben im Infinitiv auf -ТЬСЯ. Hier wird das Т aber trotz des nachstehenden Weichheitszeichens hart ausgesprochen. Die Endung klingt also wie [tsa].

Auch manche reflexive Verben unterscheiden sich in der 3. Person Singular oder Plural im Präsens bzw. Futur vom Infinitiv nur dadurch, dass sie ohne das Weichheitszeichen, also mit -ТСЯ am Ende, geschrieben werden. Die Aussprache ist gleich wie beim Infinitiv, d. h. hart[tsa].

Bei den reflexiven Verben hilft das Weichheitszeichen also nur, den Infinitiv von der 3. Person Singular bzw. Plural im Präsens bzw. Futur schriftlich zu unterscheiden.

Beispiele für Formen von reflexiven Verben, die sich nur durch das Ь unterscheiden
Infinitiv
T hart trotz Ь
3. Person Singular
T hart ohne Ь
нравиться
[nráwʲitsa]
gefallen
нравится
[nráwʲitsa]
gefällt
готовиться
[gatówʲitsa]
sich vorbereiten
готовится
[gatówʲitsa]
bereitet sich vor
познакомиться
[paznakómʲitsa]
kennenlernen
познакомится
[paznakómʲitsa]
wird kennenlernen
удивиться
[udʲiwʲítsa]
sich wundern
удивится
[udʲiwʲítsa]
wird sich wundern
3. Person Plural
T hart ohne Ь
улыбнуться
[ulybnútsa]
lächeln
улыбнутся
[ulybnútsa]
werden lächeln
вернуться
[wʲirnútsa]
zurückkommen
вернутся
[wʲirnútsa]
werden zurückkommen
бояться
[bajátsa]
Angst haben
боятся
[bajátsa]
(sie) haben Angst
состояться
[ßaßtajátsa]
stattfinden
состоятся
[ßaßtajátsa]
werden stattfinden

ACHTUNG: Ein paar wenige reflexive Verben enden im Imperativ auf -ТЬСЯ. Im Imperativ wird das Т vor dem Weichheitszeichen weich ausgesprochen: [tʲsa]. Vergleiche:

Infinitiv = Т hart trotz Ь: ЗАБОТИТЬСЯ [zabótʲitsa] = sorgen für, sich kümmern
3. Person Singular = Т hart: ЗАБОТИТСЯ [zabótʲitsa] = (er, sie, es) sorgt für, kümmert sich
Imperativ = Т weich: ЗАБОТЬСЯ [zabótʲsa] = Sorge dich! Kümmere dich!

Das Weichheitszeichen nach den Zischlauten Ж, Ш, Щ und Ч

Im Russischen gibt es Konsonanten, die entweder immer weich oder immer hart ausgesprochen werden. Dazu gehören die so genannten Zischlaute Ж, Ш, Щ und Ч.
Ж [schsch] und Ш [sch] sind immer hart.
Щ [schtsch] und Ч [tsch] sind immer weich.

Das Weichheitszeichen hat keinen Einfluss auf die Aussprache von Zischlauten. Das heißt, dass Ж und Ш in den Kombinationen ЖЬ und ШЬ hart bleiben. Щ und Ч sind weich, egal ob ein Ь dahinter steht oder nicht.

In den Kombinationen ЖЬ, ШЬ, ЩЬ und ЧЬ hat das Weichheitszeichen eine grammatische Funktion. Es hilft, Wortarten und Wortformen zu erkennen und ist auch für die Rechtschreibung wichtig. Hier ein paar Beispiele:

  • Substantive, die auf -ЖЬ, -ШЬ, -ЩЬ und -ЧЬ enden, sind weiblich:
    молодёжь [maladʲóschsch] = Jugend
    мышь [mysch] = Maus
    помощь [pómaschtsch] = Hilfe
    ночь [notsch] = Nacht
    Russische weibliche Substantive, die auf Weichheitszeichen -Ь enden: Infos und Übung
    Wenn hinter Ж, Ш, Щ und Ч kein Weichheitszeichen steht, dann ist der Substantiv männlich:
    нож [noschsch] = Messer
    карандаш [karandásch] = Bleistift
    борщ [borschtsch] = Borschtsch
    ключ [klʲútsch] = Schlüssel
    Warum ist es wichtig, weibliche und männliche Substantive voneinander zu unterscheiden? Weil sie unterschiedlich dekliniert werden.
    Beispiele für die Deklination von russischen Substantiven
  • Russische Adverbien und Partikeln, die auf einen Zischlaut enden, werden mit dem Weichheitszeichen geschrieben. Das Weglassen des Weichheitszeichens gilt als grober Rechtschreibfehler.
    настежь [náßtʲischsch] = weit offen
    точь-в-точь [totsch-f-tótsch] = ganz genau
    лишь [lʲisch] = nur, sobald, erst
    Die Ausnahmen sind drei Adverbien, eine Partikel und ein Bindewort, die auf -Ж enden:
    уж [uschsch] (Abkürzung von ужe [uschsché]) = schon
    замуж [zámuschsch] = Das Wort wird gebraucht, wenn eine Frau heiratet bzw. verheiratet wird, zum Beispiel: выйти замуж = heiraten (für eine Frau). Mehr dazu unter: Heiraten auf Russisch / Wenn Frauen heiraten
    невтерпёж [nʲiftʲirpʲóschsch] = so sehr, dass man kaum abwarten kann / unausstehlich
    аж [aschsch] (Abkürzung von даже [dáschsche]) = sogar
    меж [mʲéschsch] (Abkürzung von между [mʲéschschdu]) = zwischen, unter

Und der der Vollständigkeit halber noch ein paar Beispiele für Verbformen mit Zischlauten und dem Weichheitszeichen. Hier ist das Weichheitszeichen vor allem für die Rechtschreibung wichtig.

  • Manche Verben enden im Infinitiv auf -ЧЬ bzw. die reflexiven auf -ЧЬСЯ:
    мочь [motsch] = können, dürfen, imstande sein
    лечь [lʲétsch] = sich hinlegen
    беречься [bʲirʲétschsa] = sich schonen, sich hüten
    стричься [ßtrʲítschsa] = sich die Haare schneiden (lassen)
  • Auf -ШЬ enden russische Verben in der 2. Person Singular (Präsens oder Zukunft). Die reflexiven Verben enden auf -ШЬСЯ:
    ты говоришь [gawarʲísch] = du sagst
    ты сделаешь [zdʲélaisch] = du wirst machen / gemacht haben
    ты нравишься [nráwʲischsa] = du gefällst
    ты останешься [aßtánʲischsa] = du wirst bleiben
  • Auf -ЖЬ(ТЕ), -ШЬ(ТЕ), -ЩЬ(ТЕ) und -ЧЬ(ТЕ) enden manche Verben im Imperativ. Bei reflexiven Verben wird daraus im Imperativ Singular -ЖЬСЯ, -ШЬСЯ, -ЩЬСЯ, -ЧЬСЯ und im Imperativ Plural -ЖЬТЕСЬ, -ШЬТЕСЬ, -ЩЬТЕСЬ und -ЧЬТЕСЬ:
    Режь! [rʲeschsch] = Schneide! / Режьте! [rʲéschschtʲe] = Schneidet! bzw. Schneiden Sie! (Imperativ von резать)
    Ешь! [jeschsch] = Iss! / Ешьте! [jéschschtʲe] = Esst! bzw. Essen Sie! (Imperativ von есть)
    Прячься! [prʲátschsa] = Versteck dich! / Прячьтесь! [prʲátschtʲisʲ] = Versteckt euch! bzw. Verstecken Sie sich! (Imperativ von прятаться)
    Не морщься! [nʲi mórschtschsa] = Verzieh das Gesicht nicht!/ Не морщьтесь! = [nʲi mórschtschtʲisʲ] = Verzieht das Gesicht nicht! bzw. Verziehen Sie das Gesicht nicht! (Imperativ von морщиться = sich furchen, sich in Falten legen, Gesicht verziehen)

Das Weichheitszeichen vor Е, Ё, Ю, Я, И und О

Vor Е, Ё, Ю, Я, И und О hat das Weichheitszeichen eine trennende Funktion und wird im Russischen auch “trennendes Weichheitszeichen” (Russisch: разделительный мягкий знак) genannt. Man spricht von einer Trennung, weil die genannten Vokalbuchstaben in den Kombinationen ЬЕ, ЬЁ, ЬЮ, ЬЯ, ЬИ und ЬО mit einem J vor dem Vokal ausgesprochen werden: [je], [jo], [ju], [ja], [ji] und [jo]. Das J trennt also das Vokal vom Konsonanten.

WICHTIG: Viele denken, dass Е, Ё, Ю und Я immer mit einem J vorne ausgesprochen werden. Doch das stimmt nicht. Wie [je], [jo], [ju] und [ja] werden diese Vokalbuchstaben nur am Wortanfang, nach Vokalen sowie nach einem Weichheits- oder Härtezeichen (Ъ) ausgesprochen.

Hier ein paar Beispiele mit den Buchstabenkombinationen ЬЕ, ЬЁ, ЬЮ und ЬЯ:

счастье [schtscháßʲtʲje] = Glück
здоровье [zdarówʲje] = Gesundheit
серьёзно [ßʲirʲjózna] = ernst, ernsthaft
бельё [bʲilʲjó] = Wäsche
вьюга [wʲjúga] = Schneesturm, Schneegestöber
я пью [ja pʲju] = ich trinke
друзья [druzʲjá] = Freunde
альянс [alʲjáns] = Allianz

Jetzt sage ich diese Wörter noch mal. Zuerst spreche ich das Wort richtig aus, dann so wie es ohne das Weichheitszeichen, d. h. ohne J vor dem Vokal, klingen würde, und zum Schluss wieder richtig. Versuche, den Unterschied in der Aussprache herauszuhören.

Die russischen Vokale И und О werden nur nach dem Weichheitszeichen, also nur in den Kombinationen ЬИ und ЬО wie [ji] bzw. [jo], d. h. mit einem J vorne, ausgesprochen.

Beispiele für Wörter mit ЬИ:
чьи [tschjí] = wessen (die Pluralform von чей (m) [tschéj] = wessen)
статьи [ßtatʲjí] = Artikel (die Pluralform von статья (f) [ßtatʲjá] = Artikel)
семьи [ßʲémʲji] = Familien (die Pluralform von семья [ßʲímʲja] = Familie)
в-третьих [ftrʲétʲich] = drittens

Die Kombination ЬО ist im Russischen selten und kommt nur in Fremdwörtern vor, zum Beispiel:
бульон [bulʲjón] = Bouillon, Fleischbrühe
каньон [kanʲjón] = Canyon
лосьон [laßʲjón] = Lotion
синьор [ßʲinʲjor] = Señor

Das Weichheitszeichen hilft, Wörter zu unterscheiden

Im Russischen gibt es Wörter, die sich nur durch die weiche bzw. harte Aussprache von Konsonanten unterscheiden. Das Weichheitszeichen hilft, solche Wörter zu erkennen und richtig auszusprechen.

Beispiele für russische Wörter, die sich nur durch das Ь unterscheiden
Mit Ь
(Konsonant weich)
Ohne Ь
(Konsonant hart)
весь
[weßʲ]
ganzer
вес
[weß]
Gewicht
брать
[bratʲ]
nehmen
брат
[brat]
Bruder
мель
[mʲelʲ]
Untiefe
мел
[mʲel]
Kreide
пыль
[pylʲ]
Staub
пыл
[pyl]
Glut, Eifer
сталь
[ßtalʲ]
Stahl
стал
[ßtal]
(er) wurde
жарь
[schscharʲ]
Brate! / Röste!
жар
[schschar]
Hitze, Glut
полька
[pólʲka]
1) Polin 2) Polka (Tanz)
полка
[pólka]
Regal, Fach
банька
[bánʲka]
liebevolle Bezeichnung von Banja
банка
[bánka]
Büchse, Dose, Glas
галька
[gálʲka]
Kiesel
галка
[gálka]
Dohle
Beispiele für russische Wörter, die sich nur durch das Ь vor dem Vokal unterscheiden
Mit Ь
(mit J)
Ohne Ь
(ohne J)
семья
[ßʲímʲja]
Familie
семя
[ßʲémʲa]
Samen
польёт
[palʲjót]
wird gießen / bewässern
полёт
[palʲót]
Flug
полью
[palʲjú]
werde gießen / bewässern
полю
[palʲú]
(ich) jäte

Zusammenfassung

Das Weichheitszeichen erfüllt im Russischen folgende wichtige Funktionen:

  • Es zeigt, dass davor stehende Konsonanten weich ausgesprochen werden.
    Ausnahmen:
    – Das Т in der Endung -ТЬСЯ [tsa] im Infinitiv bei reflexiven Verben.
    – Zischlaute
  • Es hilft, weibliche und männliche Substantive, Adverbien, Partikeln sowie verschiedene Verbformen zu erkennen.
  • Es zeigt, dass Е, Ё, Ю, Я, И und О mit einem J vorne, also wie [je], [jo], [ju], [ja], [ji] und [jo] ausgesprochen werden.
  • Es hilft, Wörter, die sich nur durch das Weichheitszeichen unterscheiden, richtig auszusprechen und so Missverständnisse bei der Kommunikation auf Russisch zu vermeiden.

Verwandte Artikel

Russische Schrift und Aussprache
Aussprache von harten und weichen Konsonanten auf Russisch (mit Video)
Übungen zur praktischen Phonetik der russischen Sprache: Aussprache, Rechtschreibung, Intonation
Podcast-Lektion 72: Übungen zur Aussprache des russischen Lauts Ж [schsch]
14 russische Zungenbrecher als Aussprachübung zum Anhören, Mitlesen, Mitsprechen und Schmunzeln.
Russische Verben mit Konjugation und Aussprache zum Anhören
Videos zum Russisch Lernen

Ein Kommentar zu “Das Weichheitszeichen Ь im Russischen”

  1. Hans-Peter

    Wie immer, so auch hier sehr detailliert, trotzdem verständlich und praktisch nachvollziehbar erklärt. Vielen Dank!

    Im Polnischen hat das i, wenn, und nur dann, zwischen einem Konsonanten und Vokal stehend, exakt diese Funktion, wie es sie, von Anastassia oben sehr gut beschrieben, im Altslawischen hatte, auch heute noch. Es gibt keinen separaten Buchstaben für das Weichheitszeichen, dessen Funktion übernimmt auch das i in der Buchstabenfolge Konsonant + i + Vokal. Hier bildet das i also keine eigene Silbe, da es eben dann dieselbe oben beschriebene Funktion eines Weichheitszeichen wie im Russischen hat. (Da ist also Russisch für den Anfänger einfacher, da das Weichheitszeichen ein separater [stummer] Buchstabe ist und somit sehr einfach als solcher sofort erkennbar.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.