Russische Rezepte

Videos (Alle Rezept Videos bei YouTube)

  • 3 russische Buletten Kotlety mit PetersilieKotlety
  • Bohnen-BorschtschBohnen-Borschtsch
  • Salat OlivierSalat Olivier
  • Sibirische Pelmeni servierenSibirische Pelmeni
  • OladjiOladji

Das russische Osterbrot heißt Kulitsch – кулич. Schmackhafte und aromatische Osterbrote gehören in Russland unbedingt auf jede Ostertafel. Traditionell werden Osterbrote und andere Osterspeisen am Karsamstag in der Kirche geweiht. In Russland ist es üblich, mehrere unterschiedlich große Osterbrote zu backen, auch um sie an Freunde und Bekannte zu verschenken.

In Russland ist Wodka nicht einfach irgendein alkoholisches Getränk – er ist ein Teil der russischen Kultur. Je nach Anlass sorgt Wodka für fröhliche Geselligkeit, macht die Trauer erträglicher oder besiegelt wichtige Verträge. Bei all dem gilt: nur ein qualitativ hochwertiger Wodka – und in Maßen getrunken – garantiert den perfekten Genuss!

Saftige flache gebratene Klößchen aus Hackfleisch oder -fisch heißen auf Russisch Kotlety. Sie sind den deutschen Buletten ähnlich und sollten nicht mit Koteletts verwechselt werden. Ein einfaches Rezept für saftige Kotlety mit Video, Schritt für Schritt Zubereitung, Tipps und Ideen für Variationen.

Anzeige

In einem Tontopf zubereitet ist Buchweizen mit Fleisch eine sättigende, saftige, zarte und aromatische Spezialität der russischen Küche. Da Buchweizen in Russland generell sehr beliebt ist, gibt es viele Rezepte für Buchweizen im Tontopf.

Die russischen Pfannkuchen heißen Blini (oder liebevoll Blintschiki). Wenn man an die russische Küche denkt, fallen einem oft Blini als Erstes ein. In Russland serviert man Pfannkuchen oft gefüllt oder faltet Blini zusammen und tunkt sie in saure Sahne. Wie inzwischen jeder aus der Werbung weiß, essen auch die berühmten Klitschko-Brüder Vitaly und Wladimir gerne mal Blini.

Die russische weiße Bohnensuppe mit Walnüssen ist die richtige Stärkung im Winter. Diese Bohnensuppe schmeckt gut und liefert viel Eiweiß.

Anzeige

Als Beef Stroganoff bezeichnet man zartes, in saure Sahne Soße zubereitetes Rindergeschnetzeltes. Beef Stroganoff ist kein Nationalgericht der russischen Küche. Es wurde in Russland Ende des 19. Jh. erfunden und nach einem Grafen Stroganoff benannt.

Ein Festmahl ohne den Salat Oliver ist in Russland undenkbar. Im 19. Jahrhundert ließ sich der russische Adel den von einem französischen Koch zubereiteten Salat schmecken. Das Rezept, nach dem der Salat Olivier heute in Russland meistens zubereitet wird, ist deutlich einfacher, als das Rezept des erfinderischen Franzosen. Das Rezept mit einer bebilderten Schritt-für-Schritt Anleitung, Variationen und Geschichte.

Das Restaurant Newski in St. Petersburg ist für seine kreative russische Küche bekannt. Der Chefkoch des Restaurants Ilja Schkirando (russisch: Илья Шкирандо) hat sich auf Rezepte der russischen Küche des 19. Jh. spezialisiert und verwöhnt seine Gäste mit traditionellen und leckeren Speisen.

Anzeige

Sibirische Pelmeni nach dem Rezept vom Literaturcafé in Sankt Petersburg.

In der russischen Küche gibt es zahlreiche Fischgerichte. Zum einen liegt das an den fischreichen Gewässern Russlands und zum anderen an den langen und strengen Fastenzeiten der Orthodoxen Kirche. An manchen der fast 200 Fastentage im Jahr darf kein Fleisch und Fisch nur in gekochter Form gegessen werden. Deswegen entstanden in der russischen Küche mit der Zeit viele leckere Gerichte aus gekochtem Fisch.

Perepetschi (russisch: перепечи) ist das traditionelle Gericht der Republik Udmurtien in der Russischen Föderation. Das sind so etwas wie kleine Pizzas ohne Käse oder offene Piroggi.